Die „Birkin“ von Hermès aus Lego

Eine echte do-IT-yourself-BAG

Die Birkin Bag von Hermès ist wie eine Trophäe: extrem begehrt, kostbar, nur wenige besitzen eine. Logisch, dass von der It-Bag jede Menge Kopien existieren. Die neueste Fake-Variante aus Lego-Steinen hat fast so viel Kultpotential wie das Original...

Sie ist die begehrteste und teuerste Tasche der Welt. Eine Birkin Bag|_top von Hermès besitzt für Frauen ähnlich viel Status wie ein Sportwagen für Männer – und kostet auch gern mal so viel. Das Modell „Himalayan“ aus Krokoleder und Diamanten hat beispielsweise einen Wert von über 90.000 Euro.

Zum Glück gibt es jetzt quasi die Matchbox-Variante der Kulttasche. 26 Zentimeter lang, 20 Zentimeter hoch und 13 Zentimeter breit und für „nur“ 400 Dollar (ca. 330 Euro) wird die „Tribute to Hermès“-Bag im Handmade-Shop Etsy angeboten.

Nur zur Info: Der Einsteigerpreis für das Original liegt bei ca. 4.500 Euro. Dafür ist das Miniatur-Modell nicht aus hochwertigem Leder, sondern aus Lego-Steinen gefertig – aber dennoch gebrauchsfähig. 

„Die Tasche ist voll funktionsfähig und für den täglichen Gebrauch konzipiert… Die Schließe arbeitet ganz normal, außerdem gibt es zwei Innentaschen“, heißt es in der Artikel-Beschreibung.

Ob wir uns diesen Hermès-Fake nun tatsächlich in die Armbeuge klemmen würden oder nicht – witzig ist die Idee allemal. Und offensichtlich hat die Lego-Birkin schon das Potential zur do-IT-yourself-BAG – das Model ist nämlich erst einmal vergriffen, es gibt eine Warteliste. Das hat sie sie mit ihrem Original auf jeden Fall gemeinsam.