Neuer Job für John Galliano

Comeback im Osten

Skandal-Designer John Galliano (53) hat eine neue Aufgabe – aber nicht in der Mode, sondern in der Beauty-Branche. Er wird Kreativ-Chef bei der russischen Parfüm-Kette L'Etoile.

Skandal-Designer John Galliano (53) hat eine neue Aufgabe – aber nicht in der Mode, sondern in der Beauty-Branche. Er wird Kreativ-Chef bei der russischen Parfüm-Kette L'Etoile.

Nachdem das „Enfant terrible“ der Designer-Szene betrunken antisemitische Äußerungen in einem Pariser Café von sich gab, wurde John Galliano im Jahr 2011 bei Dior gefeuert. Nach seiner Kündigung zog er sich aus dem Rampenlicht zurück und begab sich in eine Entzugsklinik in den USA. Er räumte damals ein, unter Alkohol- und Medikamentenproblemen gelitten zu haben.

In den vergangenen Monaten arbeitete der reumütige Galliano eifrig an seinem Comeback. Mit Erfolg. Nach einem kurzen Gastspiel bei Oscar de la Renta (81) hat er jetzt endlich einen neuen Job gefunden – nicht als Modeschöpfer in Frankreich oder Italien, sondern als Kreativ-Chef bei der Beauty-Firma L’Etoile in Russland. Das berichtet die russische Zeitung „Kommersant“. Und die Webseite des Unternehmens verkündete: „John ist zurück!“

L’Etoile ist quasi das russische Douglas und mit 750 Läden und 150 Prestige-Marken, darunter Chanel, Guerlain and Christian Dior, die größte Parfümkette Russlands. Angeblich wird John Galliano für L’Etoile unter seinem Namen eine eigene Kosmetiklinie kreieren.