Wer hat da schon wieder zu wenig an?

Diese Dame erkennen wir mittlerweile am Nackt-Dress...

Und sie hat es wieder getan! Lieblings-Vampirin und Redcarpet-Bunny Kristen Stewart (22) hüllte sich für eine Vorführung ihres Films „On the Road“ in New York zum wiederholten Mal in – na ja, Nichts. Zeit für eine Nackt-Bilanz!

Was sich Kristen Stewart wohl morgens vor dem Kleiderschrank fragt? Ganz sicher nicht: „Was ziehe ich bloß heute an?“. Sondern vielmehr: „Was ziehe ich heute NICHT an?“

Zu den Premieren ihrer letzten beiden großen Filme, „The Twilight Saga – Breaking Dawn – Part 2“ und „On the Road“, auf sämtlichen roten Teppichen und zu allen Events zeigte die sonst eher scheue Schauspielerin offenherzig viel Haut. 

Ihr AKTuellster Look mit Durchsicht: Ein Kleid des kanadischen Labels Erdem, bestehend aus Hotpants und BH-Oberteil in silbrigem Satin, darüber ein transparentes Mini-Dress mit aufgestickten Blümchen. Der Fantasie überließ Stewart damit nichts. Bauch, Beine und viel Haut lagen blank.

Schockiert uns das? Nein, nicht MEHR! Seit Kristen im Herbst ein Haut-Kleid von Designer Zuhair Murad trug – nudefarben, transparent,  höchst provokant – wundern wir uns in Sachen Stewart über gar nichts mehr… 

STYLEBOOK zieht die Kristen-Stewart-Nackt-Bilanz: in der Bildergalerie!