Keimschleuder oder harmloses Andenken?

Wie eklig sind eigentlich Festivalbändchen am Handgelenk?

Festivalbändchen
Voller Keime und trotzdem nicht gefährlich? STYLEBOOK klärt auf, ob uralte Bändchen am Arm gefährlich sind
Foto: dpa picture alliance

Ob Wacken, Rock am Ring oder das Elektrofestival Melt! – für viele Musikfans sind die bunten Bändchen viel mehr als nur Eintrittskarten, voller Stolz werden sie wochen- oder sogar monatelang wie Trophäen am Handgelenk getragen. Aber ist das auf Dauer nicht unhygienisch? STYLEBOOK hat beim Experten nachgefragt.

Tatsächlich tummeln sich auf alten Festivalbändchen 20 Mal so viele Bakterien und Keime wie auf unserer regulären Kleidung. Festgehalten wurde das Ergebnis in einer Studie der University of Surrey, in der zwei Festivalbänder untersucht wurden, die zuvor zwei Jahre am Arm der Träger verbracht hatten. Besonders hoch konzentriert waren Staphylokokken und Mikrokokken – Bakterien, die sich auch sonst auf der Haut befinden, allerdings bei weitem nicht in dieser hohen Konzentration. Dass es durch die Keime zu einer ernsten Infektion kommen könnte, sei aber eher unwahrscheinlich, so Dermatologin Dr. med. Heike Schulenburg: „Da müssten die Bänder schon über einer offenen Wunde getragen werden.”

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung

Anzeige: Wenn es mal nicht die Festivalbändchen sein sollen, dann sind dieses stylische Armband! 

Festivalbändchen sind nicht gesundheitsgefährdend

„Als Krankenschwester oder Sanitäter ist man zu oft in Kontakt mit offenen Wunden und sollte hier auf keinen Fall zum Überträger von Infektionen werden. Aus hygienischen Gründen müssen die Bänder ab”, so die Expertin.

Wolfgang und Rosie Petry

Der King of Festivalbändchen: Wolfgang Petry, hier mit seiner Ehefrau Rosie im Jahr 2000
Foto: Getty Images

Auch interessant: Schönes Festival-Mädchen unterzeichnet Modelvertrag

Auch Metallschmuck ist unhygienisch 

Überraschenderweise ist auch Schmuck aus Metall mit einer erhöhten Keimzahl belastet, wenn man ihn nicht regelmäßig säubert. „Obwohl Schmuck aus Gold oder Silber seltener für allergische Reaktionen sorgt, sollte er doch regelmäßig mit einem leichten Desinfektionsmittel oder mit stark verdünntem Alkohol abgewischt werden. Das beugt einer möglichen Entzündung der Haut vor“, so Dr. med. Schulenburg. Die Reinigung der festgetackerten Festivalbändchen erweist sich da schon als schwieriger – werden die ihrem Träger zu eklig-keimig, hilft eigentlich nur noch der Griff zur Schere.

Themen