Eine Mode-Ikone feiert 130. Geburtstag

7 Fashion-Regeln, die wir von Coco Chanel gelernt haben

Heute wäre Coco Chanel († 87) 130 Jahre alt geworden und bereits vor 100 Jahren gründete sie ihr Fashion-Imperium. Doch auch 2013 hat die unangefochtene Mode-Queen an Modernität und Einfluss nichts eingebüßt. STYLEBOOK hat die sieben wichtigsten Fashion-Regeln, die Coco uns mit auf den Weg gegeben hat...

Es gibt kaum etwas, was noch nicht über Coco Chanel geschrieben wurde. Die Geschichte der kleinen Näherin, die am 19.August 1883 als Gabrielle Bonheur Chanel geboren wurde und 1914 mit einem Hutladen in Paris den Grundstein ihres Fashion-Imperiums gelegt hat, ist so bekannt wie ihr Name selbst.

Und obwohl sie bereits seit 42 Jahren tot ist, lebt der Hype um ihre Mode weiter: Immer noch träumen weltweit tausende Frauen davon, eine Chanel-Tasche zu besitzen, Karl Lagerfeld (er hat Cocos kreatives Erbe übernommen) ist ein Star und junge wie alte Schauspielerinnen, Sängerinnen und Luxus-Ladys lieben die edlen Roben des Labels.

Aber Chanel ist nicht nur eine 2500-Euro-teure Handtasche oder eine beinahe unbezahlbare Couture-Robe. Nein, der Stil von Chanel hat ein paar wichtige Key-Pieces hervor gebracht, die sich alle leisten können: Wie zum Beispiel ein blau-weiß-gestreiftes Top, DAS Signature-Piece der Mode-Ikone oder ein schlichtes schwarzes Mini-Dress, Cocos berühmteste Fashion-Erfindung. Aber vor allem steht Chanel auch für eine Lebenseinstellung und eine unangepasste Attitüde, die wir uns gerne von der Mode-Ikone abschauen.

Coco Chanels sieben wichtigste Fashion-Regeln – in der Bildergalerie.

Der Stil von Coco Chanel zum Nachshoppen: