Hochzeitstrends 2016

Sagen Sie „Ja“ zu diesen Bräuten

Heiraten im klassischen Hochzeitskleid – das kann ja jeder. STYLEBOOK.de zeigt die originellsten Trends für modemutige Ja-Sagerinnen in 2016.

Die nackte Braut
Foto: getty images

Das richtige Outfit für eine Hochzeit auszuwählen, ist ungefähr genauso schwierig, wie den Mann zum Heiraten zu finden. Bevor es an Details wie Accessoires – Schuhe, Schleier, Tasche – geht, stehen Sie als Braut vor einer zentralen Frage: Möchten Sie klassisch in einem weißen Brautkleid heiraten oder steht Ihnen eher der Sinn nach einem auffälligen Trend-Look? 

Auf der Bridal Fashion Week in New York und der Pariser Modewoche finden Sie für Letzteres auf jeden Fall haufenweise Inspiration. Jetzt müssen Sie sich nur noch trauen:

Zu diesen transparenten Roben gehört fast mehr Mut, als den großen Schritt in den Ehehafen zu wagen. Ob Schwiegermutti von diesen Kreationen von  (v. l.) genauso begeistert sein wird wie der Bräutigam? Auf jeden Fall sollte die Braut einen schlichten, nudefarbenen Slip und BH-Schalen zum Kleben darunter nicht vergessen, damit der Standesbeamte vor Nervosität seinen Text nicht vergisst!

Zu diesen transparenten Roben gehört fast mehr Mut, als den großen Schritt in den Ehehafen zu wagen. Ob Schwiegermutti von diesen Kreationen von (v. l.) genauso begeistert sein wird wie der Bräutigam? Auf jeden Fall sollte die Braut einen schlichten, nudefarbenen Slip und BH-Schalen zum Kleben darunter nicht vergessen, damit der Standesbeamte vor Nervosität seinen Text nicht vergisst! Ines di Santo, Alon Livne White und Pronovias. Foto: getty images

Statt Brautstrauß hält die moderne Frau zur Hochzeit klar einen aufwendig geschmückten Selfiestick in der Hand. Brautschneider  findet auch, dass dazu schmucke Headphones nicht fehlen dürfen, falls der Hochzeitswalzer von der engagierten Band doch eine Spur zu dröge ausfällt

Statt Brautstrauß hält die moderne Frau zur Hochzeit klar einen aufwendig geschmückten Selfiestick in der Hand. Brautschneider findet auch, dass dazu schmucke Headphones nicht fehlen dürfen, falls der Hochzeitswalzer von der engagierten Band doch eine Spur zu dröge ausfällt Reem Acra. Foto: getty images


Eben gelernt: Den Blumenschmuck trägt die Braut heute nicht in der Hand, sondern wie das Brautlabel  zeigt auf dem Kopf

Eben gelernt: Den Blumenschmuck trägt die Braut heute nicht in der Hand, sondern wie das Brautlabel zeigt auf dem Kopf Naeem Khan. Foto: getty images

Im Sauseschritt vom Laufband vor den Altar – dieser Hochzeitslook im Jogger-Style von  macht's möglich. Immerhin lassen sich Hochzeitsmenü und -torte gleich wieder wegsporteln

Im Sauseschritt vom Laufband vor den Altar – dieser Hochzeitslook im Jogger-Style von macht’s möglich. Immerhin lassen sich Hochzeitsmenü und -torte gleich wieder wegsporteln Houghton. Foto: getty images


Tolle Idee der Make-up-Artisten: Das Muster des Kleides von  wird einfach per weißer Henna-Malerei auf die Haut übertragen

Tolle Idee der Make-up-Artisten: Das Muster des Kleides von wird einfach per weißer Henna-Malerei auf die Haut übertragen Dollhouse. Foto: instagram/weddedwonderland


Statt einem klassischen Hochzeitskleid trägt die Braut vom Berliner Label  einfach einen eleganten Chiffonrock zum Häkelpulli. Cool!

