Der neue Lagenlook: Kleid über Hose

Doppelt macht schlanker

Der Lagenlook bekommt ein Update. Wie Mode jetzt richtig geschichtet wird – STYLEBOOK.de verrät die wichtigsten Stylingtricks.


Das spanische Luxus-Label präsentiert einen Layerlook, der elegant und erwachsen wirkt. Die weite Form des Hemdblusenkleides kaschiert Hüftgold und wirkt luftig an heißen Sommertagen. Damit der Look nicht zu fade wirkt, setzen Schuhe in leuchtenden Farben Akzente. Foto: Getty Images

Die Hamburger Bloggerin (26, „ohhcouture“) präsentiert einen frühlingshaften Lagen-Look, den sowohl zierliche Frauen wie auch Layer-Anfängerinnen tragen können. Kleid und Culottes besitzen die gleiche Farbe, das streckt die Silhouette. Auch die kurze Länge des Kleides ist ideal für Einsteigerinnen, da es wie ein langes Top wirkt. Foto: Ohhcouture

Der Lang-Lang-Look funktioniert wunderbar mit Röcken anstelle von Hosen. Bleiben Sie für einen harmonischen Look in einer Farbwelt. Besonders edel wirken dunkle Farben, wie hier der navyblaue Layerlook von. Foto: Getty Images

Die Hamburger Bloggerin (32, „stryletz“) zeigt, dass auch Kleider mit einem weiten Unterrock bestens funktionieren. Die Hose sollte dann möglichst schmal geschnitten sein. Damit der Look nicht zu unruhig wirkt, wiederholt sich eine Farbe aus dem Musterrock im restlichen Outfit. Foto: Stryletz

Mode-Bloggerin („mochaby“) zeigt, wie der Layer-Look an kühlen Frühlingstagen funktioniert: Über einer engen Jeansröhre trägt sie ein zartes, wadenlanges Seidenkleid, darüber einen dünnen Blouson. Bleiben Sie wie Amy in einer Farbwelt, das sieht nicht nur eleganter aus, sondern streckt die Silhouette. Highlight: die leuchtend blauen Riemchen-Heels. Foto: mochaby

Der Meister des Mustermixes, , kombiniert verschiedene Materialien (Seide, Denim und Chiffon) miteinander und kreiert so einen modernen Hippie-Glam-Look. Foto: Getty Images

Wer sehr groß ist wie Stylistin (1,86 Meter) kann sogar ein Maxikleid über einer weiten Hose tragen. Damit’s wirkt, achten Sie darauf, dass sich die restliche Kleidung (Longsleeve, Hose, Schuhe) farblich zurückhält. Foto: Getty Images

Was für ein toller Evening-Look! Die australische Bloggerin trägt den Kleid-über-Hose-Look sogar Abends. Wichtig dann: Auf edle Materialien wie Brokat (Kleid) und Leder (Hose) setzen. Foto: Getty Images

Die australische Stylistin liebt ebenfalls den Evening-Layerlook. Damit dieser elegant wirkt, wählt sie nur edle Materialien und EINE Farbe – ein toller Glam-Look für jedes Alter. Foto: Getty Images

Das spanische Luxus-Label präsentiert einen Layerlook, der elegant und erwachsen wirkt. Die weite Form des Hemdblusenkleides kaschiert Hüftgold und wirkt luftig an heißen Sommertagen. Damit der Look nicht zu fade wirkt, setzen Schuhe in leuchtenden Farben Akzente. Foto: Getty Images

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über den Lagenlook wussten. In dieser Saison werden jetzt Kleider über Hosen, sogar Kleider über Röcken getragen

Damit das genauso cool wie auf den Laufstegen rüberkommt, ist Fingerspitzengefühl beim Styling gefragt. Richtig kombiniert, schummelt der neue Lagenlook sogar lästige Pfunde an Bauch und Hüfte weg.

► Für Einsteiger:
Wer sich noch nicht an den Lagenlook (Kleid über Hose) herantraut, probiert es erst einmal mit einem längeren Top, was über die Hüfte reicht. Auch locker sitzende Tuniken eignen sich optimal für den Anfänger-Layerlook. Die zweite Alternative bietet sich besonders für ältere und rundere Frauen an, die nicht zu viel Haut und Figur zeigen möchten

► Für Fashion-Profis:
Für Sie ist der Lagenlook ein alter Hut? Dann wagen Sie doch mal folgende Kombi: Bloggerin Maja Weyhe aus Düsseldorf kombiniert ein Couture-Kleid zur Fetzen-Jeans und wurde so mit ihrem extravaganten Ausgeh-Outfit bekannt:


Zu extrem? Dann probieren Sie die softere Version aus: Ziehen Sie ein Maxikeid mit hohen Beinschlitz an, darunter blitzt eine enge Lederleggins hervor. Achten Sie beim Abendkleid auf edle Materialien, wie Seide oder Chiffon. Und hohe Schuhe sind ein Muss!

@lalaberlin_ ? #BFW

A post shared by Maja (@majawyh) on

► Für große Frauen:
Der Lagen-Look ist wie gemacht für große Frauen. Mixen Sie ruhig unterschiedliche Materialien und Muster miteinander, so wird ein langer Oberkörper optisch perfekt proportioniert. Auch bei der Rocklänge gibt es für sehr große Frauen keine Einschränkungen. Vorteil: Flache Schuhe passen hier hervorragend. 

► Für zierliche Frauen:
Kleine Frauen sollten darauf achten, dass sie mit ihrem Lagenlook möglichst in einer Farbwelt bleiben, so wird der Körper optisch verlängert. Auch Kleider mit Längsstreifen strecken. Und sogar die kompliziert ausschauende Kleid-über-Kleid-Kombi ist für zierliche Frauen möglich. Der Trick: Die Kleider werden mit gerade geschnittenen, möglichst langen Röcken kombiniert. So entsteht eine Silhouette, die die Vertikale betont und den Körper optisch verlängert.