Fischerhut, Fedora…

Das sind die Hut-Trends für jeden Anlass und jede Gesichtsform

Aylin König mit klassischem Filzhut
Ein klassischer Filzhut steht jeder Gesichtsform und verleiht Ihrem Outfit einen seriösen Touch
Foto: Getty Images

Der Hut ist ein unterschätztes Accessoire, tatsächlich besitzt er die Macht, einen kompletten Look zu verändern! Wir erklären die aktuellen Trends, wem sie stehen und wie Sie sie am besten stylen.

Allwetterschutz wird chic: Der Fischerhut

Der richtige Anlass: Der Fischerhut ist ein beliebtes Freizeit-Accessoire geworden und begleitet uns auch in der kommenden Saison. Er schützt vor Wind, Regen UND Sonne und sieht dabei unverwüstlich lässig aus. Zu nachlässig sollten Sie den Hut daher nicht stylen, ein lässiges Outfit gelingt mit einer luftig geschnittenen schwarzen Hose und einem einfachen T-Shirt. Dazu kombinieren Sie Ihren Fischerhut am besten in Navy, Beige oder Khaki. Doch der Hut, der seiner Topf-Form auch den Namen „Bucket Hat“ verdankt, kann auch anders: Tragen Sie ihn als Kontrast zu langen floralen Kleidern! Neu sind Modelle mit grafischen Mustern und Logo-Prints. Wer den Stilbruch wagt, kann hier nach Lust und Laune Muster mixen, bleiben Sie dabei aber immer bei ähnlichen Farbfamilien und kombinieren Sie nur ähnlich große Muster und Logos, sonst wirkt der Look zu chaotisch.

ANZEIGE

Yuccer Damen Fischerhut


✔️ atmungsaktiv, wasser- und schmutzabweisend
✔️ bequem und langlebig
✔️ UV-Schutz

Passt zu dieser Frisur: Der Fischerhut ist auf jeden Fall Ihr bester Freund für Bad-Hair-Days, unbändiges Haar verschwindet darunter flächendeckend. Zu langen, leicht lockigen Haaren wirkt der Fischerhut besonders niedlich, mit einem kurzen Bob wird er frech. Jugendlich wirkt er allemal, wählen Sie Ihr Make-Up also entsprechend dezent.

Gut für diese Kopf- und Gesichtsformen: Der Fischerhut passt zu allen Gesichts-und Kopfformen – es gilt, je runder Ihr Gesicht, desto größer wählen Sie die Hut-Krempe. Sehr kleine Hüte passen nur zu sehr schmalen Gesichtern – und bieten entsprechend wenig Schutz vor Wetterwidrigkeiten.

Fischerhut zum Kleid gestylt

Schützt bei Wind und Wetter – der Fischerhut kommt jetzt auch in schick daher
Foto: Getty Images

Auch interessant: Warum wir den Style von Maya Thurman Hawke lieben

Visor-Cap löst Base-Cap ab

Der richtige Anlass: Ähnlich wie beim Fischerhut ist das Visor-Cap eher eine informelles Accessoire und trägt sich am besten im Urlaub oder in der Freizeit. Wenn Sie aber Lust haben, Ihr Business-Outfit außerhalb des Büros aufzulockern, ist das Visor-Cap ein cooler Twist zum Blazer. Achtung: Sonnenschutz ist hier relativ, denn lediglich Ihr Gesicht wird bedeckt. Insbesondere der Scheitel droht bei längerem Aufenthalt in der Sonne in der Mittagspause zu verbrennen.

Passt zu dieser Frisur: Zu dieser Cap passen simple, „undone“ Haare und Out-Of-Bed-Haare, die ein weiterer lässiger Kontrast zu formellen Blazern und Blusen sind. Alternativ können Sie einen einfachen Zopf binden, den Sie über dem Band befestigen.

Gut für diese Kopf- und Gesichtsformen: Da die Visor-Caps meist größenverstellbar sind, lassen Sie sich zu jeder Kopfform anpassen. Bei herzförmigen und runden Gesichtern empfiehlt es sich einzelne Strähnen aus dem Zopf zu lösen und seitlich neben dem Gesicht zu stylen – das zaubert die Konturen schmaler.

Visor Cap

Visor Caps kommen ohne Kopfbedeckung aus – achten Sie im Sommer also darauf, dass Sie sich nicht den Scheitel verbrennen

Auch interessant: Wir stehen jetzt auf Latzhosen und Latzkleider

Der klassische Filzhut

Der richtige Anlass: Dem maskulinen Touch dürfen Sie reichlich Schmuck entgegensetzen – belassen Sie dabei das übrige Outfit aber dezent, besonders schön wirkt der Hut zu monochromen Looks und natürlichem Make-Up mit roten Lippen!

