Trash-Queen kann auch glamourös

Die Price ist heiss!

Katie Price (36) ist vor allem für ihre pralle Oberweite und peinliche Auftritte berühmt. Von ihren Mega-Brüsten trennte sie sich im Herbst. Und auch modisch sucht sie offensichtlich Neuland.


Ja, auch wir mussten zweimal hinschauen: Bei der Lady auf dem Catwalk handelt es sich um Katie Price. Lediglich die pinken Fingernägel sind von der alten Katie übrig geblieben. Foto: getty images

Eher kennen wir das Ex-Boxenluder so. Foto: getty images

Doch mit ihrem Auftritt bei der Charity-Modenschau „Fashion for Relief“ in London zeigte sie es ihren ärgsten Nörglern: Ja, sie kann auch anders. Foto: getty images

Rollentausch. Gegen Katie Price sah Catwalk-Kollegin Alice Dellal richtig trashig aus. Foto: getty images

Ebenfalls auf dem Laufsteg: Jourdan Dunn und. Foto: getty images

Ja, auch wir mussten zweimal hinschauen: Bei der Lady auf dem Catwalk handelt es sich um Katie Price. Lediglich die pinken Fingernägel sind von der alten Katie übrig geblieben. Foto: getty images

Katie Price an sich geht natürlich gar nicht, aber ihr Auftritt bei der Charity-Modenschau von Naomi Campbell (44) ist für Boxenluder-Verhältnisse extrem elegant.

In einem schwarzen Smoking, dazu weiße Bluse und Fliege lief das Ex-Playmate über den Catwalk der „Fashion for Relief“-Show.

Dagegen sahen ihre Laufsteg-Kolleginnen Alice Dellal (27) und Jourdan Dunn (24) richtig trashig aus. Und auch das Make-up war für Katie-Price-Verhältnisse neu: nur etwas Kajal und knallroter Lippenstift statt dem berühmten Bruzelbraun-Teint und pinkfarbenen Lippenstift.

Mit dem richtigen Stylisten wird sogar aus Katie Price eine Lady. Oder ist das ihr neues Fashion-Karma? Immerhin trennte sich Price im Herbst letzten Jahres von ihren Mega-Brüsten und ließ sich das Silikon aus ihrem Busen entfernen. Vielleicht trennt sie sich ja auch künftig von ihren Trash-Looks – es wäre nur zu ihrem Besten. 

Themen