Gefahr durch Blei!

Discounter ruft diesen Lippenstift zurück

Die niederländische Billigmarktkette Action ruft ein Lippenstiftset zurück. Dieses soll Blei enthalten, dass das dem Nutzer nicht nur bei dauerhafter Anwendung schwere Schäden zufügen kann. So gefährlich ist das Schwermetall für den menschlichen Köper.


Die niederländische Billigmarktkette Action ruft ein Lippenstiftset zurück. Dieses soll Blei enthalten, dass das dem Nutzer nicht nur bei dauerhafter Anwendung schwere Schäden zufügen kann. Konkret bezieht sich die Rückrufaktion auf das Lippenpflegeprodukt „Max & More Lipstick & Lipliner“, der Action-Eigenmarke „D-Dutch“ in den Farben „red“, „vibrant red“, „dark“ und „classic red“ mit der Artikelnummer 2546776. Was müssen Käufer dieses Produkts nun befürchten?

Das Lippenstiftset in unterschiedlichen Rottönen wurde aus dem Sortiment genommen (Symbolbild)

Das Lippenstiftset in unterschiedlichen Rottönen wurde aus dem Sortiment genommen (Symbolbild) Rückruf Lippenstiftset. Foto: Getty Images

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Das sagt der Hersteller

, wie „Brigitte.de“ berichtet. Nun ist das Set auf Grund eines erhöhten Bleigehalts aus dem Verkauf genommen und Käufer dazu aufgerufen worden, das Produkt nicht weiter zu verwenden.

In einem offiziellen Statement des Unternehmens heißt es dazu: „Das in den Action-Filialen verkaufte Max & More Lipstick & Lipliner-Set entspricht wegen eines erhöhten Bleigehaltes leider nicht der EG-Kosmetikverordnung 1223/2009. Wir bitten Sie daher, das Produkt nicht mehr zu verwenden. Sie können das Lippenstift & Lipliner-Set selbstverständlich in jeder Action-Filiale ohne Nachweis eines Kassenbons zurückgeben und erhalten den Preis zurückerstattet. D-Dutch entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten und bittet um Ihr Verständnis.“ Für weitere Informationen sei zudem der Kundenservice von D-Dutch während der Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 17 Uhr über die niederländische Telefonnummer +31 6 51482008 oder per E-Mail unter MaxandMore00@gmail.com zu erreichen.

So gefährlich ist Blei

Blei in der Kosmetik ist höchst gefährlich für den menschlichen Köper. So führt eine Bleivergiftung nicht nur zu einer Beeinträchtigung des Blutbildes und Magen-Darm-Beschwerden, sondern verursacht auch Nierenschäden und Schädigungen des Nervensystems. In besonders schweren Fällen kann es sogar zum Koma und Tod durch Kreislaufversagen kommen.

Die Seite „produktwarnung.eu“ warnt: „Blei reichert sich selbst bei Aufnahme kleinster Mengen, die über einen längeren Zeitraum stetig eingenommen werden, im Körper an, da es sich z. B. in Knochen eingelagert und nur sehr langsam wieder ausgeschieden wird. Blei kann so eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Bleivergiftungen sind besonders für Kinder und Schwangere gefährlich. Es kann auch Fruchtschäden und Zeugungsunfähigkeit bewirken. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen.“ Wer das Produkt benutzt hat, kann sich an die Giftnotruf-Zentrale seines Bundeslandes wenden und hier alle wichtigen Information erfragen.

Kein Einzelfall

Action ist übrigens nicht die einzige Kette die kürzlich eines ihrer Produkte aus dem Sortiment nehmen musste. Auch eine Cremeseife der dm-Eigenmarke Balea wurde gerade erst als gesundheitlich bedenklich eingestuft und zurückgerufen. Hier waren bei Stichproben gefährliche Keime gefunden worden, die Hautprobleme bei den Anwendern verursacht hatten.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!