ANZEIGE

B&S Teardrop Fedora Hut - 100% Wollfilz


✔️ Bequeme Passform
✔️ Wasserabweisend
✔️ Leichte Pflege

Passt zu dieser Frisur: Der Hut sieht besonders cool zu glatt gestylten Long und Short Bobs aus.

Gut für diese Kopf- und Gesichtsformen: Diese klassische Hutvariante sieht aufgrund ihrer schmalen Passform bei ovalen Gesichtern besonders elegant aus.

Auch interessant: Die schönsten Schnäppchen-Kleider für den Spätsommer

Klassischer Filzhut bei Aylin König

Zum All-White-Outfit setzt der klassische Filzhut einen zugleich lässigen und formellen Akzent
Foto: Getty Images

Auch interessant: Die schönsten Schnäppchen-Kleider für den Spätsommer

Trend: Farbe!

Der richtige Anlass: Auf den Modewochen 2019 zeichnete sich ein Hut-Trend besonders ab: Form egal, Hauptsache Farbe! Bei diesen mitunter vorwitzigen Passformen aus Filz zählt in erster Linie der Spaßfaktor. Und der ist mit Farben wie Petrol, Rot und Orange garantiert. Den richtigen Anlass dafür bestimmen Sie ganz einfach selbst. Tragen Sie Ihren Knaller-Hut zu ebenso lauten Farben und besonders schön zu Kleidern in Seiden-Optik.

Passt zu dieser Frisur: Wie immer gilt, je auffälliger das Accessoire, desto natürlicher das Styling. Bei langen Haaren sieht ein locker geflochtener Bauenzopf toll aus, der lässig über die Schulter fällt.

Gut für diese Kopf- und Gesichtsformen: Hier gilt, je kleiner der Hut, desto schmaler das Gesicht. Wenn Sie eine eher runde Gesichtsform haben, wählen sie eine breitere Krempe.

Huttremd auf der Copenhagen Fashion Week

Der Trend geht zu Kopfbedeckung – in Knallerfarben
Foto: Gettty Images

Auch interessant: Jeans zu Jeans – so tragen wir den Denim-Komplett-Look

Groß, größer, Sonnenhut

Der richtige Anlass: Sonniges Wetter ist für diesen Hut keine Grundvoraussetzung mehr: Die Strohhüte im XXL-Format sorgen auch bei grauer Wolkendecke und Nieselregen für einen glamourösen Auftritt – und für gute Laune! Besonders geeignet etwa zur Hochzeit der Freunde in der Toskana, oder einen mondänen samstäglichen Stadtbummel, bei dem Sie Lust haben aufzufallen. Besonders schön kommt dieser Sonnenhut in Kombination mit langen fließenden Kleidern und Trenchcoats zur Geltung. Must-Have-Accessoire: Große Sonnenbrille.

ANZEIGE

Harrys-Collection Extra Großer Sonnenhut für Damen


✔️ Randbreite 13 cm
✔️ Gute Passform
✔️ In 8 Farben

Passt zu dieser Frisur: Die ideale Balance für diesen riesigen Hut sind offene, voluminöse Haare. Achten Sie auf perfekt gepflegte und glänzende Längen.

Gut für diese Kopf- und Gesichtsformen: Dieser Hut steht allen!

Großer Sonnenhut

Drama Baby! Wer demnächst Sonnenhut trägt, der setzt ein modisches Statement.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Neuer Schuh-Trend! Kennen Sie schon „Grandpa-Sneaker“?

Designer Jaquemus hatte die Idee zum gigantischen portablen Sonnenschutz übrigens schon im vergangenen Jahr – und animiert seither Modeblogger in aller Welt zu Urlaubsgrüssen mit der derzeit wohl größtmöglichen Kopfbedeckung:

Auch interessant: Wie wir den Kroko-Look jetzt tragen

Die Einsteigervariante: Der Panama-Hut

Der richtige Anlass: Wer es sportlich mag und nicht gleich zur XXL-Variante greifen will, arbeitet sich erstmal mit dem klassischen Panama-Strohhut heran. Passt sowohl in die royale Fankurve beim Tennismatch, als auch zum Strandtag.

Passt zu dieser Frisur: Dieser Strohhut sieht zu offenen Haare lässig und zum Zopf elegant aus – wählen Sie je nach Tageslaune und -ziel aus.

Herzogin Meghan mit Strohhut

Auch Royals können casual: Herzogin Meghan schützt sich während eines Tennisspiels mit einem Panama-Strohhut vor der Sonne.

Gut für diese Kopf- und Gesichtsformen: Dieser filigrane Hut schmeichelt einem schmalen, ovalen oder herzförmigen Gesicht und kleinem Kopf, wie etwa bei Herzogin Meghan.