7 Tage, 7 Looks zum Nachstylen

Lässiger Sexappeal à la Heike Makatsch

Es ist Montagmorgen und Sie wissen nicht, was Sie anziehen sollen? Kein Problem! Wir versorgen Sie mit Looks für die ganze Woche, die Sie von den Stars kopieren können. Diesmal: Schauspielerin Heike Makatsch (43). Also, Schrank auf und nachstylen!


Nichts ist schlimmer, als morgens nicht zu wissen, was man anziehen soll. Heike Makatsch – Berliner It-Girl und Ex-Girlie, Schauspielerin und Zweifachmama – kann sich Verzögerungen zum Tagesstart nicht leisten. Frauen wie sie, beugen deshalb gerne vor und stellen ihre Outfits stets im Voraus zusammen.

Unser Tipp: Nehmen auch Sie sich Sonntag abends ein wenig Zeit, ihre Looks für die Woche zu planen. Das spart nicht nur Zeit am morgen, sondern lässt Ihnen genug Spielraum, kreativere Outfits zusammenzustellen.

MONTAG

MONTAG Knigge-Experten raten von weißen Kleidern im Büro ab. Blödsinn! Damit es nicht nach Ibiza-Urlaub ausschaut, sollten Sie statt Lochspitze besser elegante Seide tragen. Und natürlich ausschließlich nudefarbene Unterwäsche unter einem weißen Outfit anziehen. Foto: Getty Images

DIENSTAG

DIENSTAG Ein Lederrock sieht immer Klasse aus, besonders wenn er aus guter Qualität ist. Achten Sie auf die richtige Länge, damit es elegant aussieht. Miniröcke aus Leder sind nur etwas für junge Frauen und auch nicht unbedingt businesstauglich. Tragen Sie statt einem weißen doch mal ein himmelblaues Hemd dazu. Das wirkt ebenso frisch. Foto: Getty Images

MITTWOCH

MITTWOCH Zu alt für kurze Röcke? Zu diesem Klischee gibt es nur eine Antwort: Wer schöne Beine hat, kann selbstverständlich auch noch mit Ü40 Mini tragen! Faustregel beim Mini: Maximal zehn Zentimeter über dem Knie sollte das Kleidungsstück enden, denn zu kurz wirkt auch bei tollen Beinen billig. Foto: Getty Images

DONNERSTAG

DONNERSTAG Mit 40 Jahren lautet zwar die Styling-Devise „Weniger ist mehr“, dennoch müssen Sie nicht komplett auf Farben und Muster verzichten. Heike Makatsch zeigt mit ihrem Donnerstag-Outfit wie es richtig funktioniert: Vermeiden Sie wilde Muster-Mixe und grelle Farben. Beides wirkt ab einem gewissen Alter einfach zu überladen. Foto: Getty Images

FREITAG

FREITAG Im Sommer sieht ein Total-White-Look einfach nur super aus – auch zu nicht gebräunter Haut! Kombinieren Sie verschiedene Materialien miteinander, so wirkt der Komplettlook spannender und Frau vermeidet den Zahnarzt-Look. Foto: Getty Images

SAMSTAG

SAMSTAG Premiere am Samstag. Zum großen Auftritt darf es auch die große Robe sein – die aber nicht zu aufdringlich wirkt. Transparenz ja, aber nur mit Unterrock. Damit der ohnehin schon aufregende Look nicht zu auffällig wird, verzichtet die Schauspielerin auf ihren sonst so geliebten roten Lippenstift. Foto: Getty Images

SONNTAG

MONTAG Knigge-Experten raten von weißen Kleidern im Büro ab. Blödsinn! Damit es nicht nach Ibiza-Urlaub ausschaut, sollten Sie statt Lochspitze besser elegante Seide tragen. Und natürlich ausschließlich nudefarbene Unterwäsche unter einem weißen Outfit anziehen. Foto: Getty Images

Drei Dinge, die wir von Heike Makatsch lernen können:

1. Subtiler Sex-Appeal
Die 43-Jährige weiß: Weniger ist mehr. Die Schauspielerin zeigt entweder Bein ODER Dekolleté, aber nicht beides zusammen. Trotzdem würde sie niemals im Biederlook erscheinen. Ihr Universal-Trick: der rote Lippenstift, der jedem Look einen Hauch Sexyness verpasst und wirklich jeder Frau steht.

2. Stehen Sie zu Ihrem Alter!
Während Heike Makatsch zu ihren Viva-Zeiten noch als Ober-Girlie mit knallbunten und ravigen Kleidern unterwegs war, ist ihr Stil mittlerweile elegant und erwachsen geworden – ohne dabei madamig zu wirken. Achten Sie auf die Drei-Punkte-Regel, wenn auch Sie über 40 sind: 1. Tragen Sie hochwertige Materialien, Polyester und andere Billig-Stoffe sind nur was für junge Mädchen. 2. Weniger ist mehr, also kein schrilles Make-up, zu viele Accessoires. 3. Verzichten sie auf zu viel Knallfarben, Looks und Kombinationen in Schwarz, Weiß, Creme, Blau, Grau wirken zeitlos und edel. 

2. Wissen,was Ihnen steht
Mit spätestens 40 Jahren sollten Frauen nicht mehr allen Trends und It-Labels hinterherlaufen. Finden Sie Trends, die zu Ihnen passen und ihre Schokoladenseite betonen. Das gleiche gilt auch für Marken. Heike Makatsch trägt bevorzugt die Berliner Labels Lala Berlin und Kaviar Gauche. Heike Makatsch in wilder Roberto Cavalli-Robe wäre irgendwie nicht vorstellbar.