Die Denim-Trends für den Herbst

So tragen wir ab sofort unsere Jeans!

Ohne Jeans geht in der Mode einfach gar nichts mehr. Doch die Denim-Trends ändern sich mittlerweile jede Saison. Wie wir unsere Lieblingsstücke im Herbst 2016 tragen? Mal mit Spitze, im Layer-Look oder sogar zum Abendkleid.


Es kommt nur darauf an, wie man das Teil kombiniert. Manchmal reicht es schon, die Jeans anders zu krempeln, um einen mega angesagten Look zu kreieren. Wir haben uns die coolsten Streetstyles von den Modewochen in New York, London, Mailand und Paris abgeguckt!

Anzeige: Die coolsten Jeans-Teile können Sie hier kaufen!

Das sind die 12 größten Denim-Trends für diesen Herbst:

Nach dem großen Hype um aufgenähte Patches wird es Zeit für etwas Neues. Bunt darf es gerne weitergehen, doch ab jetzt wird Denim mit Stickereien verziert. Model Jessica Hart macht es hier vor und kombiniert zu ihren Jeans einen ebenso farbenfrohen Mantel

Nach dem großen Hype um aufgenähte Patches wird es Zeit für etwas Neues. Bunt darf es gerne weitergehen, doch ab jetzt wird Denim mit Stickereien verziert. Model Jessica Hart macht es hier vor und kombiniert zu ihren Jeans einen ebenso farbenfrohen Mantel Jessica Hart. Foto: Getty Images

Vergesst Boyfriend- oder Karottenjeans, denn wir tragen jetzt Baggy. Der eher maskulinen Silhouette sollte in jedem Fall mit einem schmaleren Oberteil entgegengewirkt werden. Auch feminine Farben wie Rosa verleihen dem derben Look eine süße Note

Vergesst Boyfriend- oder Karottenjeans, denn wir tragen jetzt Baggy. Der eher maskulinen Silhouette sollte in jedem Fall mit einem schmaleren Oberteil entgegengewirkt werden. Auch feminine Farben wie Rosa verleihen dem derben Look eine süße Note Streetstyle. Foto: Getty Images


Oversize-Daunenjacken sind nicht nur schön kuschelig warm, sondern in diesem Winter total angesagt. Warum also nicht gleich auf zwei Trends setzen und eine aus Denim wählen? Bei Designerin Stella McCartney gab’s die XXL-Version aus dunklem Jeans-Stoff

Oversize-Daunenjacken sind nicht nur schön kuschelig warm, sondern in diesem Winter total angesagt. Warum also nicht gleich auf zwei Trends setzen und eine aus Denim wählen? Bei Designerin Stella McCartney gab’s die XXL-Version aus dunklem Jeans-Stoff Denim bei Stella McCartney. Foto: Getty Images


Ein Muss für diesen Herbst ist eine Jeans in cooler Zweifarbigkeit. Eine Naht längs über das Bein trennt die beiden unterschiedlichen Jeansstoffe, so entsteht ein lässiger Patchwork-Look

Ein Muss für diesen Herbst ist eine Jeans in cooler Zweifarbigkeit. Eine Naht längs über das Bein trennt die beiden unterschiedlichen Jeansstoffe, so entsteht ein lässiger Patchwork-Look Streetstyle. Foto: Getty Images


Die 80er Jahre melden sich zurück! Die Steghose erlebt gerade ihr Comeback und das auch aus Denim. Dieser Streetstylelook von der Fashion-Week New York verbindet gleich zwei Trends, die bis vor kurzem noch ein absolutes No-Go waren: Steghosen und weiße Stiefeletten

Die 80er Jahre melden sich zurück! Die Steghose erlebt gerade ihr Comeback und das auch aus Denim. Dieser Streetstylelook von der Fashion-Week New York verbindet gleich zwei Trends, die bis vor kurzem noch ein absolutes No-Go waren: Steghosen und weiße Stiefeletten Streetstyle. Foto: Getty Images


Ein Look für absolute Styling-Profis: Fashionistas tragen jetzt Shorts über Hose. Doch diese Kombination erfordert sowohl ein gutes Stilempfinden als auch eine schlanke Figur. Lagen tragen leider immer etwas auf, gerade aus dickem Denim-Stoff

Ein Look für absolute Styling-Profis: Fashionistas tragen jetzt Shorts über Hose. Doch diese Kombination erfordert sowohl ein gutes Stilempfinden als auch eine schlanke Figur. Lagen tragen leider immer etwas auf, gerade aus dickem Denim-Stoff Streetstyle. Foto: Getty Images


Let's fetz! Der Saum unserer Jeans ist in diesem Herbst ordentlich ausgefranst. Cool: Der Fringed-Look ist ganz einfach selbst zu machen, dafür müssen nur die Beinenden abgeschnitten werden. Etwas extremer wird's wie bei diesem Streetstyle-Look, wenn die Beinenden einfach längs in Fransen eingeschnitten werden

Let’s fetz! Der Saum unserer Jeans ist in diesem Herbst ordentlich ausgefranst. Cool: Der Fringed-Look ist ganz einfach selbst zu machen, dafür müssen nur die Beinenden abgeschnitten werden. Etwas extremer wird’s wie bei diesem Streetstyle-Look, wenn die Beinenden einfach längs in Fransen eingeschnitten werden Streetstyle. Foto: Getty Images


Auch bei Miu Miu war Denim ein großes Thema. Jeans-Mäntel, -Hemden und -Jacken wurden mit edel drapierten Materialien gemixt. Besonders gut gefällt uns die Kombination mit feinem Spitzenkragen. So kombiniert sieht auch garantiert nichts nach Oma aus

Auch bei Miu Miu war Denim ein großes Thema. Jeans-Mäntel, -Hemden und -Jacken wurden mit edel drapierten Materialien gemixt. Besonders gut gefällt uns die Kombination mit feinem Spitzenkragen. So kombiniert sieht auch garantiert nichts nach Oma aus Miu Miu. Foto: Getty Images


Der Fokus liegt in dieser Saison in jedem Fall auf den Hosensäumen. Neben Fransen und Vokuhila-Cut sind auch hochgeschlagene Enden total angesagt. Eine gute Nachricht für alle kleinen Frauen unter uns, denn statt kürzen zu müssen, schlagen wir nun einfach um

Der Fokus liegt in dieser Saison in jedem Fall auf den Hosensäumen. Neben Fransen und Vokuhila-Cut sind auch hochgeschlagene Enden total angesagt. Eine gute Nachricht für alle kleinen Frauen unter uns, denn statt kürzen zu müssen, schlagen wir nun einfach um Streetstyle. Foto: Getty Images


Um das legere Denim-Material nicht nur als Casual-Look tragen zu können, kombinieren Fashionistas wie Bloggerin Zina Charkoplia („Fashion Vibe“) jetzt edle Kleider zur Jeans. Mit hohen Schuhen ist das definitiv ein Look, mit dem man auch abends eine gute Figur macht

Um das legere Denim-Material nicht nur als Casual-Look tragen zu können, kombinieren Fashionistas wie Bloggerin Zina Charkoplia („Fashion Vibe“) jetzt edle Kleider zur Jeans. Mit hohen Schuhen ist das definitiv ein Look, mit dem man auch abends eine gute Figur macht Streetstyle. Foto: Getty Images


Das Label Vetements nähte aus zwei verschiedenen Hosen eine neue zusammen und löste mit diesem Vokuhila-Look, bei dem die vordere Seite der Hose kürzer ist als die hintere, einen richtigen Hype aus. Die Jeans des Labels war gleich überall ausverkauft, doch mit einer alten Hose und Schere ist das Design auch ganz leicht selbst gemacht

Das Label Vetements nähte aus zwei verschiedenen Hosen eine neue zusammen und löste mit diesem Vokuhila-Look, bei dem die vordere Seite der Hose kürzer ist als die hintere, einen richtigen Hype aus. Die Jeans des Labels war gleich überall ausverkauft, doch mit einer alten Hose und Schere ist das Design auch ganz leicht selbst gemacht Streetstyle. Foto: Getty Images


Fashionbloggerin Pernille Teisbaek zeigt, wie gut Jeans von Kopf bis Fuß aussehen kann – und kombiniert hier ein weites Denim-Dress zu einer Oversized Jeansjacke und einer Chanel-Bag im Jeans-Look. Warum es nicht nach Britney-Spears-Gedächtnislook aussieht? Weil die Schnitte sehr schlicht sind und an auffälligen Details gespart wurde

Fashionbloggerin Pernille Teisbaek zeigt, wie gut Jeans von Kopf bis Fuß aussehen kann – und kombiniert hier ein weites Denim-Dress zu einer Oversized Jeansjacke und einer Chanel-Bag im Jeans-Look. Warum es nicht nach Britney-Spears-Gedächtnislook aussieht? Weil die Schnitte sehr schlicht sind und an auffälligen Details gespart wurde Pernille Teisbaek

Hier gibt es die schönsten Denim-Trends zu shoppen:

Themen