Best & Worst Dressed bei den Golden Globes

Die nicht ganz so filmreifen Roben der Stars...

Auf der 73. Verleihung der Golden Globes in Los Angeles gab es einige Überraschungen – und zwar nicht nur, was die Preisträger/-innen anbetrifft. Wir sprechen etwa von Schauspielerin Cate Blanchett (46), eigentlich eine Garantin für den großen, eleganten Auftritt, die gestern dramatisch daneben gegriffen hat. STYLEBOOK.de zeigt die schlimmsten Looks des Abends – aber auch ein paar hübsche Lichtblicke.


Die Golden-Globe-Verleihung – die inoffizielle Generalprobe für die Oscars – ist ein Pflichttermin für die gesamte Filmindustrie. Neben der Frage, welche Produktionen und Darsteller des vergangen Jahres ausgezeichnet wurden, stehen bei diesem gigantischen Event nicht zuletzt die (sonst glamourösen) Roben der Promi-Damen im Fokus. Bloß war fürs Auge diesmal leider nicht so viel dabei.

Diese Outfits waren nichts!
Eine böse Überraschung bescherte uns Schauspielerin Cate Blanchett, die in einem rosa Albtraum mit Rüschen und Quasten eher an einen antiquierten Lampenschirm erinnerte als an ihre sonst so stilvollen Red-Carpet-Roben. Auch nicht dolle: ihre jüngere Kollegin Kate Hudson (36). Sie wollte in einem fleischfarbenen, bauchfreien (!) Look von Michael Kors Collection wohl unbedingt ihr strammes Six-Pack zur Schau stellen

gehört normalerweise zu den Hinguckern auf dem roten Teppich. In ihrem rosa Vorhang von Givenchy Haute Couture qualifizierte sie sich jedoch zum Flop des Abends. Foto: Getty Images

Elegant geht anders: Schauspielerin als Fleischwurst. Foto: Getty Images

Im Netz kursieren bereits Memes von ihr als Sahnetorte: Schauspielerin (78) in einer fragwürdigen Kreation von Yves Saint Laurent. Foto: Getty Images

UNS vergeht das Lachen bei diesem Anblick, (48)! Der Sängerin würde wahrscheinlich alles besser stehen als dieses freizügige Spitzenblüschen. Foto: Getty Images

Transparenz war ein großes Thema am vergangenen Abend, so auch bei der Schweizer Bloggerin (25). Leider ganz und gar nicht zu ihrem Vorteil. Foto: Getty Images

Grauenvoll! Schauspielerin (30) demonstriert, wie die falsche Robe auch die hübscheste Frau entstellen kann. Ähnlich wie . Foto: Getty Images

… ihre australische Kollegin (39), die in diesem transparenten UND gepunkteten UND mit Cut-Outs versehenen Kleid eine völlig unförmige Figur machte. Foto: Getty Images

Gerade aus dem Bett gefallen? Das Kleid von (36) war eher Nachthemd als Abendrobe. Foto: Getty Images

Musikerin (27) nahm das mit den „Golden“ Globes wörtlich. Um ihren „strahlenden“ Auftritt ertragen zu können, hätte man eine Sonnenbrille gebraucht. Foto: Getty Images

gehört normalerweise zu den Hinguckern auf dem roten Teppich. In ihrem rosa Vorhang von Givenchy Haute Couture qualifizierte sie sich jedoch zum Flop des Abends. Foto: Getty Images


Zusammenfassend kann man sagen: Der gestrige Abend strotzte vor Pailletten, transparenten und glitzernden Elementen und bot entschieden zu viel nackte Haut. Weniger wäre, wie so oft, mehr gewesen.

Die Schönsten vom roten Teppich
Aber es gab auch den einen oder anderen Hoffnungsschimmer und eine Überraschung der positiven Art von der sonst eher, sagen wir mal, extravaganten Lady Gaga (29). Die Sängerin freute sich über einen Preis als beste Hauptdarstellerin in der US-TV-Serie „American Horros Story: Hotel“ und bewies in einer schwarzen Samt-Robe, dass ihr „Lady“ viel besser steht als „gaga“

Die wohl Allerschönste vom Red Carpet war Schauspielerin Helen Mirren (70), in einem bodenlangen Dress mit spitz zulaufendem Ausschnitt und genau dem richtigen Maß an Diamanten-Schmuck. Auch (wieder einmal) eine Augenweide: Schauspielerin Alicia Vikander (27), deren Outfit-Wahl als Louis-Vuitton-Markenbotschaftlerin schnell gefallen und sehr gelungen war.

Bekam keinen Golden Globe, aber von uns den Titel „Schönster Auftritt des Abends“: Hollywood-Ikone. Foto: Getty Images

Model (24) zeigte Beine und ein paar farbliche Akzente. Hübsch!. Foto: Getty Images

Kein Wunder, dass Hottie Michael Fassbender (38) ihr verfallen ist: die schöne Schwedin ganz in Weiß. Foto: Getty Images

bewies erneut, dass ihr elegante Roben besser stehen als Fleischlappen. Foto: Getty Images

Bekam keinen Golden Globe, aber von uns den Titel „Schönster Auftritt des Abends“: Hollywood-Ikone. Foto: Getty Images

Die Preisträger des Abends
Doppelter Gewinner ist Schauspieler und Regisseur Leonardo DiCaprio (41) mit seinem Historienfilm-Drama „The Revenant“, für den besten Film und als bester Schauspieler – sollte dieses Jahr also endlich klappen mit dem Oscar. Die allgegenwärtige Jennifer Lawrence (25) gewann als Beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in der Komödie „Joy“, Kate Winslet (40) als beste Nebendarstellerin im Biopic „Steve Jobs“. Matt Damon (45) wurde für seine Rolle in „Der Marsianer“, Jon Hamm (44) als bester TV-Darsteller in der Kultserie „Mad Men“ ausgezeichnet.