Stil-Ikone liebt Mode-Muffel

Männer, lernt von euren Frauen!

Nur weil SIE eine Mode-Ikone ist, muss ER noch lange nicht gut angezogen sein. Bei vielen Paaren ist die Frau ein echter Hingucker, während der Mann an ihrer Seite – zumindest in Sachen Styling – nicht der Rede Wert ist. Prominente Beispiele: Matthew Broderick (und Sarah Jesica Parker), Leonardo DiCaprio (und Erin Heatherton), Orlando Bloom (und Miranda Kerr), Prinz William (und Kate Middleton) ... einmal umstylen, bitte!

SIE: Stil-Ikone. ER: Stil-irritiert.
 
Wir lieben die Outfits von Miranda Kerr (28) – das australische Model ist schick, mädchenhaft und lässig zugleich. Markenzeichen: Skinny-Jeans (oder als Leder-Variante). Das passt zu Heels genauso gut wie zu Turnschuhen; zum schwarzen Blazer oder zum Streifenshirt. Haben wir Miranda schon mal schlecht angezogen gesehen? Wir können uns nicht erinnern. 

Und was macht ihr Liebster, der Schauspieler Orlando Bloom (35), in der Zwischenzeit? Über sein Outfit denkt er jedenfalls nicht nach. Jeans, T-Shirt und Schluffel-Mütze stehen fast täglich auf seinem Styling-Programm. Das sieht natürlich cool aus. Nicht weniger – aber eben auch nicht mehr …

Genau wie Prinz William (29) – der britische Thronfolger überlässt das Thema Mode komplett seiner Frau Kate (30). Die wurde im vergangenen Jahr vom britischen Magazin „Harpers Bazaar“ an die Spitze der Best-Dressed-Liste 2011 gewählt; William musste sich gerade in einem ähnlichen Ranking des Magazins „GQ“ um Längen von seinem kleinen Bruder Harry schlagen lassen.
 
Was Leonardo DiCaprio, Tom Cruise und Justin Bieber von ihren Frauen lernen können – in der Fotogalerie!

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!