Trekking-Sandalen und Oma-Schuhe

Diese Hässlich-Schuhtrends gehen gar nicht

Eigentlich können Frauen ja bei Schuhen die Füße nicht still halten. Das neueste Paar Kulttreter muss sofort gekauft werden. Ob die neuen Modelle ebenso den Haben-Wollen-Reflex auslösen, bleibt fraglich. Zu abscheulich sind die neuesten Designerkreationen.


Gerade haben wir aufgeatmet, weil die allgegenwärtige Gucci-Plüsch-Pusche endlich von der Bildfläche verschwunden ist. Da tauchen (wie soll es auch anders sein) neue Scheußlichkeiten auf. Eins kann man sagen: Ginge es nach den Designern, würden es unsere Füße in diesem Sommer auf jeden Fall sehr bequem haben. Ob Trekkingsandale, Korkabsatz oder Ballerina, filigrane Absätze sucht man bei den Schuhtrends in der kommenden Saison vergeblich.

Babouches sind traditionell aus Leder gefertigte, orientalische Hausschuhe. Die Modelle aus der Céline-Sommerkollektion werden jetzt schon als It-Piece 2016 gehandelt. Kein Wunder also, dass Céline-Designerin Phoebe Philo die Idee in der Pre-Fall-Kollektion recycelt. Wenn Sie also demnächst in ihren Hausschlappen ins Büro stapfen und ihre Umwelt sich wundert, sagen Sie einfach: „Das trägt man in Paris jetzt so“

Babouches sind traditionell aus Leder gefertigte, orientalische Hausschuhe. Die Modelle aus der Céline-Sommerkollektion werden jetzt schon als It-Piece 2016 gehandelt. Kein Wunder also, dass Céline-Designerin Phoebe Philo die Idee in der Pre-Fall-Kollektion recycelt. Wenn Sie also demnächst in ihren Hausschlappen ins Büro stapfen und ihre Umwelt sich wundert, sagen Sie einfach: „Das trägt man in Paris jetzt so“ Unter den Schuhtrends: Babouches von Céline. Foto: Getty Images

Schon beim Wort Pantolette rollen sich bei einigen die Fußnägel auf. Doch passend zur absatzlosen Trendwelle erobern sie wieder die Laufstege. Auch das Traditionshaus Balenciaga präsentierte eine Ausführung der flachen Pantolette aus Spitze. Bei diesem Anblick konnten selbst die verspielten, weißen Kleider den Look nicht mehr retten

Schon beim Wort Pantolette rollen sich bei einigen die Fußnägel auf. Doch passend zur absatzlosen Trendwelle erobern sie wieder die Laufstege. Auch das Traditionshaus Balenciaga präsentierte eine Ausführung der flachen Pantolette aus Spitze. Bei diesem Anblick konnten selbst die verspielten, weißen Kleider den Look nicht mehr retten Pantoletten bei Balenciaga. Foto: Getty Images


Die allseits gefürchtete Trekkingsandale – auch als Modefauxpas schlechthin bekannt – war ein Dauerrenner auf den Frühjahr-Sommer-Laufstegen. Neben Chanel (Foto) zeigten Alexander Wang, Marc Jacobs und Rick Owens ihre ganz eigenen Interpretationen der gemütlichen Sandale. Die Chanel-Sandalette gibt‘s sogar mit seitlich integrierten LEDs. Na wenn da der Vollblut-Wanderer nicht ordentlich neidisch wird...

Die allseits gefürchtete Trekkingsandale – auch als Modefauxpas schlechthin bekannt – war ein Dauerrenner auf den Frühjahr-Sommer-Laufstegen. Neben Chanel (Foto) zeigten Alexander Wang, Marc Jacobs und Rick Owens ihre ganz eigenen Interpretationen der gemütlichen Sandale. Die Chanel-Sandalette gibt‘s sogar mit seitlich integrierten LEDs. Na wenn da der Vollblut-Wanderer nicht ordentlich neidisch wird… Trekkingsandalen bei Chanel. Foto: Getty Images


Das Modehaus Chanel setzt neuerdings auf Öko-Chic. Bei seiner Haute-Couture-Schau vor wenigen Tagen trugen die Models deshalb korrekte Wedges aus mit klobiger, organisch geformter Korksohle. Da hat ja korkiger Wein mehr Geschmack

Das Modehaus Chanel setzt neuerdings auf Öko-Chic. Bei seiner Haute-Couture-Schau vor wenigen Tagen trugen die Models deshalb korrekte Wedges aus mit klobiger, organisch geformter Korksohle. Da hat ja korkiger Wein mehr Geschmack Chanel Haute Couture Sommer 2016. Foto: Getty Images


Der Ballerina gehört mittlerweile genauso zur Starbesetzung in unserem Schuhschrank wie ein bequemer Sneaker. Miu Miu präsentiert nun noch eine Steigerung der flachen Treter: in Form von normalen Balettschuhen, die wie die Spitzenschuhe von Balletttänzerinnen gebunden werden. Teilweise sind die breiten Bändchen mit Nieten oder dekorativen Ösen verziert. Diese Flats sind nicht nur recht schädlich für unsere Füße, sondern ganz sicher auch keine Augenweide

Der Ballerina gehört mittlerweile genauso zur Starbesetzung in unserem Schuhschrank wie ein bequemer Sneaker. Miu Miu präsentiert nun noch eine Steigerung der flachen Treter: in Form von normalen Balettschuhen, die wie die Spitzenschuhe von Balletttänzerinnen gebunden werden. Teilweise sind die breiten Bändchen mit Nieten oder dekorativen Ösen verziert. Diese Flats sind nicht nur recht schädlich für unsere Füße, sondern ganz sicher auch keine Augenweide Ballerina mit Schnürung von Miu Miu. Foto: Getty Images


Die an Omas alte Treter erinnernden Granny Shoes gehören ebenfalls zu DEN Schuhtrends 2016. Merkmale sind Midi-Blockabsatz und die typisch abgerundete Spitze. Das mag vielleicht bequem sein aber sexy ist definitiv was anderes

Die an Omas alte Treter erinnernden Granny Shoes gehören ebenfalls zu DEN Schuhtrends 2016. Merkmale sind Midi-Blockabsatz und die typisch abgerundete Spitze. Das mag vielleicht bequem sein aber sexy ist definitiv was anderes Granny Shoes von Valentino Streetstyle. Foto: Getty Images


Schon im letzten Jahr wurde die Bezeichnung „Strumpfel“ in den Wortschatz  jeder Fashionista integriert. Der Mix aus Schuh und Strumpf ist im Herbst von den wenigsten Streetstyle-Bildern ferngeblieben. Nun präsentiert uns Acne Studios die Sneaker-Version des Strumpfels. Schön schaurig wie wir finden

Schon im letzten Jahr wurde die Bezeichnung „Strumpfel“ in den Wortschatz  jeder Fashionista integriert. Der Mix aus Schuh und Strumpf ist im Herbst von den wenigsten Streetstyle-Bildern ferngeblieben. Nun präsentiert uns Acne Studios die Sneaker-Version des Strumpfels. Schön schaurig wie wir finden Socks Sneaker bei Acne Studios. Foto: Instagram Acne Studios

Themen