Quetsch-Busen-Alarm bei Mariah Carey

Tipps, wie Sie den passenden BH finden

Die Geschichte des Büstenhalters ist eine Geschichte voller Missverständnisse: Laut Studien tragen 70 Prozent aller Frauen die falsche Größe oder ein unpassendes Modell. Selbst Goldkehlchen Mariah Carey (46) gehört dazu. STYLEBOOK verrät Ihnen, wie Sie in Zukunft den Richtigen finden.


Mariah Carey ist üppig gebaut. Die Sängerin lässt kaum eine Gelegenheit aus, das zu zeigen. So soll’s sein. Doch auf aktuellen Instagram-Fotos, ist das leider nicht mehr ganz so schön: Das BH-(Bikini?)-Oberteil ist soooo knapp, dass der Busen gequetscht wird und fast herausquillt

Thunder clouds hung around so threateningly … #NTT #obscuremoments ☁️⚡️

A post shared by Mariah Carey (@mariahcarey) on

Verständlich: Auch bei Unterwäsche und Dessous entscheiden Frauen nach der Optik. Wir wollen ja schließlich umwerfend darin aussehen. Nicht zu unterschätzen ist jedoch der Tragekomfort. Letztendlich sind nämlich die BHs unsere Lieblinge, die wir den ganzen Tag nicht am Körper spüren. Und das klappt nur, wenn wir das richtige Modell in der richtigen Größe anhaben

So finden Sie die richtige BH-Größe:

► Den Brustumfang (in Höhe der Warzen) messen – zur Ermittlung des BH-Körbchens (A, B, C… ).

► Den Unterbrustumfang  messen – zur Ermittlung des BH-Umfangs (75, 80, 85…).

Der BH passt nur dann perfekt, wenn…

► … das Rückenteil des BHs auf einer Höhe mit dem vorderen Bügel sitzt – also nicht nach oben rutscht.

► … Bügel und der Steg unter dem Busen sanft anliegen – also nicht abstehen.

► … Bügel und Unterbrustband nicht zu eng sitzen, also unter den Armen nicht einschneiden.

► … der Busen das Körbchen gut ausfüllt, dieses also nicht „schlabbert“, aber auch nicht „überquillt“.

► … die Träger auf den Schultern liegen, ohne zu verrutschen oder gar einzuschneiden.

Übrigens: keine Angst vor Fachverkäuferinnen! In Wäschegeschäften arbeiten erfahrene Expertinnen, die einen schlecht sitzenden BH sofort erkennen. Bitten Sie sie um Hilfe.

Büstenhalter sind nicht nur schön und gibt es in vielen Varianten, sie haben natürlich auch eine Funktion. Welcher BH was kann, erklären wir in den folgenden Bildern. Foto: getty images

Push-up-BH

Push-up-BH Er boostet, dank wattierten Einlagen, Silikonpads oder Luftpolstern. So können Sie aus einem B- optisch ein C-Körbchen zaubern. Achtung: Der BH darf trotzdem nicht „quetschen“, sondern muss gut und angenehm sitzen. Foto: getty images

T-Shirt-BH

T-Shirt-BH Soft- oder auch T-Shirt-BHs sind aus weichem Stoff, leicht gepolstert und haben keine sichtbaren Nähte – so zeichnet er sich auch unter hellen, dünnen Shirts im Sommer nichts ab. Perfekt: Die dezente Polsterung ist leicht formgebend. Foto: getty images

Bandeau-BH

Bandeau-BH Bandeaus haben keine Träger – und brauchen auch keine. Wie das? Das Unterbrustband ist verstärkt, die obere Kante zusätzlich mit Silikonstreifen rutschfest gemacht. Unbedingt darauf achten, dass der BH nicht zu eng sitzt und dadurch einschneidet. Foto: getty images

Balconnet-BH

Balconnet-BH Auch sie pushen optisch – im Gegensatz zum richtig Push-up aber ohne Einlagen. Der Effekt wird hier durch 3/4-Cups erreicht, sie enden schon kurz oberhalb der Brustwarzen. Dadurch wird der Busen nach oben geschoben und wirkt größer. Balconnet-BHs mit Außenträgern sind ideal unter weit ausgeschnittenen Tops oder Dirndl. Foto: getty images

Minimizer-BH

Minimizer-BH Je größer der Busen, desto wichtiger ist ein perfekt sitzender BH. Jenseits des D-Cups kann es sonst zu Rückenproblemen und Haltungsschäden kommen. Sogenannte Minimizer sind aus festem Material und mit zusätzlichen, verstärkten Nähten ausgestattet. Das gibt der Brust nicht nur Halt, sondern lässt sie auch bis zu einer Körbchengröße kleiner wirken. Foto: getty images

Spitzen-BH

Spitzen-BH Er ist der Inbegriff der Sinnlichkeit: ein BH aus Spitze. Da wir ihn nicht nur in besonderen Momenten, sondern am liebsten den ganzen Tag tragen würden – Frau geht in schöner Wäsche gleich viel selbstbewusster durch den Alltag – ist es bei der Anprobe besonders wichtig, sie lange genug auf der Haut zu spüren: Spitze kann kratzen und die Haut reizen. Foto: getty images

Sport-BH

Büstenhalter sind nicht nur schön und gibt es in vielen Varianten, sie haben natürlich auch eine Funktion. Welcher BH was kann, erklären wir in den folgenden Bildern. Foto: getty images


Tolle BHs hier shoppen:

<!– Füge dieses Tag an der Stelle ein, an der das Widget erscheinen soll. –>
<ins class=“td-collage“ id=“bh-55d33f311c369″ data-size=“100%“ data-original-size=“668″></ins>

<!– Füge dieses Tag vor dem schliessenden body-Tag ein. –>
<script>
window.tdAsyncInit = function() {
TD.init({
widget: „56a7914fd86b1fe4a38fe0c43897bbca“,
locale: „de_DE“
});
};
(function(){
var s = document.createElement(„script“),t = document.getElementsByTagName(„script“)[0];
s.type = „text/javascript“;s.async = true;s.src = „//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js“;
t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));
</script>