Neuer Chefdesigner bei Roberto Cavalli

11 Fakten über Peter Dundas

Erst waren es Gerüchte, jetzt gewiss: Peter Dundas (44) übernimmt die kreative Leitung des Labels Cavalli. Dort hatte der smarte Norweger mit der markanten Brille und den Engelslocken bereits zuvor drei Jahre als Assistent gewirkt. Was wird jetzt aus Firmengründer Roberto Cavalli? Und was muss man über Peter Dundas wissen? STYLEBOOK kennt die Fakten.


Wieder vereint: Peter Dundas (l.) mit Roberto Cavalli. Dundas wird künftig für das Design des Labels verantwortlich sein. Foto: Getty Images

Lässig in einem schwarzen Shirt und den für Dundas typischen getönten Brillengläsern zum weißen Sacko. Foto: Getty Images

Nur ganz selten sieht man den Designer ohne Jacket UND weiße Jeans. Lässig in einem schwarzen Shirt und den für Dundas typischen getönten Brillengläsern zum weißen Sacko. Foto: Getty Images

Ein Mann, ein Auftritt: In einem signalroten Anzug posiert der Designer neben Model Jessica Stam (28). Foto: Getty Images

Peter Dundas Arm in Arm mit Model Arizona Muse (26) bei der Sommerparty von Brioni. Foto: Getty Images

Applaus  für Peter Dundas bei seiner letzten Show für das Modehaus Pucci im Februar 2015. Seit 2008 hatte für das Modehaus, welches berühmt für seine farbigen Muster ist, designt. Foto: Getty Images

Eine letzte Verbeugung nach seiner Pucci-Schau in Mailand. Foto: Getty Images

Seine letzte Kollektion für Pucci nannte Peter Dundas „To new magical journeys“ – klingt nach Abschied. Foto: Getty Images

Am 28. Februar zeigte der Designer zum vorerst letzten Mal siene Entwürfe für Pucci. Foto: Getty Images

Insgesamt sieben Jahre prägte der Norweger als Chefdesigner den Look von Pucci. Foto: Getty Images

Bunt, gradlinig und ausdrucksstark: Peter Dundas prägte den Signature-Look von Pucci. Foto: Getty Images

Bei seiner ersten Tätigkeit für das Label Roberto Cavalli begeisterte Dundas mit frischen Kreationen wie hier bei der Mailänder Modewoche 2002. Foto: Getty Images

Auffällige Muster und schöne Stoffe – die Roberto-Cavalli-Schau im Februar 2005 bei der Mailänder Modewoche. Foto: Getty Images

Wieder vereint: Peter Dundas (l.) mit Roberto Cavalli. Dundas wird künftig für das Design des Labels verantwortlich sein. Foto: Getty Images

Cavalli künftig ohne Cavalli?
Schon im kommenden September will Dundas seine erste Kollektion als neuer Kreativchef präsentieren. Auch wenn Dundas der Chefdesigner des Labels ist, bleibt der 74-jährige Roberto Cavalli vorerst weiterhin Shareholder seiner Marke. Allerdings gab es im Dezember Gerüchte, dass Cavalli von der Firma Clessidra übernommen werden könnte.

1.  Geboren in Oslo, sein Vater ist Norweger, seine Mutter Amerikanerin, zog Peter Hyde Dundas mit 14 Jahren nach Indiana.

2. Seine Liebe zu weiblichen Formen entdeckte Dundas an der „Parsons School for Design“ in New York, wo er studierte. „Bis zum heutigen Tag werde ich nicht müde dem weiblichen Körper mit Form, Farbe und Mustern“, schwärmt der Designer.

3. Der Norweger hat bereits bei den ganz Großen gearbeitet: Er war Assistent von Jean Paul Gaultier (62) in Paris, wechselte danach zu Christian Lacroix (63), Emanuel Ungaro und Emilio Pucci. Bereits von 2002 bis 2005 arbeitete Dundas als Designer für Roberto Cavalli

4. Zu Dundas größten Musen zählen Anita Pallenberg, Marianne Faithfull, Bianca Jagger und Patti Smith wie er dem Magazin „Interview“ verriet

5. Peter Dundas ist Liebling der Models und Fashion-Stars. Mit Naomi Campbell und Anna Dello Russo verbindet ihn eine lange Freundschaft. Zum Inner Circle Dundas zählen die It-Girls Gigi Hadid, Natasha Poly sowie Poppy Delevingne. Für Poppy entwarf Dundas im letzten Jahr ein exklusives Kleid zu ihrer Hochzeit:

Yeah!! Finally Out!! #portermagazine @poppydelevingne @kevintachman #marrakechwedding #puccigirl #puccibride

A post shared by Peter Dundas (@peter_dundas) on

6. In einem früheren Interview verriet Dundas, dass er zwei Mal die Woche nachts ausgehe. Für ihn ist das aber nicht nur Vergnügen, sondern Arbeit: „Es ist meine Art, meine Kundinnen zu verstehen. Du musst an die Orte gehen, für die man die Frauen anziehen will. Es ist meine mitternächtliche Markt-Recherche. Mitmachen, aufsaugen, lernen!“, so Dundas.

7. Peter Dundas schläft nackt. „Ich liebe Pyjamas bei Frauen aber nicht an Männern“, verriet er dem Magazin „Harper’s Bazaar“. Außerdem, dass er nach sechs Stunden Schlaf immer um 5 Uhr morgens aufstehe und so gut wie täglich 90 Minuten Sport treibt.

8. Sein größter Wunsch? Für ein Haute-Couture-Haus zu entwerfen, wie er „Vogue“ verriet.

9. Peter Dundas hat zwei Labradore, Jack und Hannibal. Außerdem sammelt er ausgestopfte Tiere

Missing my puppies@jack@hannibal@emiliopucci

A post shared by Peter Dundas (@peter_dundas) on

10. Zum Signature-Look des coolen Designers gehören: markante Brille mit getönten Gläsern, scharf geschnittene Sakkos und Anzüge sowie weiße Jeans. „Ich liebe weiße Jeans, sie sind halb casual und halb elegant. Weiß ist mein Schwarz. Ich habe ca. 15 weiße Jeans in meiner Garderobe, hauptsächlich von Givenchy, Dior, Gucci, Tom Ford und Saint Laurent“, verriet er einst in einem Interview.

11. Dank Instagram wissen wir aber, dass Peter Dundas nur in Badehosen auch ganz schön hot ist:

DROPPING SOON ????☀️? #swimtrunks #emiliopucci #olebarbrown #outsoon #getsome #planetpucci #livingmylife

A post shared by Peter Dundas (@peter_dundas) on