Wang x H&M: Kollektionspremiere in New York

Ring frei für die Sporno-Mode

Models mit Gesichtsschutz und Protektoren, Cheerleader mit BHs aus Schaumstoffhandschuhen – die Modenschau mit der Alexander Wang (30) am Donnerstag in New York seine Kollektion für H&M vorstellte, glich mehr dem Superbowl, als einer traditionellen Modenschau.

Models mit Gesichtsschutz und Protektoren, Cheerleader mit BHs aus Schaumstoffhandschuhen – die Modenschau mit der Alexander Wang (30) am Donnerstag in New York seine Kollektion für H&M vorstellte, glich mehr dem Superbowl, als einer traditionellen Modenschau.

Die Front Row war voll bis auf den letzten Platz, als Alexander Wang am Donnerstag in New York seine Kollektion für H&M vorstellte. Er hatte nicht nur Stars wie die Sängerin Mary J. Blige (43) und Schauspielerinnen wie Jessica Chastain (37) und Dakota Fanning (20)eingeladen, sondern auch unter seinen Fans Tickets verlost

Sporty Wang für H&M
Und alle erschienen, um seine über-sportiven Entwürfe zu bestaunen, die an die Uniformen von Football-Spielern erinnerten, an Trainings-Klamotten für den Boxring und Skiunterwäsche für Existenzialisten. Denn Alexander Wang beschränkt sich mit seiner Kollektion auf eine komplett monochrome Farbpalette in Grau und schwarz, das einzige Detail ist der Schriftzug seines gleichnamigen Labels.

After Party mit Missy Eliott und Diplo
Doch die Modenschau war dem Designer nicht genug: „Ich wollte, dass alle Spaß haben“, sagte Alexander Wang und lud zur Afterparty die HipHop-Künstlerin Sharaya J ein. Und auch Missy Elliott kam für einen Überraschungsauftritt vorbei und performte „Get Your Freak On“.
Ab dem 6. November können alle zum Team Wang gehören, die wollen: Dann nämlich kommt die Kollektion in weltweit 250 Läden.