Comeback der Perlen!

Diese Ohrring-Trends bringt uns der Frühling 2020

Frau mit Ohrringen
Bei den Ohrringen zählt in diesem Jahr nicht die Größe, sondern die Anzahl – mehr ist mehr!
Foto: Getty Images

Dieses Jahr gibt es so richtig was auf die Ohren! Die Statement-Ohrringe dürfen zwar im Schmuckkästchen bleiben, 2020 schmücken wir uns aber lieber mit filigranen Creolen, Perlen und abstrakten Motiven – und zwar von allem ein bisschen mehr! STYLEBOOK kennt die sechs schönsten Ohrring-Trends für 2020.

Creolen mit Anhänger

Erinnern Sie noch an die Armbänder, die wir früher über und über mit süßen Anhängern zum Anklippen verziert haben? Von den klassischen Herz- und Stern-Charms bis hin zu ausgefallenen Motiven wie Eistüten war alles dabei. In diesem Jahr können wir die alten Anhänger recyclen und klemmen Sie kurzerhand an unsere Creolen, filigrane Hoops mit Deko sind jetzt besonders angesagt. Am coolsten sieht es aus, wenn gleich mehrere Ohrringe in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Anhängern nebeneinander getragen werden.

Creolen mit bunten Anhängern

Creolen mit bunten Anhängern von Six, ca. 8 Euro
Foto: PR/Six

Kleine Creolen mit Charms

Kleine Creolen mit Charms von Stradivarius, ca. 8 Euro
Foto: PR/Stradivarius

Artsy Ohrringe

2020 tragen wir Kunstwerke an den Ohren! Filigrane Ohrringe mit abstrakten Formen und Gesichtern à la Picasso sind gerade das Must-Have für die Ohrenpartie. Die kreativen Hängerchen kommen in Gold und Silber und sind oft mit bunten Steinen oder roten und pinken Kussmündern verziert. Heißt für’s Styling: Der Ohrschmuck ist meist schon bunt und auffällig genug. Am besten kommt er deshalb zu schlichten Outfits zur Geltung, in Verbindung mit wilden Mustern wirkt das Ganze schnell ein bisschen zu verrückt. Also besser zum weißen Oversized-Hemd, Jeans und Messy Dutt kombinieren und das abstrakt gemusterte Midi-Dress im Schrank lassen.

Auch interessant: Diese Schuhe bringt uns der Frühling

Große Ohrringe

Große Ohrringe von H&M, ca. 10 Euro
Foto: PR/H&M

Abstraktes Gesicht

Abstraktes Gesicht von Monki, ca. 6 Euro
Foto: PR/Monki

Chunky Earrings

Das sind extra breite Creolen, die in diesem Jahr in jeder Größe und Ausführung in den Shops zu finden sind. Die klobigen Ohrringe sind quasi die stylischere Version von den tausendfach gesehenen dünnen Creolen, können dank schlichtem Metall-Design aber genauso vielseitig kombiniert werden, wie die Klassiker. Aber Vorsicht: Lieber auf leichten Modeschmuck setzen, statt auf massives Metall. Sonst leiern Chunky Earrings die Ohrlöcher auf Dauer aus!

Auch interessant: Mehr als nur Sportpullover! Die schönsten Hoodies und Sweatshirts unter 50 Euro

Massive Metall-Ohrringe

Metall-Ohrringe von Mango, ca. 8 Euro
Foto: PR/Mango

Breite Creolen von Six

Breite Creolen von Six, ca. 6 Euro
Foto: PR/Six

Curated Ears

2020 lautet die Ohrring-Devise „Mehr ist mehr“, der Trend heißt Curated Ears! Influencer tragen mittlerweile unzählige Piercings am Ohr, von Helix über Tragus bis hin zum Conch ist alles mit dabei – und zwar in mehrfacher Ausführung. Dabei wird auf einen wilden Mix von kleinen Steckern und normalen Ohrringen gesetzt, Symmetrie auf beiden Ohren spielt gar keine Rolle mehr. Wer sich für den Trend-Look nicht extra unter die Nadel legen will, kann auch einfach mit Ear Cuffs, also Klemm-Ohrringen für die obere Ohr-Partie, tricksen. Ebenfalls absolut angesagt beim Curated-Ears-Look: Sicherheitsnadeln als Ohrringe. Dabei aber am besten zu Fake-Nadeln greifen, echte Sicherheitsnadeln sind nicht aus Schmuck-Metall (Allergiegefahr!) und dicker als normale Stecker.

Curated Ear

Fake-Sicherheitsnadeln und Earcuffs im Set von H&M, ca. 10 Euro
Foto: PR/H&M

Piercings zum Anklemmen

Piercings zum Anklemmen von New Look, ca. 7 Euro
Foto: PR/New Look

Perlenschmuck

Lange Zeit war Perlenschmuck in der Modebranche tabu, galt als spießig und eingestaubt. 2020 feiern die Perlen aber ihr Comeback. Keine Sorge, damit sind nicht (nur) die altbekannten Ohrstecker gemeint, Perlen erhalten jetzt ein Upgrade, werden mit Gold kombiniert und fallen groß und auffällig aus! Aber: Auch wenn Perlen-Ohrringe ihr spießiges Image größtenteils abgelegt haben, sollte das Outfit im Stilbruch zum Perlenschmuck stehen. Am besten sieht ein simpler Look – Bikerjacke, weißes T-Shirt und Jeans – aus. Richtig cool wird es im Minimalismus-Style mit Hosenanzug und Sneaker.

Auch interessant: Maxi, midi, mini! Das sind die 5 schönsten Rock-Trends

Perlenohrringe von Six

Perlenohrringe von Six, ca. 8 Euro
Foto: PR/Six

Perlenohrring-Set

Perlenohrring-Set von Stradivarius, ca. 8 Euro
Foto: PR/Stradivarius

Muscheln

Muschel-Ohrringe sind schon seit einigen (Sommer-)Saisons nicht mehr aus unseren Schmuckkästchen wegzudenken, 2020 dürfen wir den Urlaubsschmuck weiterhin tragen. Echter Muschelschmuck war zwar schon immer ein No-Go, in diesem Jahr wird dank Fake-Optik aber gar nicht erst verschleiert, dass unsere Schmuckstücke aus Plastik und eben nicht aus Kalk bestehen. Beim Styling gilt: Die Sommer-Ohrringe erinnern nicht nur an den Urlaub, sie sollten auch wirklich nur zu sommerlichen Looks getragen werden! Muschelohrringe wirken in der Kombi zum Rollkragenpullis einfach fehl am Platz.

Lange Muschelohrringe

Lange Muschelohrringe von Reserved, ca. 8 Euro
Foto: PR/Reserved

Muschelohrringe

Muschelohrringe von Zara, ca. 13 Euro
Foto: PR/Zara

Themen