Ohne Heidi läuft’s besser

Das sind Germany's neue Topmodels

Während es jetzt wieder viele Mädchen bei „Germany's Next Topmodel“ noch versuchen, haben diese elf es schon geschafft, ihren Traum von der Modelkarriere wahr werden zu lassen.


Dass Heidi Klum (42) den Wunsch, ein internationales Topmodel zu werden, nicht erfüllen kann, ist mittlerweile bekannt. Macht auch nix! Deutschland hat auch so reichlich frische Gesichter im internationalen Modezirkus zu bieten. Das haben die Castingagenturen bemerkt und unsere Girls fleißig zum Catwalken rekrutiert. Immerhin war für zwei davon „Germany’s Next Topmodel“ die Basis zur großen Karriere. Doch für den Durchbruch der beiden Ex-Kandidatinnen Anna Wilken und Ivana Teklic sind andere verantwortlich und NICHT Model-Gouvernante Heidi.

Und das sind die elf deutschen Model-Mädchen, die erfolgreich im Geschäft sind:

Ihre Karriere geht ab wie eine Rakete. Annas Stern ging erst 2014 so richtig auf mit einer Kampagne für Alexander Wang und als Miss Juni im Pirelli-Kalender 2015. Die schöne Freiburgerin mit Brigitte-Bardot-Ähnlichkeit wird mittlerweile nur noch selten für Catwalk-Shows gebucht, dafür umso häufiger für lukrativere Werbekampagnen von großen Marken

Ihre Karriere geht ab wie eine Rakete. Annas Stern ging erst 2014 so richtig auf mit einer Kampagne für Alexander Wang und als Miss Juni im Pirelli-Kalender 2015. Die schöne Freiburgerin mit Brigitte-Bardot-Ähnlichkeit wird mittlerweile nur noch selten für Catwalk-Shows gebucht, dafür umso häufiger für lukrativere Werbekampagnen von großen Marken Anna Ewers. Foto: Getty Images

Julia ist zwar blond, aber alles andere als der Typ „deutsches Fräuleinwunder“ à la Claudia Schiffer oder Heidi Klum. Mehr oder weniger entdeckt wurde sie von Saint-Laurent-Kreativdirektor Hedi Slimane, der sie für seine Show letzten September erstmals auf einen Laufsteg schickte. Seitdem läuft Julia regelmäßig für das Pariser Modehaus und zuletzt auch für andere Labels auf der Mailänder Modewoche

Julia ist zwar blond, aber alles andere als der Typ „deutsches Fräuleinwunder“ à la Claudia Schiffer oder Heidi Klum. Mehr oder weniger entdeckt wurde sie von Saint-Laurent-Kreativdirektor Hedi Slimane, der sie für seine Show letzten September erstmals auf einen Laufsteg schickte. Seitdem läuft Julia regelmäßig für das Pariser Modehaus und zuletzt auch für andere Labels auf der Mailänder Modewoche Julia Reiss. Foto: Getty Images


Ihr Modeldebüt gab sie im Januar 2015: für die Couture-Show von Dior. Kein schlechter Einstand. Direkt darauf lief die 1,80 Meter große Lisa für Calvin Klein, Burberry, Dries van Noten, wurde Kampagnengesicht für Céline und wird mittlerweile für viele große Branchennamen gebucht

Ihr Modeldebüt gab sie im Januar 2015: für die Couture-Show von Dior. Kein schlechter Einstand. Direkt darauf lief die 1,80 Meter große Lisa für Calvin Klein, Burberry, Dries van Noten, wurde Kampagnengesicht für Céline und wird mittlerweile für viele große Branchennamen gebucht. Foto: Getty Images


Die 1,81 Meter große Berlinerin ist prädestiniert für den Catwalk und lief in dieser, ihrer ersten Saison bereits für Bottega Veneta, Akris und Loewe (Foto). Wir sind uns sicher: Von Franzi werden wir künftig mehr sehen

Die 1,81 Meter große Berlinerin ist prädestiniert für den Catwalk und lief in dieser, ihrer ersten Saison bereits für Bottega Veneta, Akris und Loewe (Foto). Wir sind uns sicher: Von Franzi werden wir künftig mehr sehen Franzi Frings. Foto: Getty Images


Wolfgang Joop sah in der Drittplatzierten der 9. Staffel von GNTM schon immer das Potential für eine internationale Karriere – und sollte recht behalten. Ivana hat sich aus den klumschen Knebelverträgen freigestrampelt, ist ausgerechnet bei der Agentur von Heidis Ex-Juror Peyman Amin unter Vertrag. Seitdem läuft's für sie wie geschmiert, genauso wie bei...

