Sweater zu Rock, Überwurf, Luxury-Layering

10 neue Styling-Regeln, an die wir uns jetzt halten

Das Schöne an Mode: Jede Saison hat ihren eigenen Style. Diesen für sich umzusetzen muss aber nicht gleich den finanziellen Ruin bedeuten: STYLEBOOK zeigt 10 kleine Tricks, mit denen Sie Ihre alte Garderobe auf „dernier cri“ trimmen!

„Minimalprinzip“ bedeutet: Mit geringem Aufwand ein bestimmtes Ziel erreichen. Diese ökonomische Idee machen wir uns jetzt auch in der Mode zu Nutze! Wir setzen die neuesten Trends um – einfach mit Hilfe der Klamotten, die wir bereits haben.

Die Mittel: Blusen, Shirts, Sweater, Röcke, Umhängetaschen und Colliers haben wir bereits im Schrank. Hobby-Ökonominnen kombinieren diese Teile nun saisongerecht. Wie das geht, ist schnell erklärt: Wir tragen jetzt Sweater ZUM Rock, Colliers ÜBER dem Kragen, Jacken UNTER Jacken und nur die Vorderseite von Bluse oder Shirt IN der Hose. Letzteres hat sogar einen Namen: Der „Tuck“ war während der vergangenen Modewochen überall zu sehen. „Vogue-Paris“-Chefin Emmanuelle Alt geht nicht mehr ohne und nur Laien fragten sich, wer dieser „Tuck“ denn sei.
 
STYLEBOOK hat „Tuck“ und seine kleinen Fashion-Freunde zusammengetragen. Sie beweisen: Es muss nicht immer eine neue Garderobe sein. Entscheidend ist: WIE wir unsere Lieblinge tragen. Die 10 besten Minimal-Makeover – in der Bildergalerie.