Warm, trocken, stylisch

Mit diesen Boots und Stiefeln kommen Sie durch den Winter

Spätestens der erste Schneefall bringt die Wahrheit ans Licht: Sind wir schuhtechnisch für die kalte Jahreszeit gerüstet? STYLEBOOK weiß, welche Boots und Stiefel jetzt in Ihren Schuhschrank gehören.

1. Derbe Schnürstiefel

In hellem Leder sind diese Klassiker-Boots sowohl bei amerikanischen Hip-Hop-Stars als auch hierzulande extrem angesagt. Fakt ist: Wenn Sie den Allrounder gut pflegen, wird er nicht nur von Saison zu Saison immer besser aussehen (Stichwort coole Leder-Patina!), er lässt sich auch extrem vielseitig stylen – als lässiger Kontrast zu Kleid und Mantel oder sportlich zu Jeans und kurzer Jacke.

Lederschnürstiefel (hier von Timberland) gehören zu den beliebtesten Schuhen im Herbst und Winter
Foto: Getty Images

Unser Fazit: Funktioniert bei Frauen und Männern und gibt winterlichen Outfits einen sportlichen Touch – ein zeitloser Favorit!

Auch interessant: Kein Bügeleisen? So bekommen Sie Ihre Kleider dennoch glatt!

2. Gefütterte Stiefel

Noch eine Nummer wärmer wird es mit gefütterten Leder-Boots:

Gefütterte Stiefel halten sicher warm

Auch gefütterte Stiefel können chic aussehen – vor allem dann, wenn sie Ton in Ton mit dem Mantel gewählt werden
Foto: Getty Images

Besonders stylisch sehen solche Boots als derber Stilbruch zum Mini-Rock aus, die breite Schnürung und wollige Fütterung lassen die Beine außerdem schmaler wirken. Unser Fazit: Dieser Schuh hält zuverlässig warm. Und wer kein Extrageld ausgeben will, der kann ganz easy seine normalen Boots mit Woll- oder Fleece-Einlage winterfest machen.

Auch interessant: Dafür sind die Schulterklappen auf Mänteln wirklich gut

3. Hiking Boots

An Trekkingschuhe gewöhnen wir uns jetzt ganzjährig! Statt nur zum Wandern im Sommer begleiten uns die festen Treter jetzt auch in der kalten Jahreszeit und mausern sich sogar klimmklammheimlich zum Mode-Geheimtipp der Saison.

Hiking Boots auf der Copenhagen Fashion Week

Auf der Fashion Week in Kopenhagen präsentierte das Label Ganni den Trend dieses Winters: Hiking Boots als Stilbruch zu femininen Outfits
Foto: Getty Images

Besonders beliebt ist jetzt die Kombination aus klassischen Hiking Boots zum femininen Kleid, zusätzliche Akzente setzen farbliche Schnürsenkel in Neonfarben. Unser Fazit: Dieser Trend macht auch bei noch so miesem Wetter gute Laune! Pluspunkt Nachhaltigkeit: Die gefütterten Wanderstiefel freuen sich über die Zweitverwertung als Winterschuh.

Auch interessant: Diese Trendteile von Zara, H&M, Mango und ASOS brauchen wir jetzt

5. Moon Boots

Es gibt Temperaturen, da entfällt jeglicher Dresscode, bei mehrstelligen Minusgraden wollen wir eigentlich gar nicht mehr vor die Tür. Wenn es sich aber nicht vermeiden lässt, dann zählt eigentlich nur nur noch „mehr ist mehr“. Weil wir beim Zwiebel-Look schuhtechnisch schnell an unsere Grenzen kommen, muss eben die Außenschicht dicker werden. Nicht immer schön, aber durchaus auch stylisch:

Moon Boots halten während der Berlin Fashion Week warm

Zur schwarzen, schmalen Jeans oder Strumpfhose kombiniert, sehen diese Moon Boots durchaus stylisch aus.
Foto: Getty Images

Ein dicke Gummisohle isoliert hier gegen die Kälte, die synthetische Textil- oder Lederoberfläche schützt vor Unterkühlung und Nässe. Unser Tipp: Stylen Sie diese Boots immer zu schmalen Hosen oder mit Kleid oder Rock und dunklen Strumpfhosen, um die grob anmutende Optik der Schuhe auszugleichen.

Auch interessant: Warum man jetzt wieder Westen trägt

7. UGG-Boots

Mehrfach totgesagt, kommen die UGG-Boots trotzdem immer wieder hartnäckig zurück. Oder anders: Sie waren einfach nie weg! Der Grund dafür liegt auf der Hand, denn die mit Lammfell gefütterten Stiefel halten warm und geben ein Gefühl von Pantoffeln-to-Go. Das ist aber leider auch ihr großer Nachteil, ein Fußbett ist quasi nicht vorhanden, Ugg-Boots damit alles andere als fußschonend.

Außerdem sind die Stiefel alles andere als widerstandsfähig, das Wildleder ist sehr anfällig für Macken und Flecken. Die Sohle ist schnell einseitig abgelaufen, ein eleganter Gang wird zur echten Herausforderung. Unser Fazit: Dieser Stiefel begleitet Sie maximal morgens mit dem Hund vor die Tür oder darf als Wechsel-Option nach der Party im Auto auf Sie warten.

Auch interessant: Wie ein Dosenverschluss Platz im Kleiderschrank schafft

Socken als Anti-Rutsch-Hilfe

Allen Herbst- und Winterschuhen ist gemein, dass sie auf jeden Fall vor dem ersten Tragen imprägniert werden sollten. Das verhindert das Eindringen von Nässe und lässt Schmutz leichter entfernen. Wer unverhofft auf Blitzeis trifft, für den haben wir noch einen Geheimtipp: Einfach eine alte Socke über die Sohle streifen und kurze Strecken können gefahrlos zu Fuß zurückgelegt werden.

Tolle Winterschuhe zum Nachshoppen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 

Themen