Wolfgang Joop sah in der Drittplatzierten der 9. Staffel von GNTM schon immer das Potential für eine internationale Karriere – und sollte recht behalten. Ivana hat sich aus den klumschen Knebelverträgen freigestrampelt, ist ausgerechnet bei der Agentur von Heidis Ex-Juror Peyman Amin unter Vertrag. Seitdem läuft’s für sie wie geschmiert, genauso wie bei… Ivana Teklic. Foto: Getty Images


Anna lief bei den Couture-Schauen im Januar für insgesamt sechs Häuser. Ihre elfenhafte Ausstrahlung scheint für die hohe Schneiderkunst genauso perfekt, wie die avantgardistischen Entwürfe von Rick Owens oder Yohji Yamamoto (Foto), für die sie vor wenigen Tagen bei den Pariser Prêt-à-porter-Schauen über den Catwalk lief. Übrigens: Privat sind Anna und Ivana dick befreundet – von GNTM-Zickenkrieg keine Spur

Anna lief bei den Couture-Schauen im Januar für insgesamt sechs Häuser. Ihre elfenhafte Ausstrahlung scheint für die hohe Schneiderkunst genauso perfekt, wie die avantgardistischen Entwürfe von Rick Owens oder Yohji Yamamoto (Foto), für die sie vor wenigen Tagen bei den Pariser Prêt-à-porter-Schauen über den Catwalk lief. Übrigens: Privat sind Anna und Ivana dick befreundet – von GNTM-Zickenkrieg keine Spur Anna Wilken. Foto: Getty Images


Die Bonnerin hatte ihre Laufsteg-Premiere auf den Fashion Weeks für Frühjahr/Sommer 2015 – und war gleich für elf Schauen gebucht, darunter Dior und Saint Laurent. Ihr Vorteil: Sie ist extrem wandelbar, wird deshalb mittlerweile nicht nur gern für den Catwalk gebucht, sondern für Kampagnen (u. a. für Prada und Zara), Editorials und Zeitschriften-Cover. Für die Oktober-Titelseite der „Teen Vogue“ durfte sie sogar mit Teenieschwarm Brooklyn Beckham posieren

Die Bonnerin hatte ihre Laufsteg-Premiere auf den Fashion Weeks für Frühjahr/Sommer 2015 – und war gleich für elf Schauen gebucht, darunter Dior und Saint Laurent. Ihr Vorteil: Sie ist extrem wandelbar, wird deshalb mittlerweile nicht nur gern für den Catwalk gebucht, sondern für Kampagnen (u. a. für Prada und Zara), Editorials und Zeitschriften-Cover. Für die Oktober-Titelseite der „Teen Vogue“ durfte sie sogar mit Teenieschwarm Brooklyn Beckham posieren Adrienne Jüliger, Brooklyn Beckham Teen Vogue. Foto: Getty Images


Ihren ersten Model-Auftritt hatte Kris bei der Männershow von Public School 2015. Der Grund ist klar: ihre raspelkurzen Haare und ihr burschikoses Äußeres. Schon eine Saison später wurde sie für die Damenkollektion von Givenchy gebucht, mit ihrem Buzz Cut lief sie auf einer Trendwelle mit ihren Kolleginnen Ruth Bell und Tamy Glauser. Mittlerweile wird die Baden-Württembergerin trotz ihres ungewöhnlichen Looks aber sogar für elegante Marken wie Tod's oder Elie Saab gebucht

Ihren ersten Model-Auftritt hatte Kris bei der Männershow von Public School 2015. Der Grund ist klar: ihre raspelkurzen Haare und ihr burschikoses Äußeres. Schon eine Saison später wurde sie für die Damenkollektion von Givenchy gebucht, mit ihrem Buzz Cut lief sie auf einer Trendwelle mit ihren Kolleginnen Ruth Bell und Tamy Glauser. Mittlerweile wird die Baden-Württembergerin trotz ihres ungewöhnlichen Looks aber sogar für elegante Marken wie Tod’s oder Elie Saab gebucht Kris Gottschalk. Foto: Getty Images


Die Hamburgerin lief ihre erste Saison bereits im März 2014 (u. a. für Chloé), danach modelte sie nur sporadisch. Wohl auch, weil sie im Sommer 2015 erst einmal ihr Abitur erfolgreich bestand. Für die eben gelaufene Herbst-Winter-Saison 2016/17 modelte sie exklusiv für Céline – sicher ein erneuter Start für mehr

Die Hamburgerin lief ihre erste Saison bereits im März 2014 (u. a. für Chloé), danach modelte sie nur sporadisch. Wohl auch, weil sie im Sommer 2015 erst einmal ihr Abitur erfolgreich bestand. Für die eben gelaufene Herbst-Winter-Saison 2016/17 modelte sie exklusiv für Céline – sicher ein erneuter Start für mehr Florine Tielman. Foto: Getty Images


Mit ihrer Bubi-Frisur à la Justin Bieber eroberte sie 2011 die Modelwelt – blieb dem Laufsteg aber fern. Corinna, die ihre Haare nun länger trägt, wird hauptsächlich für Fotostrecken in Magazinen und Kampagnen gebucht

Mit ihrer Bubi-Frisur à la Justin Bieber eroberte sie 2011 die Modelwelt – blieb dem Laufsteg aber fern. Corinna, die ihre Haare nun länger trägt, wird hauptsächlich für Fotostrecken in Magazinen und Kampagnen gebucht Corinna Ingenleuf. Foto: instagram/corinnaingenleuf