Dieser Style erobert das Netz

Kennen Sie schon Tigereye-Hair?

Sie wollen eine angesagte Haarfarbe? Dann fragen Sie nicht den Friseur Ihres Vertrauens, sondern einfach mal Instagram! Tigereye-Hair, ein Mix aus verschiedenen warmen Bronze-, Braun- und Blondtönen, ist DER Frisuren-Hit im Netz! Und auch Stars wie Jessica Alba (35) und Jennifer Lopez (47) haben den Haar-Instagram-Trend bereits für sich entdeckt. STYLEBOOK.de erklärt, welche Vorzüge der Look hat und wem er steht.


Vor zwei Jahren eroberte Balayage (vom französischen „balayer“, auf dt. „kehren“, „fegen“) die internationalen Schöpfe, eine bis heute beliebte Freihandtechnik zum Auftragen von Strähnchen. Anders als etwa beim Ombré- oder Sombré-Trend wirken die Farbverläufe dadurch natürlicher und wärmer.

Prominentes Beispiel: Auch Schauspielerin Kate Beckinsale (43) trägt Tiger Eye Hair

Prominentes Beispiel: Auch Schauspielerin Kate Beckinsale (43) trägt Tiger Eye Hair Kate Beckinsale. Foto: Getty Images

Ebenso wie Cathy Hummels

Ebenso wie Cathy Hummels Cathy Hummels. Foto: Intagram/Cathy Hummels

Ein Haarstyle erobert das Netz
Der Look wird gerade zum Hit in den sozialen Medien. Mehr und mehr Frauen präsentieren ihren neuen Lieblings-Look unter dem Hashtag #Tigereyehair auf Instagram. Klarer Fall: Die Mischung aus warmen Braun- und Goldtönen macht sich auf Fotos und Videos richtig gut – und ist gerade jetzt, da es draußen kälter wird, wohl besonders ansprechend

Added more highlights for fall thanks to my fave @dellcolorist at @spokeandweal ??

A post shared by BRITTANY XAVIER (@thriftsandthreads) on

Was bedeutet Tigereye-Hair?
Für den Tigereye-Hair-Look werden die Strähnchen ebenso freihändig aufgepinselt, hier allerdings ausschließlich in Gold, Bronze und Dunkelbraun – daher auch sein Name. „Tigerauge“ steht für das in Tigerfarben gestreifte Mineralquarz, das klassischerweise zu Heil- und Schmucksteinen verarbeitet wird.

Diesem in Gold-, Braun- und Gelbtönen gestreiften Mineralquarz, der in Isoterikerkreisen übrigens als Heilstein gegen Kopfschmerzen und andere Beschwerden helfen soll, verdankt Tiger Eye Hair seinen Namen

Diesem in Gold-, Braun- und Gelbtönen gestreiften Mineralquarz, der in Isoterikerkreisen übrigens als Heilstein gegen Kopfschmerzen und andere Beschwerden helfen soll, verdankt Tiger Eye Hair seinen Namen Tigerauge. Foto: Getty Images

Wem steht‘s?
Tigereye-Hair ist ein sehr unkomplizierter Look. Hier sind keine regelmäßigen Nachfärbetermine nötig – ein Rauswachsen der Strähnchen gibt es schließlich nicht. Die an unterschiedlichen Stellen aufgetragenen Farbverläufe, die vor allem in der Bewegung zur Geltung kommen, hauchen der Mähne quasi neues Leben ein. Die Strähnchen in ihren warmen Farbtönen schmeicheln vor allem Frauen mit olivfarbenem und grundsätzlich leicht dunklerem, „südländischen“ Teint. Bei sehr heller Haut empfehlen sich, je nach Typ, Balayage-Akzente in beispielsweise rötlicheren Tönen.

Tigereye kosa novi je trend, www.fashion.hr #tigereyehair #hair #haircolor #glossy #beauty

A post shared by FASHION.HR (@fashionhr) on