Golden Globes: Vom roten Teppich zurück in den Alltag

Der Tag danach

Dass Hollywoods Stardamen viele Gesichter haben, war uns klar. Schließlich ist es ihr Job, immer wieder in eine andere Rolle zu schlüpfen. Doch auch als Privatpersonen sind Jessica Alba, Halle Berry & Co. ziemlich wandelbar – am Abend die große Glamour-Queen, am Morgen danach Normalo.

Am 13. Januar wurden in Los Angeles die Golden Globes verliehen. Natürlich mit dabei: Die schönsten Frauen der Filmbranche in den schönsten Designer-Roben der Saison

Am Morgen danach, im Prinzip nur wenige Stunden nach dem Rummel auf dem roten Teppich, drehten Jessica Alba, Halle Berry usw. die Cinderella-Verwandlung wieder um – und tauschten ihre Luxus-Kleider gegen Jeans, Pulli und den ganz normalen Alltag…

Miss Alba wechselte also ihr pfirsichfarbenes Bustierkleid von Oscar de la Renta, die in Glamour-Wellen gelegten Haare und das funkelnde Collier gegen Sonnenbrille, Armyjacke und Buggy. Und Halle Berry hüllte ihren Körper in einen schlabberigen XXL-Pulli, um Töchterchen Nahla aus der Schule abzuholen. Von den feinen Stoffen und dem aufwändigen Make-up fehlte jede Spur.

Als wäre nichts gewesen! Wer am Montagmorgen noch so aussah, als wäre er am Abend zuvor NICHT Teil eines der wichtigsten Spektakel der Award-Saison gewesen: in der Galerie.