Die schönste Ehre für Mode-Genie Alexander McQueen (†40)

Verruchter Aufmarsch der Style-Queens

Kate Moss (41), Naomi Campbell (44), Victoria Beckham (40) – sie alle kamen, um ihren guten Freund Alexander MyQueen († 40) zu ehren. Bei der Eröffnungs-Gala zur Austellung des verstorbenen Künstlers, versammelte sich die Crème de la Crème in den schärfsten Roben des Briten in London.


Sexy back: Supermodel im Feder-Kleid mit XXL-Rücken-Ausschnitt. Foto: Getty Images

Dekolleté und Beinschlitz: Auch geizte nicht mit ihren Reizen. Foto: Getty Images

Im durchsichtigen Spitzenkleid zeigte sich Model bei der Gala. Foto: Getty images

Auch entschied sich für einen Hauch von nichts und hüllte ihren Modelkörper in ein McQueen-Spitzenkleid. Foto: Getty Images

Mit tiefem Dekolleté kam Model in einem Traum in Weiß. Foto: Getty Images

Die wohl extravaganteste Kollektion des Abends präsentierte UK-Bloggerin. Foto: Getty Images

Die Gala fand zu Ehren des 2010 verstorbenen Designers statt. Foto: Getty Images

Sexy back: Supermodel im Feder-Kleid mit XXL-Rücken-Ausschnitt. Foto: Getty Images

Kleider von Alexander McQueen hier im Sale shoppen:

Nach der Schau ist vor der Gala
Erst Anfang der Woche präsentierte Sarah Burton die aufregenden Kreationen des Hauses McQueen auf der Paris Fashion Week. Extravagant. Herausragend. Einzigartig. Eine Hommage an Labelgründer Alexander McQueen (†40). Nur wenige Tage später, ließen es die Style-Queens bei der „Alexander McQueen“-Gala so richtig krachen. In sexy Spitzenroben und aufreizenden Transparent-Kleidern kamen Stars wie Poppy Delevingne (28), Selma Hayek (48), FKA Twigs (27) und Erin O’Connor (37), um dem exzentrischen „Enfant Terrible“ zu gedenken. Sie bewiesen: In einem McQueen-Kleid sieht jede verführerisch und dramatisch umwerfend aus.

Rekordverkauf für das Victoria & Albert Museum
Die feierliche Gala sollte der Auftakt für die „Sevage Beauty“-Ausstellung McQueens sein. Die Ausstellung schon vor Eröffnung ein Erfolg: Mehr als 70.000 Karten wurden vom Londoner Victoria & Albert Museum vorab verkauft – ein absoluter Rekord. Die Vorbestellungen kamen aus aller Welt und führten dazu, dass die Ausstellung um zwei weitere Wochen, also bis zum 2. August, verlängert wird

Die Retrospektive umfasst eine große Auswahl von McQueens imposantesten Schöpfungen. Im Mittelpunkt sollen dessen Abschlussarbeiten vom „Central Saint Martins College of Art and Design“, das Kabinett der Kuriositäten, sowie seine unvollendete Herbst/Winter-Kollektion (2010) stehen.

McQueens Erbe
Alexander McQueen nahm sich im Febuar 2010 selbst das Leben. Nach seinem Tod übernahm Sarah Burton seinen Platz bei McQueen. Sie entwarf auch das Hochzeitskleid von Herzogin Kate (33), sowie das berühmte Brautjungfernkleid von Pippa Middleton (31).