Kosten nichts!

5 coole Styling-Tricks für den Sommer

Lange haben wir gewartet, nun ist der Sommer endlich da! Aber da uns die heißen Temperaturen kalt erwischt haben, ist jetzt Kreativität in Sachen Styling gefragt. Stylebook.de verrät fünf kostengünstige Tricks für das perfekte Last-Minute-Sommer-Outfit.


It’s getting hot out there! Im Juli erreicht das Thermometer endlich die 30 Grad Marke. Wie jedes Jahr stehen wir nun ratlos vor unserem Kleiderschrank. Damit wir unser Urlaubsgeld nicht auf einen Schlag im Sale verprassen, machen wir jetzt einen großen Bogen um die Shops – und holen die alten Klamotten aus dem Schrank.

Hier die 5 ultimativen Styling-Tricks für den Sommer:

Sobald es heiß wird, werden die T-Shirt Ärmel hochgekrempelt. Dabei existieren verschiedene Techniken – so kann der Saum einmal oder doppelt umgeschlagen oder einfach aufgerollt werden. Besonders lässig wirkt das zu oversized Print-Shirts. Dazu kombinieren wir eine Loose-fit Denim oder – wie die Dame hier im Bild – einen High-Waist Rock und stecken das Shirt vorne locker in den Bund

Sobald es heiß wird, werden die T-Shirt Ärmel hochgekrempelt. Dabei existieren verschiedene Techniken – so kann der Saum einmal oder doppelt umgeschlagen oder einfach aufgerollt werden. Besonders lässig wirkt das zu oversized Print-Shirts. Dazu kombinieren wir eine Loose-fit Denim oder – wie die Dame hier im Bild – einen High-Waist Rock und stecken das Shirt vorne locker in den Bund Maria Campadello. Foto: Getty Images

Passend zum aktuellen 70’s Trend tragen wir in dieser Saison farbige Foulards (dt: Seidentücher). Die Styling-Möglichkeiten: Als Gürtel zum weißen Boyfriend-Hemd und Jeans getragen sorgt das Tuch für einen gekonnten Farbtupfer. Mit einem als Collier umfunktionierten Foulard lässt es sich gut Cabrio fahren, ohne dass man hinterher eine Erkältung hat. Und bei brütender Hitze und Sonnenschein sorgt das Tuch ­ garantiert für einen kühlen Kopf

Passend zum aktuellen 70’s Trend tragen wir in dieser Saison farbige Foulards (dt: Seidentücher). Die Styling-Möglichkeiten: Als Gürtel zum weißen Boyfriend-Hemd und Jeans getragen sorgt das Tuch für einen gekonnten Farbtupfer. Mit einem als Collier umfunktionierten Foulard lässt es sich gut Cabrio fahren, ohne dass man hinterher eine Erkältung hat. Und bei brütender Hitze und Sonnenschein sorgt das Tuch ­ garantiert für einen kühlen Kopf Patricia Contreras. Foto: Getty Images

All diejenigen unter uns, deren Beine noch nicht mit einem Sommerteint gesegnet wurden, dürfen jetzt aufatmen! Wie zuletzt in den 90’s gesehen, tragen wir das Kleid jetzt wieder über der Hose. Damit der Look stilsicher wird: Zu weiten Kleidern sollte es unten herum etwas figurbetonter zugehen, denn weit zu weit sieht schnell seltsam aus. Materialmixe, z. B. Seide und Denim, machen das Outfit interessant. Am besten funktioniert der Look, wenn man – wie von der Bloggerin Maja Weyhe (25) mit Hängerchen, Flared Jeans und Sandalen in Schwarz vorgemacht – bei einer Farbe bleibt

All diejenigen unter uns, deren Beine noch nicht mit einem Sommerteint gesegnet wurden, dürfen jetzt aufatmen! Wie zuletzt in den 90’s gesehen, tragen wir das Kleid jetzt wieder über der Hose. Damit der Look stilsicher wird: Zu weiten Kleidern sollte es unten herum etwas figurbetonter zugehen, denn weit zu weit sieht schnell seltsam aus. Materialmixe, z. B. Seide und Denim, machen das Outfit interessant. Am besten funktioniert der Look, wenn man – wie von der Bloggerin Maja Weyhe (25) mit Hängerchen, Flared Jeans und Sandalen in Schwarz vorgemacht – bei einer Farbe bleibt Maja Wyh. Foto: Instagram/MajaWyh


In diesem Sommer zeigen wir Haut! Bauchfrei und Off-Shoulder sind zurück – so gesehen bei Chanel, Phillip Lim und Dries Van Noten. Wer kein Relikt aus dem Jahr 2000 zur Hand hat greift ganz einfach selber zur Schere und kürzt das Top oder T-Shirt auf die gewünschte Länge. Egal ob man das Cropped Top zur weiten Hose, Shorts oder, wie von Chiara Ferragni (26) gestylt, zur roten High-Waist Zigarrenhose kombiniert ­­– für diesen Trend benötigt man einen flachen Bauch und eine definierte Taille

In diesem Sommer zeigen wir Haut! Bauchfrei und Off-Shoulder sind zurück – so gesehen bei Chanel, Phillip Lim und Dries Van Noten. Wer kein Relikt aus dem Jahr 2000 zur Hand hat greift ganz einfach selber zur Schere und kürzt das Top oder T-Shirt auf die gewünschte Länge. Egal ob man das Cropped Top zur weiten Hose, Shorts oder, wie von Chiara Ferragni (26) gestylt, zur roten High-Waist Zigarrenhose kombiniert ­­– für diesen Trend benötigt man einen flachen Bauch und eine definierte Taille Chiara Ferragni. Foto: Getty Images


Achtung, Hochwasser! In diesem Sommer rutscht der Hosenbeinsaum eine Etage höher, auch bei der Flared Jeans. Wer noch eine alte Schlaghose im Schrank hat, schneidet den Saum einfach ab – et voilà, fertig ist das Trend-Piece. Ha! Mit den offenen Säumen schlagen wir sogar zwei Trends mit einer Klappe. Leandra Medine (26) macht mit ihrer weißen Cropped Flared Jeans das elegante Office-Styling vor – casual wird’s mit weißen Sneakers und Shirt

Achtung, Hochwasser! In diesem Sommer rutscht der Hosenbeinsaum eine Etage höher, auch bei der Flared Jeans. Wer noch eine alte Schlaghose im Schrank hat, schneidet den Saum einfach ab – et voilà, fertig ist das Trend-Piece. Ha! Mit den offenen Säumen schlagen wir sogar zwei Trends mit einer Klappe. Leandra Medine (26) macht mit ihrer weißen Cropped Flared Jeans das elegante Office-Styling vor – casual wird’s mit weißen Sneakers und Shirt Leandra Medine. Foto: Instagram/Manrepeller

 
 

Die Sommer-Styles zum Nachshoppen: