Der Stil von Bettina Wulff

Modischer Neuanfang?

Sie war die jüngste First Lady, die Deutschland je hatte – auch die modernste und glamouröseste. Jetzt geht Bettina Wulff (39) ihren eigenen Weg. Aber bitte mit Stil!

Bettina Wulff überragt alle – selbst in den schwersten Stunden. Das liegt nicht allein an ihrer Körpergröße von 1,80 Metern, sondern vornehmlich an ihren modischen Auftritten

Größe muss sie auch jetzt beweisen. Bettina Wulff und ihr Mann, Ex-Bundespräsident Christian Wulff (53), haben sich getrennt. Doch wir sind uns sicher: Ganz von der Bildfläche wird Frau Wulff, die „Stil-Ikone“, nicht verschwinden – ganz im Gegenteil. Vielleicht ist der private Neustart auch ein modischer.

Als First Lady musste sie stets den modischen Spagat zwischen diplomatischer Eleganz und moderner Lässigkeit schaffen. Das gelang. Leuchtfarben und gewagte Muster-Kombis wie sie beispielsweise Michelle Obama|_top trägt, fand man in ihrer Garderobe nicht. Bei öffentlichen Auftritten ging Bettina Wulff auf Nummer sicher. Setzte auf klassische Kostüme, monochrome Ensembles und deutsche Labels wie Basler, Rena Lange und Talbot Runhof. Passend zu ihren blonden Haaren trug sie gedeckte, erdige Töne, griff aber auch mal zu pastellenem Rosa

„Ich finde es wichtig, dass man seinem Gegenüber und dem Anlass entsprechend angezogen ist und sich wohlfühlt“, sagte Bettina Wulff einst der Nachrichtenagentur dpa. Dazu gehörte für sie auch modische Zurückhaltung, um Gästen nicht die Show zu stehlen.

Ein Beweis für Stillosigkeit? Vielmehr ein Zeichen dafür, dass Frau Wulff verschiedene Spielarten der Etikette beherrscht und auch modisch immer ihren eigenen Weg ging. Wir dürfen also gespannt sein, ob und wie sich ihr Look nach der Trennung ändern wird.