Stylisch trotz Kälte

Diese Schals brauchen wir im Herbst – und so werden sie getragen!

Frauen mit Schals
Der klassische, einfarbige Strickschal ist in diesem Jahr nicht so omnipräsent wie sonst, stattdessen wird auf Fake Fur und Muster gesetzt
Foto: Getty Images

Jeden Winter das gleiche Dilemma: Man will sich möglichst dick einpacken, in einen XXL-Schal verkriechen, dabei aber weiter stylisch aussehen. Tatsächlich kann das mit den richtigen Winter-Accessoires problemlos gelingen. STYLEBOOK kennt die Schal-Trends, mit denen Sie nicht nur gut gewärmt, sondern auch gut gekleidet durch die kalte Jahreszeit kommen.

In diesem Winter darf Oma die Stricknadeln gerne in der Schublade lassen, grobmaschige Strickmodelle werden von flauschigen Webschals abgelöst. Dabei kommen die feinen Schals in unzähligen Varianten daher, von edlen Kaschmir-Pieces bis hin zu wildem Animalprint ist alles dabei, alternativ darf Frau sich jetzt auch in Fake Fur hüllen oder sich mit Halstüchern gegen die Kälte schützen.

Frau mit Schal

Grobmaschige Strickschals werden in diesem Winter von kuscheligen Webschals abgelöst
Foto: Getty Images

Karo-Muster

Herbst-Zeit ist Karo-Zeit! Das geometrische Muster findet sich in der kalten Saison auf allen Trend-Teilen wieder, Schals bilden da keine Ausnahme – von schwarz-weißen Hahnentritt-Klassikern über Glencheck bis hin zu buntem Schotten-Karo ist alles mit dabei. Letzteres ist übrigens schon lange nicht mehr festgelegt auf die übliche Rot-Blau-Mischung, besonders Braun– und Beigetöne werden gerne mit einer Knallfarbe ins Karo gemixt:

Frau mit Schal

Lange Karo-Schals gehören zu den Must-Haves in diesem Winter
Foto: Getty Images

Am häufigsten sieht man gerade feine Webschals mit dem klassischsten aller Muster, aber auch flauschigere Woll-Varianten sind beliebt. Sie werten ein schlichtes Outfit mühelos auf, wobei auch die Kombi zu wilderen Pieces nicht ausgeschlossen ist, weil Karo von allein immer elegant und niemals überladen wirkt. Wie wäre es also mit einem Karo-Schal zum schlichten Mantel und Leo-Rock?

Auch interessant: Diese Mützen tragen wir im Herbst und Winter 2019

Camouflage

Wichtig ist nur, dass das Muster nicht verfälscht wird, damit das Ganze nicht zu wild wird. Heißt: Bei den Farben sollte weiterhin auf den Mix aus Khaki, Schwarz und Braun gesetzt werden. Buntes Camouflage-Muster wirkt schnell billig und verfehlt so im Übrigen auch seinen Tarn-Zweck.

Frau mit Camouflage-Outfit

Tarnmuster trifft auf Tarnmuster: Wem das zu viel ist, kann auch schlichte Outfits mit dem angesagten Camouflage-Style aufpimpen
Foto: Getty Images

Animalprint

Ein Trend, der einfach nicht vorbeigehen will: Animalprint. Schon im letzten Jahr gab es jede Menge Leo-Schals zu sehen, und das bleibt auch in diesem Jahr angesagt, wobei die Tiermuster-Palette jetzt noch um Tiger- und Zebrastreifen ergänzt wird. Dadurch wird der Animal-Style zumindest ein bisschen ruhiger.

Frau mit Tiger-Schal

Eine Kombi, die immer Sinn macht: Leo-Muster und auch Tiger-Muster zu knalligem Rot
Foto: Getty Images

ANZEIGE

Animalprint Schal

✓ Extra großer Schal
✓ Sehr weich und warm
✓ Leo-Print

Extralange Schals

Mehr ist mehr! Das gilt zumindest in diesem Jahr, wenn es um die Länge von Schals geht – und von Mänteln, und von Cardigans und und und… Überlange Silhouetten sind in der Mode einfach gerade extrem angesagt. Kein Wunder, kann so doch ganz einfach mit unterschiedlichen Längen gespielt und jedem Look das gewisse Etwas verpasst werden. Da braucht es nicht mal wilde Muster, unifarbene Varianten in Überlänge sind so schon stylisch genug.

Auch interessant: Ladys, diese Mäntel bringen uns durch den Herbst

In Puncto Farben sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Der Beige-Trend setzt sich auch bei den Schals durch, aber auch graue und schwarze Klassiker oder Knallfarben wie Rot oder Royalblau sind extrem angesagt.

Frau mit langem Schal

Ein schlichter Schal in Überlänge wirkt doch direkt ein bisschen stylischer als das gleiche Modell in kürzer, oder?
Foto: Getty Images

Fake Fur

Wer es kuschelig warm haben will, aber nicht zur Standard-Strickschal greifen will, der kann sich in diesem Winter auch in stylisches Kunstfell hüllen. Das sieht direkt nach Grande Dame aus, verleiht dem Winter-Look den nötigen Glamour und hält obendrein mollig warm. Dabei ist ganz egal, ob Sie sich für bunte Varianten oder naturfarbene Modelle entscheiden, wichtig ist nur, dass es auch wirklich Fake-Fell ist!

Frau mit Fell-Schal

Fake Fur hält genauso warm wie ein dicker Strickschal, ist aber (mindestens) eine Nummer eleganter
Foto: Getty Images

Gemusterte Halstücher statt Schal

An nicht ganz so kalten Tagen werden Schals jetzt von stylischen Halstüchern abgelöst. Die werden vorzugsweise unter Pulli und Co. getragen und blitzen dann quasi wie ein Rolli als stylischer Hingucker aus dem Kragen hervor. Da gibt es in diesem Jahr jede Menge Varianten, von gemusterten Seidentüchern bis hin zu unifarbenen Teilen ist alles mit dabei.

Auch interessant: Ladys, so tragen wir Hoodies in diesem Herbst

Olivia Palermo

Olivia Palermo macht’s vor, die Fashion-Welt zieht nach: Halstücher sind die stylische Schal-Alternative an lauwarmen Wintertagen
Foto: Getty Images

Schal tragen mit Style

Möglich sind der einfache Twist (einmal um den Hals gewickelt, die Enden hängen vorne runter), der halbe Twist (halb um den Hals gewickelt, ein Ende hängt vorne, eins hinten) oder die Variante, bei der der Schal einfach nur über die Schultern gelegt wird. Warm hält vor allem die letzte Tragetechnik nur in Maßen, sieht dafür aber umso lässiger aus.