Schick im Schritt

Intimfrisuren zum Nachrasieren — die besten Styles

Der Beautymarkt im Bereich Intimfrisuren boomt seit Jahren auch in Deutschland. Eine Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut Statista aus 2018 sagt, dass sich von allen befragten Frauen knapp 67 Prozent ihren Intimbereich komplett rasieren, bei den Männern sind es 50 Prozent. Teilweise die Haare stehen lassen, lassen sich 34 der Frauen und 39 Prozent der Männer. Wieso sollte man seinen Intimhaarbereich auch nicht stylen? Wir stellen die besten Cuts vor.

Nackte Frau mit Intimfrisur
Intimfrisurem sind schon lange kein Tabuthema mehr. Wer untenherum nicht so viel hat, kann mit einem Schamhaar-Toupet nachhelfen.
Foto: Getty Images

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung 

Wer untenherum mal was anderes ausprobieren möchte als den klassischen „Landing-Strip“ (ein schmaler Streifen Haare), findet Inspirationen bei der Illustratorin Caroline Selmes. Die Französin veröffentlichte das Buch „Pussycut – Einzigartige Schnitte für wunderschöne Damenschritte“ (Eden Books). Sind Sie mutig?

Auch interessant: 5 wichtige Regeln für das Bikini-Waxing zu Hause

Der „Irokese“

Intimfrisur Irokese

Der breite „Irokesen“-Haarschnitt ähnelt dem schmalen „Landing Strip“ und lässt sich mit dem Rasierer mühelos hinbekommen.
Foto: Caroline Selmes, Eden Books

Der „Charlie Chaplin“

Intimfrisur Charlie Chaplin

Kennen Sie noch Komikerlegende Charlie Chaplin? Sein Schnurrbärtchen findet sich auch als Intimfrisur wieder.
Foto: Caroline Selmes, Eden Books

Das „Martini-Glas“

Intimfrisur Martini Glas

Nach einem formschönen Martini-Glas benennt die Autorin diese Intimfrisur. Die dreieckige Intimfrisur ist relativ einfach nachzurasieren. Je nach persönlicher Vorliebe, kann das intime Martin-Glas größer oder auch kleiner ausfallen.
Foto: Caroline Selmes, Eden Books

Die „Briefmarke“

Intimfrisur Briefmarke

„Briefmarke“ ist eine relativ kleine Intimfrisur. Wie eine echte Briefmarke ist die Frisur maximal zwei mal drei Zentimeter groß.
Foto: Caroline Selmes, Eden Books

Der „Bonsai“

Intimfrisur Bonsai

„Bonsai“ erfordert relativ viel Fingerspitzengefühl und eignet sich nicht unbedingt für Anfängerinnen
Foto: Caroline Selmes, Eden Books