Statt einem klassischen Hochzeitskleid trägt die Braut vom Berliner Label einfach einen eleganten Chiffonrock zum Häkelpulli. Cool! Kaviar Gauche. Foto: getty images


Braut-Capes wie hier bei  statt Schleier waren einer der Haupttrends bei der Bridal Fashion Week in New York. Diese sind ja auch gerade in der kühleren und nassen Jahreszeit ultra-praktisch

Braut-Capes wie hier bei statt Schleier waren einer der Haupttrends bei der Bridal Fashion Week in New York. Diese sind ja auch gerade in der kühleren und nassen Jahreszeit ultra-praktisch Provonias. Foto: getty images


Earcuffs kehren jetzt sogar vor dem Standesbeamten zurück. Klar, dass der 90er-Jahre-Ohrschmuck dann wie beim Couture-Label  eher nach Diamantenkönigin statt Grunge-Röhre aussieht

Earcuffs kehren jetzt sogar vor dem Standesbeamten zurück. Klar, dass der 90er-Jahre-Ohrschmuck dann wie beim Couture-Label eher nach Diamantenkönigin statt Grunge-Röhre aussieht Marchesa. Foto: getty images


Designerin  pfeift auf unschuldiges Weiß und steckt ihre Braut in ein schlichtes schwarzes Kleid, kombiniert dazu Flat-Sandalen

Designerin pfeift auf unschuldiges Weiß und steckt ihre Braut in ein schlichtes schwarzes Kleid, kombiniert dazu Flat-Sandalen Sophia Kokosaliki. Foto: PR


Es muss nicht immer nur klassisches Weiß sein. Das Brautlabel setzt auf Nude-Töne und bunte Blütendrucke. Wetten, dazu sagt trotzdem jeder Bräutigam „Ja, ich will!“

Es muss nicht immer nur klassisches Weiß sein. Das Brautlabel setzt auf Nude-Töne und bunte Blütendrucke. Wetten, dazu sagt trotzdem jeder Bräutigam „Ja, ich will!“ Houghton. Foto: getty images


Viele Bräute tragen an ihrem glücklichsten Tag im Leben ein Diadem im Jahr. Diese Haarschmuckvariante, die wir bei  entdeckt haben, finden wir viel besser und dezenter. Vorteil außerdem: Die Dutt-Spange hält die Frisur auch beim wildesten Hochzeitstanz beisammen

Viele Bräute tragen an ihrem glücklichsten Tag im Leben ein Diadem im Jahr. Diese Haarschmuckvariante, die wir bei entdeckt haben, finden wir viel besser und dezenter. Vorteil außerdem: Die Dutt-Spange hält die Frisur auch beim wildesten Hochzeitstanz beisammen Alon Livne White. Foto: getty images


Nein, Sie gucken gerade nicht durch die rosarote Brille. Auch das Label  zeigt Weiß-Alternativen wie dieses schlichte Brautkleid in Himbeer-Rosé. Vorteil: Das kann man noch Jahre nach der Trauung bei jeder Cocktailparty wieder hervorkramen

Nein, Sie gucken gerade nicht durch die rosarote Brille. Auch das Label zeigt Weiß-Alternativen wie dieses schlichte Brautkleid in Himbeer-Rosé. Vorteil: Das kann man noch Jahre nach der Trauung bei jeder Cocktailparty wieder hervorkramen J. Mendel. Foto: getty images


Designerin  zeigt wie Romantik und Rock-Attitüde sich verbinden lassen: Zum kurzen Spitzenkleid mit Schleppe werden Stiefeletten mit derber Profilsohle kombiniert. Da darf's statt der Hochzeitskutsche auch die Harley sein

Designerin zeigt wie Romantik und Rock-Attitüde sich verbinden lassen: Zum kurzen Spitzenkleid mit Schleppe werden Stiefeletten mit derber Profilsohle kombiniert. Da darf’s statt der Hochzeitskutsche auch die Harley sein Vera Wang. Foto: PR

Tolle Brautlooks hier shoppen:

<!– Füge dieses Tag an der Stelle ein, an der das Widget erscheinen soll. –>
<ins class=“td-collage“ id=“brautkleider-562102de99e05″ data-size=“100%“ data-original-size=“668″></ins>

<!– Füge dieses Tag vor dem schliessenden body-Tag ein. –>
<script>
window.tdAsyncInit = function() {
TD.init({
widget: „56a7914fd86b1fe4a38fe0c43897bbca“,
locale: „de_DE“
});
};
(function(){
var s = document.createElement(„script“),t = document.getElementsByTagName(„script“)[0];
s.type = „text/javascript“;s.async = true;s.src = „//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js“;
t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));
</script>