Style-Beratung

So findet man für jede Figur die perfekte Jeans

Skinny Jeans oder doch das Modell im lässigen Boyfriend-Style? STYLEBOOK.de zeigt sieben Jeans-Modelle, die das beste aus der Figur herausholen - und Achtung: Diese Denims haben das Potential zum Lieblingsstück.

Jeans-Trends für jede Figur
Ob androgyn, weiblich oder sportlich - für jede Figur gibt es die perfekte Jeans
Foto: Getty Images

Jeanshosen sind nicht tot zu kriegen – sowohl der Trend wie auch die Stücke an sich. Deshalb sind sie auch bei allen so beliebt, ein echter Allrounder eben.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Aber: Deshalb zeigen wir, welches aktuelle Trend-Modell an welcher Figur am besten sitzt und wovon man lieber die Finger lassen sollte. Bei Wahl der richtigen Jeans gilt immer: Anprobieren, anprobieren, anprobieren! Wenn einmal das passende Modell dabei ist, dabei bleiben.

Auch interessant: So krempelt man die Hose richtig

1. Stretch-Jeans sind echte Allrounder

Jeans mit Stretch-Anteil passen sich jeder Figur an. Achtung: Trotz Stretch-Anteil auf die richtige Größe achten. Sind die Hosen zu klein, sieht das schnell nach Presswurst aus. Perfekt: Wenn es im Schritt nicht kneift, hat man die richtige Größe erwischt.

Streetstyle Jeans


Foto: Getty Images

2. Hohe Taillen für kurvige Frauen

Hochgeschnittene Jeans-Modelle sind ideal für eine weibliche Figur, denn sie lenken die Aufmerksamkeit weg von der kurvigen Hüfte und hin zur schmalen Taille. Sportliche Beine zusätzlich mit einer weiteren Form kaschieren.

Street Style Jeanne Damas


Foto: Getty Images

3. Mit dunklem Denim breite Oberschenkel kaschieren

Breitere Oberschenkel? Dann auf Jeans in dunklen Farben setzen. Der kaschiert schnell mal ein paar Pfunde und für den Extra-Effekt wählen eine nicht ganz so eng geschnittene Jeans wählen.

Street Style Jeans


Foto: Getty Images

4. Flared Jeans strecken die Beine

In dieser Saison kommt man an einer Schlaghose nicht vorbei. Sehr gut, denn diese Jeans strecken kurze und stämmige Beine. Hohe Schuhe sind ein Muss dazu. Sitzt die Hose auch noch auf Taille streckt’s zusätzlich. Wer wie Claudia Schiffer (46) sehr groß ist und lange Beine hat, kann auch flache Schuhe zur Jeans mit Schlag tragen.

Claudia Schiffer im Street Style Look mit Flared Jeans

 5. Cropped Modelle für kleine Frauen

 Kürzere Längen sind perfekt für kleine, zierliche Frauen, da sie in den kürzeren Modellen nicht versinken und so größer wirken. Echte Fashionistas setzen in der aktuellen Saison auf abgeschnittene und leicht ausgefranste Säume so wie Bloggerin Lisa Hahnbück (26) aus Düsseldorf.

Bloggerin Lisa Hahnbueck


Foto: Getty Images

6. Zigaretten-Schnitte bringen die Proportionen im Einklang

Der Oberkörper ist kräftig gebaut und die Oberschenkel und Waden sind stramm? Dann sollten Sie auf Zigaretten-Jeans Wert legen. Das wischt Problem-Zonen quasi weg. Der gerade und nicht zu enge Schnitt passt perfekt zur kurvenfreien Silhouette. Aber darauf achten, dass das Hosenbein normal weit geschnitten ist, also am Oberschenkel schon leicht eng.

Street Style Camille Charriere

7. Boyfriend-Modelle zaubern Taille

Durch den weiten und lockeren Sitz auf der Hüfte, lassen sie den Oberkörper schmaler wirken und mogeln so eine schön geformte Taille. Boyfriend-Modelle unbedingt krempeln oder den Saum lässig abschneiden, das zaubert zusätzlich schmale Fesseln. Frauen mit kurzen Beinen kombinieren dazu Heels. Das streckt. Große Damen können dazu flache Schuhe wie Sneakers oder Sandalen tragen.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Themen