Sommer-Farbtrend Rentner-Beige

Cool statt altbacken!

Als Lieblingsfarbe aller Rentner und Senioren verpönt, kann in diesem Sommer wieder guten Stil-Gewissens zu Beige gegriffen werden. STYLEBOOK.de zeigt die besten beigefarbenen Looks und verrät, wie man sie jetzt trägt.


Sie sind überall. Egal ob wir in der Großstadt U-Bahn fahren oder durch die kleinstädtische Fußgängerzone spazieren: An jeder Ecke begegnen uns ältere Menschen in beigen Hosen, Röcken, Windjacken oder Mänteln. Warum scheint die Farbe Beige besonders Senioren magisch anzuziehen? Gibt es etwa ein böses Beige-Gen, das uns ab einem bestimmten Alter mit Vorliebe zu dieser Farbe greifen lässt?

Wir wissen es nicht. Bis zum Seniorenalter wollen wir jedenfalls nicht warten und tarnen uns schon jetzt im beigen Komplett-Look á la Christophe Lemaire, Stella McCartney und Co. Ganz einfach weil die Farbe viel cooler ist, als ihr Ruf!

So wird der Beige-Trend jetzt gestylt

So wird der Beige-Trend jetzt gestylt Culottes sind in diesem Sommer ein großes Thema – auch in Beige. Bei The Row wurden sie mit einem gleichfarbigen Oberteil im kimonoartigen Wrap-Look gezeigt. Alternativ kann man zur weißen Tunika oder Bluse einen beigen Pullunder kombinieren. Foto: Getty Images

Der beige Trenchcoat ist ein zeitloser Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen sollte. Anstelle des klassischen Burberry-Trenchs greifen wir in diesem Sommer jedoch zu ausgefalleneren Interpretationen, wie der von Christophe Lemaire. Besonders schönes Detail: die weiten Trompetenärmel. Foto: Getty Images

Die norwegische Bloggerin Irina Lakicevic (26, „A Portable Package“) macht das Beige-Styling gekonnt vor und kombiniert den geschlitzten Céline-Rock mit einem karierten Strickoberteil mit Nurtleneck von Tod’s. Schwarze Accessoires wie die Céline-Bag und die Cut-Out Mules von Altuzarra runden das minimalistische Outfit elegant ab. Foto: Getty Images

Bei Rochas gab es diesen feenleichten Beige-All Over-Look aus hochgeknöpfter Bluse und wallendem Rock zu sehen. Dank der Socken und des Buchstaben-Prints erhält das Outfit einen sportlichen Touch – für einen stärkeren Stilbruch kann hier auch zu weißen Sneakers gegriffen werden. Foto: Getty Images

Hermès zeigt, wie man zwei verschiedene Beigetöne richtig miteinander kombiniert: Die weiße Bluse schafft einen gekonnten farblichen Bruch und wirkt damit als Bindeglied zwischen den hellbeigen Culottes und dem etwas dunkleren Leder-Blouson. Die schwarzen Plattformsandalen verleihen dem Look einen femininen Touch. Foto: Getty Images

Model und DJane Leigh Lezark (31) stylt den beigefarbenen Zopfstrick-Pullover zum bunt gestrickten Tweed-Mini mit Schlitz. Was zunächst etwas langweilig wirkt, wird durch die Two-Tone Chloé-Bag in Orange und Beige mit goldener Kette aufgewertet. Gelungener Bruch: Plattform-Sandalen mit Reißverschluss in Schwarz verschaffen dem Outfit seine nötige Coolness. Foto: Getty Images

Wie hier von Acne Studios mit einer 70’s Bügelfalten-Schlaghose und einem ärmellosen Blazer vorgemacht, ist Schwarz der perfekte Begleiter für das Trend-Piece in Beige. Weiße Accessoires – hier Birkenstocks und ein Halstuch ­­– verleihen dem Look seine sommerliche Leichtigkeit. Wie in diesem Look gezeigt, harmoniert goldener Schmuck übrigens am besten mit Beige. Foto: Getty Images

Beim spanischen Luxus-Label Loewe gab es diesen eleganten, erwachsenen Layer-Look aus Kleid über Hose in Beige zu sehen. Das Praktische am Layering: Die weite Form des Hemdblusenkleides kaschiert Hüftgold und wirkt zugleich luftig an heißen Sommertagen. Damit der eintönige Look nicht fad wird, setzen Schuhe in Leuchtfarben Akzente. Foto: Getty Images

Bloggerin Camille Charriere (27, „Camille Over The Rainbow“) zeigt uns, wie man den Beige-Trend als Pariserin interpretiert: Zur beigefarbenen, geknöpften Lederjacke kombiniert sie einen schwarzen, asymmetrischen Leder-Mini, eine weiße Seidenbluse mit Trompetenärmeln und schwarz-weiß gestreifte Heels. Besonderes Detail: das rote Halstuch. Foto: Getty Images

So wird der Beige-Trend jetzt gestylt Culottes sind in diesem Sommer ein großes Thema – auch in Beige. Bei The Row wurden sie mit einem gleichfarbigen Oberteil im kimonoartigen Wrap-Look gezeigt. Alternativ kann man zur weißen Tunika oder Bluse einen beigen Pullunder kombinieren. Foto: Getty Images

Beige für Einsteiger

Wer sich noch nicht an den Beige-Komplett-Look herantraut, probiert es erst einmal mit einem beigen Key-Piece, das sich sehr gut zu Weiß, Grau oder Schwarz kombinieren lässt. Beigefarbene Oberteile passen übrigens perfekt zu Jeans und sorgen in Kombination mit der Flared-Leg-Variante für einen authentischen 70’s-Look.

… und für Fashion-Profis:

Sie sind noch keine 80 Jahre alt und wollen sich trotzdem an das beige Komplett-Outfit heranwagen? Gut! Achten sie dabei auf hochwertige Stoffe, Material-Mixe, Stilbrüche und schwarze, weiße oder farbige Accessoires. Schon mit einem knallroten Lippenstift kann man einen wirkungsvollen Farbakzent setzen, der den eintönigen Look auflockert. Außerdem sieht man mit einer Knallfarbe auf den Lippen auch in Beige nicht zu blass aus.

Coole Beige-Teile hier shoppen:

<!– Füge dieses Tag an der Stelle ein, an der das Widget erscheinen soll. –>
<ins class=“td-collage“ id=“beige-558976f516772″ data-size=“100%“ data-original-size=“668″></ins>

<!– Füge dieses Tag vor dem schliessenden body-Tag ein. –>
<script>
window.tdAsyncInit = function() {
TD.init({
widget: „56a7914fd86b1fe4a38fe0c43897bbca“,
locale: „de_DE“
});
};
(function(){
var s = document.createElement(„script“),t = document.getElementsByTagName(„script“)[0];
s.type = „text/javascript“;s.async = true;s.src = „//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js“;
t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));
</script>

Themen