Von Dark Denim bis Patchwork

Diese Jeans für Frauen sind 2019 angesagt

Ob im Alltag, im Büro oder auf schicken Events – Jeans sind All-time-Basics, die einfach immer gehen. Seit Levi Strauss im Jahre 1873 das erste Patent für den robusten Stoff anmeldete, erfindet sich der Denim-Klassiker ständig neu. Sind Sie schon bereit für Denim-Radlerhosen und Boot-Cut-Jeans in Korallrot? Wir stellen die Jeans-Trends 2019 vor und erklären, wie sie getragen werden.

1. Jeanstrend: Bootcut

Street Style

Klassisch, aber nicht langweilig wird der Bootcut-Look mit einem bunten Schal, Kaschmir-Sweater und Sneaker. Der Gürtel betont die Taille und lässt die Figur nicht kastig wirken.
Foto: Getty Images

Schon 2018 wagten sich einige Damen wieder an die gerade geschnittene Jeans, die in den 00er-Jahren extrem angesagt war. 2019 soll nun die Bootcut ihren Höhepunkt erleben. Besonders Damen mit kräftigeren Beinen dürfen sich freuen, die weiten Beine kaschieren super! Die 2019er-Bootcuts sind heute überwiegend auf Taille geschnitten und lassen so die Figur feminin wirken.

Street Style

Elegant-klassisch wird die Bootcut mit Blazer und Loafer. Hingucker ist bei diesem Look die Cateye-Sonnenbrille.
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Bootcuts können mit High Heels, aber auch in Kombination mit Sneaker getragen werden. Wie der Name bereits verrät, machte sich der Schnitt ursprünglich besonders gut zu Boots. Die Oberbekleidung hängt in Sachen Styling vor allem vom Hosenbund ab: Je höher dieser sitzt, desto bauchfreier darf das Top sein. Enge Oberteile eignen sich dazu genauso gut wie Oversize-Shirts und lässige Hemden im Boyfriend-Style.

Auch interessant: Sneaker-Trends 2019 für Frauen 

2. Jeanstrend: Marlene

Palazzo Denim

Marlene-Jeanshosen sind 2019 auch in Denim total angesagt
Foto: Getty Images

Die durch die Filmlegende Marlene Dietrich bekannt gewordenen Marlenehosen sind seit den 1930er-Jahren ein Hosenklassiker für Frauen. 2019 gibt es nun die taillenhohen Hose mit den weiten Beinen auch aus Jeans. Die extraweite Version ist noch figurschmeichelnder als die Bootcut-Jeans.

Street Style

Besonders gut zu Geltung kommt die Marlenejeans mit einem schlichten T-Shirts. Hingucker sind beim Look der Strohhut und die roten Mules.
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Marlene-Jeans sind easy zu stylen: Von Sneaker bis hin zu Boots ist ist alles drin, aber auch zarte Pumps, Ballerinas und sogar Flip-Flops (Sommer-Schuhtrend 2019!) dürfen unter der weiten Denims hervorlugen. Obenrum darf es eng oder weit sein. Taillenhohe Hose kommen aber eher mit einem kürzer geschnittenen Oberteil zu Geltung.

ANZEIGE

Stylische Marlene-Jeans von MINGHE!

Das Modell mit hohem Bund und schlanker Passform, hergestellt aus weichem Stretch-Denim-Gewebe.

Auch interessant: Kennen Sie den Unterschied zwischen Mom-Jeans und Marlene-Hose?

3. Jeanstrend: Super Skinny

Super Skinny

Nach der Skinny kommt die Super-Skinny-Jeans – die ist noch enger geschnitten und sitzt wie eine zweite Haut
Foto: Getty Images

Das Gegenteil der weiten Marlene-Denimhosen sind die Super-Skinny-Jeans. Die sind quasi der Superlativ zur normalen Skinny-Jeans, die noch immer bei vielen beliebt ist, aber längst nicht mehr den ultimativen Trend darstellt. Der super-superenge Schnitt sitzt wie eine Leggings und sollte auch so getragen werden. Lange, schlanke Beine liegen hier klar im Vorteil.

edemption : Runway - Paris Fashion Week Womenswear Spring/Summer 2019

Skinny Jeans waren einige Zeit out. Jetzt kommen sie mit voller Wucht zurück und dann auch noch im Super Skinny Fit, wie bei Redemption.
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Super Skinnys sind so eng, das sie unbedingt ein weites Oberteil als Ausgleich fordern. Die Jeans sehen am besten aus, wenn sie mit einem lockeren und längerem Oberteil getragen werden, das den Po bedeckt. Am besten passen Absatzschuhe – die strecken das Bein zusätzlich. Sneaker funktionieren nur dann, wenn sie nicht zu klobig sind.

ANZEIGE

Angesagte Skinny-Jeans von ONLY!

Das Modell mit leichtem Stretchanteil und normalem Bund sitzt figurbetonend am Körper.

Auch interessant: Mit diesen Tricks passt die Jeans endlich wieder

4. Jeanstrend: Hochwasserhose

High Water

Nach den unbeabsichtigten Hochwasser-Hosen der 90er-Jahre sind 2019 tatsächlich High-Water-Jeans Trend
Foto: Getty Images

Erinnern Sie sich noch an den Begriff der „Hochwasser-Hose”? Was Eltern damals schrecklich fanden, weil ihre in die Höhe geschossenen Kinder geradezu im Eiltempo aus den neu gekauften Hosen herauswuchsen, ist heute Trend. 2019 sind die Jeans deswegen am Saum leicht ausgestellt und wirken wie Mini-Schlaghosen.

