Trends für den Sommer

Wir wären dann so weit! Diese Sandalen bringt uns der Sommer

In diesem Jahr ist die Trendpalette bei den Sandalen besonders breit gefächert: Von "hässlich" bis elegant ist alles mit dabei.
Foto: Getty Images

Auch wenn sich der Frühling derzeit noch ziert – im Mai startet definitiv der Countdown für die Sandalen-Saison. STYLEBOOK weiß, welche Modelle uns dieses Jahr an die Füße kommen.

Bald startet hoffentlich die Sonnen-Saison und mit ihr die Zeit der luftigen Fußbekleidung. Unverzichtbar bei warmen Temperaturen: die passenden Sandalen. Von klobig bis zart, von auffällig bis leger – in diesem Jahr ist trendmäßig für jeden Fuß und jeden Geschmack etwas dabei. Neben den üblichen bunten Sommerfarben und braunen Ledertönen wird im Frühjahr/Sommer 2019 auf Weiß gesetzt.

„Ugly Sandals“

Geschmackssache: In diesem Sommer dürfen die Sandalen auch gerne „hässlich“ sein.
Foto: Getty Images

ANZEIGE

Golden Summer - mit Stil und Komfort

✔️Perfekt sitzend dank softem Materialmix
✔️Absatzhöhe: 2,5 cm
✔️In weiteren Farben erhältlich

Eines vorweg: Der „Ugly Shoe“-Trend macht auch vor den leichten Sommer-Schuhen nicht Halt – „hässliche“ Sneaker werden jetzt von „hässlichen“ Sandalen abgelöst. Plateausohlen und Klettverschlüsse sind dabei das A&O, denn passend zum derzeitigen Utility-Trend lautet die Devise: sportlich und bequem soll es sein! Damit die sommerlichen Treter aber nicht allzu sehr an die in Kindheitstagen verhassten Trekkingsandalen erinnern, gibt es ein Fashion-Upgrade: Die neuen Modelle kommen mit Glitzerapplikationen oder coolen Prints daher.

Wie wird’s getragen?

Influencer wie Leonie Hanne machen’s vor: Die Sandalen funktionieren mit einem lässigen Sommeroutfit in Batik-Optik, als Stilbruch zum Kleid oder als Utility-Komplettlook zum Overall. Zusätzlicher Pluspunkt: Wegen der dicken Sohle wirkt das Bein direkt länger und schmaler.

Auch interessant: Clogs – wie die Holzschuhe jetzt wieder stylisch werden

Riemchensandalen

Wer es femininer mag, sollte sich in diesem Sommer ein Paar „Strappy Sandals“ oder „Floss Heels“ zulegen. Die Riemchensandalen machen ihrem Namen alle Ehre: „Floss“ ist das englische Wort für Zahnseide, eine Anspielung auf die extrem dünnen Riemchen der Trendschuhe. Auch ein schmaler Absatz darf für den perfekten 90er-Vibe nicht fehlen. Damit sind die zarten Sandalen zwar weniger bequem als die robusten „Ugly-Sandals“, aber umso eleganter und werten mit ihrer filigranen Schnürung  jedes Outfit auf.

Gut geschnürt: Die neuen „Strappy Sandals“ leben von ihren extra dünnen Riemchen
Foto: Getty Images

Was muss man beachten?

Vorsicht: Der Fuß ist mit den eleganten Schühchen an sich zwar gut angezogen, aber trotzdem fast nackt. Deshalb sind gepflegte Füße ein absolutes Muss. Problematisch ist deshalb die Kombi aus breiten Füßen und „Floss Heels“ – wegen des schmalen Fußbetts und der festen Schnürung sind Druckstellen vorprogrammiert.

ANZEIGE

Das Must-Have für den Sommer

✔️Obermaterial: Leder
✔️Absatzhöhe: 6 cm
✔️In weiteren Farben erhältlich

PVC

In diesem Sommer wird es durchsichtig, die neue Trendformel lautet C2H3Cl – oder schlicht PVC. Der große Nachteil: Das Material ist nicht atmungsaktiv und sorgt daher schnell für Schwitz-Alarm. Ein Problem, das bei der Sandalen-Variante glücklicherweise entfällt: Transparente Riemen halten den Fuß, der Rest kann atmen. Damit ist PVC in Sandalen-Form nicht nur total angesagt, sondern auch (verhältnismäßig) funktional.

Doppel-Plastik: Die Trendkombi aus durchsichtiger Tasche und PVC-Sandalen gewährt Einblicke.
Foto: Getty Images

Wie wird’s kombiniert?

Die Trendschuhe passen eigentlich zu jedem Sommeroutfit, egal ob zur Palazzo– oder zur Cargohose. Extrem wichtig ist auch hier ein gepflegter Fuß, denn in den Plastik-Sandalen sieht man wirklich alles. Kleine Abhilfe für alle, denen das zu freizügig ist: einfach mit coolen Söckchen kombinieren.

Spitze Mules

Mules, die beliebten Trend-Slipper aus dem letzten Jahr, sind auch in diesem Sommer wieder da – allerdings mit Glam-Update. Sie kommen mit halbhohen Absatz und sind vor allem eins: spitz. Perfekt für alle, die ihre Zehen nicht zeigen, aber trotzdem auch nicht auf luftiges Schuhwerk im Sommer verzichten wollen!

Masha Sedgwick macht es vor: Sie trägt halbhohe Mules mit auffälligem Absatz zu einem All-Black-Look.
Foto: Getty Images

Wozu kombinieren?

Fashionistas tragen die praktischen Trendschuhe als Stilbruch zur Skinny Jeans mit fransigem Saum oder elegant in Kombination mit Culotte und Blazer. Gerade schlichten Outfits verleihen Modelle mit raffiniertem Absatz das gewisse Etwas.

Pantoletten

Unsere Lieblinge aus dem Frühling nehmen wir jetzt auch mit in die kommende Sommersaison, Pantoletten werden längst nicht mehr nur in den eigenen vier Wänden getragen. Die ehemaligen Hausschuhe gibt es in allen Formen und Farben, einzige Voraussetzung: Sie dürfen nicht langweilig sein. Deshalb werden die neuen Trendmodelle mit auffälligen Schnallen, Cut-Outs, Schleifen- oder Perlendeko aufgepimpt.

Zwei Trends in einem Schuh: weiße Pantoletten mit Cut-Outs.
Foto: Getty Images

Was ziehe ich dazu an?

Mit den flachen „Schlappen“ ist es ganz einfach, im Handumdrehen lässige Sommerlooks zu kombinieren. Besonders entspannt wirken sie mit heller Jeans und weißer Hemdbluse, für elegante Looks eignen sich perfekt Modelle aus Leder.