Discounterware sorgt für Mega-Ansturm

Jette Joops Mode für Aldi ist fast ausverkauft

Bei Aldi ist die Hölle los: Diesmal ist es kein raffinierter Küchenhelfer, der die Massen in den Discounter lockt. Auf dem Grabbeltisch liegt die neue Kollektion von Jette Joop (48).


Seit Montagmorgen liegt die neue Discounter-Kollektion von Jette Joop bei Aldi Süd aus und prompt ist sie so gut wie überall ausverkauft.

Anfang April wurde Jette Joops Aldi-Kollektion auf dem Catwalk präsentiert

Anfang April wurde Jette Joops Aldi-Kollektion auf dem Catwalk präsentiert Jette Joops Kollektion für Aldi. Foto: Getty Images

Designermode zum kleinen Preis
Schon vor Ladenöffnung sammelten sich Hunderte Kunden vor den Filialen in ganz Süddeutschland, um eines der begehrten Schnäppchen von Jette Joop zu ergattern. Insgesamt hat die Designerin 22 Kleidungsstücke und Accessoires entworfen, darunter Basics wie Shirts und Cardigans, Lounge-Hosen oder Handtaschen und Tücher. Keines der Designerteile kostet mehr als 20 Euro – und das machte sich in den Läden bemerkbar.

https://twitter.com/hashtag/Aldi?src=hash

Ausnahmezustand bei Aldi
Der Ansturm war enorm und in Rekordzeit so gut wie alles ausverkauft – nicht zuletzt, weil viele Kundinnen ihre Einkaufswagen bis zum Anschlag mit der limitierten Linie vollpackten. User teilten Fotos und Videos aus ihren Aldi-Filialen auf Twitter und Co. Die Szenen erinnern an den Run auf die letzte Balmain-Kollektion für H&M oder den Release der neuen Yeezy-Sneaker. Entsprechend gingen viele Kunden ohne ihre Wunschartikel wieder nach Hause. Schon wenige Stunden, nachdem die Kollektion in den Läden Einzug gehalten hatte, erschienen die ersten Stücke zu Wucherpreisen auf dem Schwarzmarkt.

https://twitter.com/hashtag/Aldi?src=hash