Achtung, Shopping-Falle!

Fehlkäufe – und wie man sie vermeidet

Sie sind eine gewissenhafte Einkäuferin – und trotzdem entdecken Sie immer wieder Teile in Ihrem Kleiderschrank, an denen noch das Preisschild baumelt? Ganz klar, Sie leiden am Fehlkauf-Syndrom! Eine Krankheit, die heilbar ist. Sie müssen nur folgenden Artikel lesen...

Ihr Kleiderschrank ist voll? Doch zum Anziehen haben Sie nichts, denn in den Regalen verstaubt ein Fehlkauf neben dem anderen? Dabei waren Sie sich so sicher, dass genau dieses Teil Sie glücklicher als Sahne-Baiser-Torte mit heißen Himbeeren an einem sonnigen Nachmittag machen würde… Fehlanzeige

Was ist auf dem Weg vom Laden bis nach Hause passiert? Ein paar Vermutungen:

A) Vielleicht haben sich die Klamotten in der Shopping-Bag klammheimlich verändert. Schließlich sind Plastiktüten synthetisch und Chemie hat schon so manches ins Unkenntliche gemorpht..

B) Sie wurden ohne Ihr Wissens einer Gehirnwäsche unterzogen (vielleicht diese Bildschirme in der U-Bahn?) und jetzt sind Sie unterbewusst davon überzeugt, dass geblümte Pumphosen doch nicht der letzte Schrei sind.

C) Sie haben einfach nicht lange genug nachgedacht, haben vergessen, Ihre vorhandene Garderobe auf Kombinations-Potential zu prüfen oder waren obendrein gerade im Urlaub…

Ehe Sie lange rätseln: Die Antwort lautet „C“ und uns allen ist das schon passiert. Bevor Sie also zum nächsten Shopping-Ausflug aufbrechen und sich wieder ein Fehlkauf in Ihren Besitz schummelt, beherzigen Sie bitte unsere Ratschläge: