STYLEBOOK Beauty Bag

6 Gesichtspuder, die uns überzeugt haben

Frau mit Puder
Gerade bei Hitze greifen wir für einen ebenmäßigen Teint gerne zu leichtem Puder – zu welchen Produkten genau, verraten wir in unserer Beauty Bag!
Foto: Getty Images

Vor allem an heißen Tagen ist das richtige Gesichtspuder essentiell: Es mattiert nicht nur ölige Stellen, sondern fixiert auch das Make-up – und das idealerweise den ganzen Tag über. Wir verraten hier, mit welchen Produkten wir uns im Sommer am liebsten abpudern.

Isabell Graul, Werkstudentin

Auch wenn mein Make-up derzeit eher minimalistisch ausfällt, möchte ich auch bei Hitze nicht auf ein mattierendes Puder verzichten. Das Manhattan „Clearface Kompaktpuder“ (ca. 5,50 Euro) schützt zuverlässig vor glänzenden Stellen und sieht trotzdem nicht zu cakey aus. Die antibakteriellen Inhaltsstoffe sollen dafür sorgen, dass Pickel und Unreinheiten abgedeckt werden, ohne dass die Poren verstopft werden. Ob das wirklich funktioniert, weiß ich zwar nicht, aber mein Gewissen ist beruhigt.

Elisa Wuggazer, Praktikantin

Ich benutze das „Sheer and Perfect Compact“-Puder von Shiseido (ca. 35 Euro) und bin super happy damit. Es deckt gut, sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild, fühlt sich gleichzeitig aber leicht und angenehm auf der Haut an. Und: Es hat LSF 15 – für mich die perfekte Wahl!

Auch interessant: Von Stift bis Puder – 7 Augenbrauen-Produkte, die wir lieben

Anna-Lena Osterburg, Redakteurin

Ich schwöre seit Jahren auf transparente Puder, weil die das Gesicht zuverlässig abmattieren, ohne dabei unangenehm nachzudunkeln. Mein Favorit ist das Essence „All about matt fixing compact powder“ (ca. 3 Euro). Das sieht auf den ersten Blick zwar ziemlich weiß aus, aufgetragen wirkt es aber transparent und wird spätestens nach dem Fixing Spray unsichtbar. Auch Nachpudern ist dank der Transparent-Formel kein Problem, das Puder lässt ölige Stellen zuverlässig verschwinden, wirkt dabei aber nie cakey.

Lisa Schardt, Product & Business Managerin

Ich verwende am liebsten das „Velvet Powder“ von Benefit (ca. 33 Euro). Das ist sehr mattierend und kann daher auch ganz einfach als Foundation-Ersatz genutzt werden. Ich nutze es allerdings eher partiell, hauptsächlich in der T-Zone, also an den Stellen, die schnell glänzen.

Auch interessant: Die 6 Mascara-Lieblinge der STYLEBOOK-Redaktion

Laura Graichen, Redakteurin

Ich benutze weder Foundation noch Make-up, bei besonderen Anlässen möchte ich aber trotzdem, dass mein Gesicht strahlt. Ich habe das perfekte Produkt gefunden, mit dem ich meinen Teint verschönern und trotzdem natürlich aussehen kann – das „Terracotta Nude Powder“ von Guerlain (ca. 40 Euro). Das Puder in in Universalfarbe passt sich jedem Hautton an. Es deckt nicht ab, verleiht der Haut aber einen schönen Glow und punktet dabei noch mit seinem angenehmen Duft.

Auch interessant: 6 Foundations und getönte Tagescremes, die uns überzeugt haben

Trixi Böhm, Lead Editor

Seit ich denken kann, setze ich in Sachen Puder auf das „Soft Compact Powder Puder“ von Manhattan in der Nuance „Vanille“ (ca. 3 Euro). Ich trage es mit einem weichen Pinsel auf glänzende Stellen an Nase und Stirn auf, fertig. Ich mag die Konsistenz – sind Puder-Produkte zu kreidig, bekomme ich nämlich umgehend Gänsehaut. Das passiert bei diesem hier nicht, gleichzeitig überzeugen mich Farbton und Preis.

Themen