High Water

High-Water-Jeans lassen sich gut zu Oberteilen in knalligen Farben und extravaganten Schnitten kombinieren
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Zur High-Water-Jeans sollten unbedingt normallange Oberteile getragen werden, die den Hosenbund erreichen. Auch längere Tops sind möglich. Bei den Schuhen gibt es hingegen kaum Einschränkungen, besonders feminin wirken klassische, spitze Pumps.

Auch interessant: Keine Angst vor Hochwasser-Hosen!

5. Jeanstrend: Radlerhosen

Jeans Radlerhose

Radlerhosen aus Jeans gibt es 2019 in verschiedenen Längen
Foto: Getty Images

Über das Comeback der Radlerhosen haben wir 2018 berichtet, 2019 erreicht es seinen Höhepunkt – und dass sogar aus Denim! Jeans-Radlerhosen muss man gar nicht von teuren Designern kaufen, man kann sie für wenig Geld selbst machen: einfach eine alte Skinny Jeans auf Kniehöhe abschneiden, fertig!

Jeans-Radlerhosen lassen sich am besten zum Oversize-Hemd kombinieren

Wie style in den Trend?
Am besten sieht die Radlerhose aus, wenn sie zu einem lockeren Oversize-Hemd oder -Blazer kombiniert wird. Bitte bloß nicht im 90er-Jahre-Total-Look tragen!

Auch interessant: So findet man für jede Figur die richtige Jeans

6. Jeanstrend: Straight Leg

Straight Leg

Jeans mit geradem Bein gehören zu den Evergreens, die auch 2019 wieder getragen werden
Foto: Getty Images

Jeans 2019 müssen nicht megaweit oder supereng sein. Auch gerade geschnittene Jeans, die so genannte „Straight Leg“-Jeans, schafft es auf die Trendliste 2019.

Straight Leg

Straight-Leg-Jeans werden 2019 gekrempelt oder einfach gerade gelassen
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Straight Legs krempeln wir 2019, was das Zeug hält, und kombinieren sie mit Sneaker, Boots, Stiefeletten undundund. Aber auch ungekrempelte Varianten funktionieren in diesem Jahr – und die machen sich vor allem in Kombination mit schmalerem Schuhwerk wie Pumps oder Stiefeletten gut.

ANZEIGE

Hier finden Sie die passende Straight-Leg-Jeans von S.OLIVER!

Das Modell mit dezenter Waschung aus elastischem Baumwoll-Design und Logo-Nieten an der Gürtelschlaufe.

Auch interessant: Deshalb sollte die Jeans niemals in die Waschmaschine

8. Jeanstrend: Dark Denim

Dark Denim

Dark Denim ist ein Farbentrend unter den Jeanshosen 2019
Foto: Getty Images

2019 wird düster, zumindest was die Jeans angeht. Nach dem Trend zu hellem Denim in den vergangen Jahren sind es wieder die dunkleren Jeansfarben, die jetzt angesagt sind. Zwei Vorteile springen gleich ins Auge: Dunkleres Denim lässt sich wunderbar kombinieren und streckt die Beine!

Dark Denim

Dark-Denim-Jeans können super zu hellen, knalligen sowie metallischen Farben und Gold kombiniert werden
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Dunkel zu dunkel, hell und bunt – Dark Denim wird genau so kombiniert, wie Sie es mögen. Auch 2019 dürfen Denim-Teile noch wild durcheinander gemixt werden. Schön schlicht kommen die dunklen Stoffe kombiniert mit weißen Basic-Shirts daher.

Auch interessant: Die neuen Fashion-Trends 2019 für Frauen 

8. Jeanstrend: Buntes Denim

Sportalm Runway 2019 Berlin Fashion Week

Korallfarbene Jeans, wie hier bei Sportalm, sind 2019 schwer angesagt. Einen coolen Touch bekommt die pastellige Jeans dank einer Lederjacke in Space-Silber. Schwarz wäre ein zu harter Bruch zur zarten Denimfarbe.
Foto: Getty Images

Trotz Dark Denim: 2019 wird jeansmäßig farbenfroh! Vor allem die Trendfarbe „Living Coral“ wird in verschiedenen Nuancen auftauchen.

Buntes Denim

Bunte Jeans kommen 2019 vor allem in roten Farbtönen wie Koralle und Pfirsich
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend richtig?
Wer Lust auf einen Farbtopf-Look hat, stylt die bunte Jeans zu bunten Oberteilen. Aber Vorsicht: Color-Blocking ist zwar zurück, sollte aber nicht zu überladen sein. Zur korallenroten Jeans harmonisieren andere Rottöne, elegant-klassisch wird es mit neutralen Farben wie Weiß oder Beige (Schwarz ist ein zu harter Bruch), modern mit Metallic-Nuancen wie Silber.

ANZEIGE

Pfirsichfarbene Jeans von OODJI!

Die Skinny-Jeans mit hohem Bund und figurbetonter Passform.

Auch interessant: Hose aus der Form? Werfen Sie Ihre Jeans in kochendes Wasser

9. Jeanstrend: Overalls

Denim Overall

Overalls aus Denim sind 2019 Teil der Streetwear
Foto: Getty Images

Denim-Overalls sind zurück. Ein Double-Trend wird daraus, wenn Sie einen Patchwork-Jeans-Overall tragen.

Denim-Overall

Denim-Overalls werden 2019 lässig mit Sneakers und hervorblitzenden Bustiertops kombiniert
Foto: Getty Images

Wie style ich den Trend?
Der lässig, eher maskuline Overall benötigt einen weiblichen, sexy Stilbruch. Knöpfen Sie die Overalls auf und lassen Sie ein Spitzen-Top durchblitzen!