Tschüss Overknees

Kniehohe Stiefel sind wieder da!

Lange waren sie in Vergessenheit geraten, aber jetzt feiern sie ein Riesen-Comeback: kniehohe Stiefel. Pünktlich zum Mode-Winter erklärt STYLEBOOK den Trend und verrät, wie man ihn am besten trägt.

Stiefel
Kniehohe Stiefel in Python-Optik oder im Cowboystiefel-Style sind DER Mode-Hit diesen Herbst
Foto: Getty Images

Wer hätte das gedacht? Nachdem letzten Winter Overknees einen überraschenden Hype auslösten, steht diese Saison ein echter Klassiker auf unseren Must-Buy-Listen: der kniehohe Stiefel. Auffälligstes Merkmal ist – wie der Name schon sagt –, dass er knapp unter dem Knie endet.

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung 

Neben dem klassischen Modell – flach und aus schwarzem Leder – präsentiert sich der Stiefel jetzt häufig im 60ies- und 70ies-Look mit rundlicher Spitze und Blockabsätzen. Es gibt ihn aber auch in spitzer 80ies-Form, mit Schnürungen, in Metallic-Optik oder mit Fransen. Neu sind vor allem helle Ledertöne, die es uns ganz besonders angetan haben. Wie man die Modelle am coolsten stylt? Hier die fünf wichtigsten Regeln:

1. Minis für die Maxi-Wirkung

Street Style Frau mit Kostüm und Stiefel

Kniehohe Stiefel können durchaus im Büro getragen werden – auch außerhalb der kreativen Branche. Richtig schick wird es mit einem Kostüm im angesagten Karo-Design. Damit es nicht zu wild fürs seriöse Geschäftsmeeting wird, sollten Stiefel und Kostüm in der gleichen Farbwelt bleiben.
Foto: Getty Images

Wer schlanke Beine hat, trägt zu kurzen A-Linien-Kleider oder ausgestellten Mini-Röcken Stiefel im Retro-Design mit Blockabsatz und runder Spitze. Damit es nicht billig wirkt, am besten dazu eine hochgeschlossene Bluse oder einen Rollkragenpulli kombinieren. Achten Sie darauf, dass die Schuhe möglichst schlicht gehalten sind. Denn alles, was das Bein optisch unterbricht, staucht die Silhouette. Wer die Kombi lässig-sexy mag, greift zu sportlicheren Stiefeln mit breitem Schaft, Mini-Rock plus überlangem Flausch-Pulli oder lässigem Oversize-Mantel.

2. Helle Farben ziehen sich an

Rothaarige Frau mit Trenchcoat und Stiefel

Helle Stiefel haben gegenüber dunklen Modellen den Vorteil, dass sie das Bein optisch verlängern. Funktioniert auch bei Stiefeln mit flachen Absatz.
Foto: Getty Images

So sehen Sie gleich fünf Jahre jünger aus. Ton-in-Ton-Outfits wie zum Beispiel helle Wildlederstiefel, Pencil-Skirt und dazu ein gut geschnittener Blazer eignen sich übrigens super für’s Büro, weil sie seriös und cool zugleich wirken.

Auch interessant: Mit diesen Boots und Stiefel kommen Sie durch den Winter

3. Midi-Länge ist elegant

Die Kombi aus kniehohen, femininen Stiefel zu knie- bis wadenlangen Röcken oder Kleidern ist erwachsen und elegant. Spitzenkleider bekommen mit braunen Retro-Stiefeln einen Boho-Touch. Spitze 80ies-Stiefel werden businesstauglich, wenn Sie einen weit geschnittenen Mantel dazu stylen. Wichtig: Die Stiefelsaum muss unter dem Rocksaum verschwinden!

Roter Spitzenrock mit Stiefeln

Knie- und midilange Röcke funktionieren zu Stiefeln, wenn Haut gezeigt wird, zum Beispiel durch einen hohen Beinschlitz.
Foto: Getty Images

4. Je auffälliger die Stiefel, desto schlichter die Klamotte

Schuhe, die alle Blicke auf sich ziehen, verlangen zurückhaltende Kleidung. Alles andere sieht schnell überladen aus. Metallic-Stiefel zum Beispiel passen tagsüber zu hellen Ton-in-Ton-Outfits und abends zum kleinen Schwarzen. So können die Schuhe ihre volle Wirkung entfalten. Akzente setzen Sie mit filigranem Schmuck oder einer Eyecatcher-Handtasche.

Frau mit Pythonstiefel

Schuhe in Python-Optik sind der Mode-Hit diesen Herbst. Bleiben Sie in einer Farbfamilie, damit der Schlangenlook nicht zu wild wird.
Foto: Getty Images

5. Hosen müssen kurz sein

Frau mit Culotte

Die modischen Culottes können durchaus im Winter weitergetragen werden. Schmale Stiefel sehen am besten zu Hosenröcken aus. Achtung: Derbe Booties besser nicht zum Culottes-Look kombinieren, sie wirken schnell plump.

Foto: Getty Images

Kniehohe Stiefel trägt man zu lässigen Bermudas oder zu wadenlangen Hosenröcken mit weiten Beinen. Bei kurzen Hosen ist es wichtig, dass die Stiefel lässig und flach und nicht zu sexy sind. Culottes aus Tweed oder Leder wiederum vertragen elegantere oder auffällige Stiefel wie zum Beispiel mit Pythonleder-Optik.