Styling fürs XXL-Dekolleté

7 Tipps, wie Sie Ihren großen Busen perfekt in Szene setzen

Sie haben einen großen Busen? Sie Glückliche! STYLEBOOK.de verrät 7 Styling-Tipps, mit denen Sie Ihre zwei besten Stücke stilvoll und gekonnt in Szene setzen.


Die Saison der knappen Kleidchen, Cropped Tops und Bikinis ist eröffnet! Endlich können wir wieder unsere Vorzüge präsentieren: den flachen Bauch, die langen Beine – oder einen tollen, großen Busen

STYLEBOOK.de stellt 7 Styling-Tipps vor, mit denen Sie Ihren XL-Busen gekonnt in Szene setzen – ohne am Ende wie ein Playmate auszusehen:

Neben der Auswahl eines perfekt sitzenden BHs kommt es auf den richtigen Ausschnitt an. Hier gilt: Bei einem großen Busen unbedingt zu einem Ausschnitt greifen, der die Halslinie optisch verlängert. Finger weg von allem, was den Hals verkürzt wie Roll- und Stehkrägen und U-Boot Ausschnitte. Model Ashley Graham (28) macht's mit ihrem züchtigen V-Ausschnitt richtig. Zu viel Dekolleté kann schnell billig wirken

Neben der Auswahl eines perfekt sitzenden BHs kommt es auf den richtigen Ausschnitt an. Hier gilt: Bei einem großen Busen unbedingt zu einem Ausschnitt greifen, der die Halslinie optisch verlängert. Finger weg von allem, was den Hals verkürzt wie Roll- und Stehkrägen und U-Boot Ausschnitte. Model Ashley Graham (28) macht’s mit ihrem züchtigen V-Ausschnitt richtig. Zu viel Dekolleté kann schnell billig wirken Ashley Graham. Foto: Getty Images

Bei einer XL-Oberweite sind alle Silhouetten vorteilhaft, die eine vertikale Linie nachzeichnen und den Oberkörper damit optisch strecken und schmaler wirken lassen. Zweiter Vorteil: Streifen liegen absolut im Trend. Aber Vorsicht, horizontale Linien sind unvorteilhaft, da sie Sie breiter wirken lassen

Bei einer XL-Oberweite sind alle Silhouetten vorteilhaft, die eine vertikale Linie nachzeichnen und den Oberkörper damit optisch strecken und schmaler wirken lassen. Zweiter Vorteil: Streifen liegen absolut im Trend. Aber Vorsicht, horizontale Linien sind unvorteilhaft, da sie Sie breiter wirken lassen Streetstyle Stripes. Foto: Getty Images


Auffällige Statement-Pieces, die geschickt in Gesichtsnähe platziert werden, lenken die Aufmerksamkeit weg von der Brustpartie – gerade in Business-Gesprächen ist dies eine willkommene Strategie zur Vermeidung fehlgeleiteter Blicke. Greifen Sie wie Sexbombe Kate Upton (23) zu großen Statement-Ohrringen. Aber auch eng am Hals anliegenden Colliers, funkelnde Armreifen, eine farbige Handtasche oder auffällige Schuhe erfüllen ihren Zweck!

Auffällige Statement-Pieces, die geschickt in Gesichtsnähe platziert werden, lenken die Aufmerksamkeit weg von der Brustpartie – gerade in Business-Gesprächen ist dies eine willkommene Strategie zur Vermeidung fehlgeleiteter Blicke. Greifen Sie wie Sexbombe Kate Upton (23) zu großen Statement-Ohrringen. Aber auch eng am Hals anliegenden Colliers, funkelnde Armreifen, eine farbige Handtasche oder auffällige Schuhe erfüllen ihren Zweck! Kate Upton. Foto: Getty Images

Ablenken ist das Stichwort, dass bei großem Busen in vielerlei Hinsicht genutzt werden kann. Zum Beispiel auch in Sachen Make up – mit gezielten Farbtupfern, wie zum Beispiel knallroten Lippen, lassen sich wirkungsvolle Akzente setzen und gleichzeitig lenkt man die Blicke vom Ausschnitt ins Gesicht. Wie die Expertin des sexy Looks Dita von Teese (43), die gerne einen roten Kussmund trägt

Ablenken ist das Stichwort, dass bei großem Busen in vielerlei Hinsicht genutzt werden kann. Zum Beispiel auch in Sachen Make up – mit gezielten Farbtupfern, wie zum Beispiel knallroten Lippen, lassen sich wirkungsvolle Akzente setzen und gleichzeitig lenkt man die Blicke vom Ausschnitt ins Gesicht. Wie die Expertin des sexy Looks Dita von Teese (43), die gerne einen roten Kussmund trägt Dita von Teese. Foto: Getty Images


Noch eine modische Mogelpackung, um den Oberkörper etwas zu strecken: lange Halsketten. Ideal sind hierfür filigrane Designs, dabei dürfen auch gerne unterschiedliche Ketten in verschiedenen Längen miteinander kombiniert werden, Hauptsache die Kettchen sind in Überlänge gewählt und enden nicht im Dekolleté!

Noch eine modische Mogelpackung, um den Oberkörper etwas zu strecken: lange Halsketten. Ideal sind hierfür filigrane Designs, dabei dürfen auch gerne unterschiedliche Ketten in verschiedenen Längen miteinander kombiniert werden, Hauptsache die Kettchen sind in Überlänge gewählt und enden nicht im Dekolleté! Streetstyle. Foto: Getty Images


Da der Oberkörper schon aufgrund der üppigen Oberweite sehr voluminös wirkt, sollte zusätzliches Auftragen im oberen Bereich vermieden werden. Am besten sind schlichte, unaufgeregte Oberteile. Auf Rüschen, Puffärmel und auffällige Muster sollte verzichtet werden. Ein schlichter, dunkler Jumpsuit, wie in Reality-Star Khloe Kardashian (31) trägt, ist eine gute Wahl. Dieser kann mit einem coolem Mantel oder Blazer aufgewertet werden

Da der Oberkörper schon aufgrund der üppigen Oberweite sehr voluminös wirkt, sollte zusätzliches Auftragen im oberen Bereich vermieden werden. Am besten sind schlichte, unaufgeregte Oberteile. Auf Rüschen, Puffärmel und auffällige Muster sollte verzichtet werden. Ein schlichter, dunkler Jumpsuit, wie in Reality-Star Khloe Kardashian (31) trägt, ist eine gute Wahl. Dieser kann mit einem coolem Mantel oder Blazer aufgewertet werden Khloe Kardashian. Foto: Khloe Kardashian


Wie bei kleinen Frauen sind Looks mit vielen Unterbrechungen auch bei einer großen Oberweite unvorteilhaft. Damit das Outfit optisch streckt, sollte Ober- und Unterteil in der gleichen Farbe gewählt werden. Wie bei diesem Pariser Streetstyle-Look, der dank kleiner goldfarbener Details zum Hingucker wird. Im Gegensatz zum restlichen Look, dürfen die Schuhe gerne auffallen, schließlich sind dieser weit genug weg vom Busen

Wie bei kleinen Frauen sind Looks mit vielen Unterbrechungen auch bei einer großen Oberweite unvorteilhaft. Damit das Outfit optisch streckt, sollte Ober- und Unterteil in der gleichen Farbe gewählt werden. Wie bei diesem Pariser Streetstyle-Look, der dank kleiner goldfarbener Details zum Hingucker wird. Im Gegensatz zum restlichen Look, dürfen die Schuhe gerne auffallen, schließlich sind dieser weit genug weg vom Busen Streetstyle. Foto: Getty Images