Der neue Ausschnitt: Oldschool, aber sexy

„V“ wie Verführung

Nicht, dass der V-Aussschnitt je ganz weg gewesen wären. Aber auffällig ist es schon, dass sich gerade jetzt einige Stars in hautenge Kleider mit 80ies-Appeal werfen…

Er ist wieder da! An engen, körperbetonten Kleidern wird das Relikt der späten 80er- und frühen 90er-Jahren heute neu zelebriert und interpretiert.

Leicht hat es der V-Ausschnitt nicht. In Zeiten, in denen Fashion-Addicts ihre Blusen zugeknöpft tragen, Krägen boomen und Luxus Layering ein Mega-Trend ist.

Aber Rihanna (24) und ihre Red-Carpet-Kolleginnen machen vor, wie der Ausschnitt 2012 funktioniert: Der contemporary V-Ausschnitt begegnet uns auf Augenhöhe, mit Cut Outs und einer Handvoll Subtilität. Denn: Es muss nicht bis zum Bauchnabel blitzen, um das Gesicht optisch zu verlängern und das Dekolleté in Pose zu bringen. „V“ steht eben für Verführung!