Das Modekarussell dreht durch

Designer, wechsel dich!

In der Mode schaut man stets nach vorne, Stillstand bedeutet Langeweile. Das nimmt sich auch die Designer-Garde zu Herzen: Noch nie verließen so viele kreative Köpfe ihr Label, um woanders einen Neuanfang zu wagen, wie in den letzten Monaten. Die kommende Saison wird also extra-spannend!

In der Mode schaut man stets nach vorne, Stillstand bedeutet Langeweile. Das nimmt sich auch die Designer-Garde zu Herzen: Noch nie verließen so viele kreative Köpfe ihr Label, um woanders einen Neuanfang zu wagen, wie in den letzten Monaten. Die kommende Saison wird also extra-spannend!

Da ist was los! Dieses Jahr sind wir besonders neugierig auf die Schauen beim bevorstehenden Modewochen-Marathon (am 6. Februar geht’s los in New York, danach kommen London, Mailand, Paris). Denn: Noch nie sind so viele Spitzenplätze bei wichtigen Modehäusern neu besetzt worden wie in den vergangenen Monaten. Viele Designer werden also für ihren neuen Arbeitsplatz eine Debüt-Kollektion präsentieren. Spannend!

Besonders aufregend: Die ersten Entwürfe von Jason Wu für Hugo Boss. Das deutsche Modehaus konnte sich den derzeit meist gehypten Jungdesigner New Yorks sichern – und hat seine Show deshalb nicht mehr wie sonst in Berlin gezeigt, sondern wird im Februar erstmalig auf der Fashion Week im Big Apple präsentieren.

Eine große Überraschung lieferte außerdem Louis Vuitton: Nach 16 Jahren als Chefdesigner hängte Marc Jacobs seinen Job im vergangenen Oktober an den Nagel. Jetzt übernimmt Nicolas Ghesquière. Netter Nebeneffekt: Die letzte Kollektion von Jacobs für Louis Vuitton ist begehrter denn je, Anhänger des französischen Luxuslabels reißen sich darum.

Bei vielen Häusern ist die Nachfolge der Chefdesigner dagegen noch offen: Nach dem erneuten Rückzug Jil Sanders von ihrem eigenen Label im Oktober vergangenen Jahres drang bisher noch nicht durch, wer ihre Position einnehmen wird. Die Kollektion, die im Februar in Mailand gezeigt wird, wurde von ihrem Team zu Ende entwickelt. Ebenso wenig bekannt ist, wer nach Emma Hills Abgang die Spitze von Mulberry erklimmt.

Was sonst noch passiert? STYLEBOOK zeigt Ihnen die wichtigsten Ab- und Neuzugänge bei den großen Modehäusern – in der Bildergalerie!

Themen