Bloß nicht pusten!

4 Tricks, wie Nagellack schneller trocknet

Pusten, Föhnen oder ins Wasser halten? Nicht alle Tricks lassen Nagellack wirklich schneller trocknen...
Foto: Getty Images

Die Maniküre kann für viele Frauen zur Geduldsprobe werden. Denn wer sich die Nägel lackiert, muss auch warten, bis der Lack trocken ist – und das kann dauern... STYLEBOOK verrät, wie frisch lackierte Nägel noch schneller trocknen.

Die Nagelhaut ist entfernt, die Nägel gefeilt, jetzt muss nur noch lackiert werden. Doch kaum sind die Nägel frisch manikürt, tauchen schon die ersten Macken im Lack auf. Oft wartet man nicht lange genug auf eine ausreichende Trockenzeit (je nach Lack kann die Trocknungszeit bis zu 20 Minuten dauern), und riskiert so Kratzer und Macken, weil man mit den frisch lackierten Nägeln irgendwo anstoßt.

 

Auch interessant: Maniküre-Trend Rosenquarz-Nägel

Es wäre also alles besser, wenn der Nagellack nur etwas schneller trocknen würde. Und eines Vorab: Und auch die Kraft der eigenen Lunge reicht nicht aus um genug Luftstrom zu erzeugen. Diese Methode bringt also am wenigsten.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Aber keine Sorge, folgende Tricks klingen zwar ungewöhnlich, helfen aber tatsächlich:

1. Nägel trocken föhnen

Greifen Sie zum Föhn! Den Haartrockner etwas weiter weg von den Fingern halten, um keine Wellen in den Lack zu blasen. Und unbedingt mit kalter Luft föhnen. Warme Luft führt nämlich dazu, dass der Lack nicht härten kann.

2. Nägel in kaltes Wasser halten

Nagellack trocknet schneller, wenn er nass gemacht wird? Klingt paradox, funktioniert aber. Am besten die Nägel kurz ein paar Sekunden antrocknen lassen und dann vorsichtig in ein Schälchen mit kaltem Wasser tunken. Dabei die Hand möglichst ruhig halten. Nach circa einer Minute ist der Lack ausgehärtet. Die lackierten Nägel können auch unter kaltes Wasser aus dem Wasserhahn gehalten werden – dabei aber darauf achten, dass der Wasserstrahl nicht zu hart ist – ansonsten drohen Lackschäden!

3. Nägel im Tiefkühlfach trocknen lassen

Kein Witz! Die angetrockneten Nägel einfach kurz ins Gefrierfach halten. Auch hier sorgt die Kälte für das Erhärten des Lackes.

4. Quick-Dry-Tropfen oder Trockner-Sprays verwenden

Chemische Produkte wie Quick-Dry-Tropfen oder Trockner-Spray sorgen dafür, dass die Lösungsmittel im Nagellack schneller verdunsten. Benutzt man Tropfen, muss der Lack ungefähr eine Minute angetrocknet sein, um die Oberfläche nicht zu beschädigen. Sprays sollten mit einem Abstand von mindestens 30 Zentimetern aufgesprüht werden, sonst könnte der Sprühstoß zu hart sein und Spuren hinterlassen. Das Ergebnis ist dann jedoch wie vom Profi.

Anzeige: Du hast keine Zeit zu warten? Bestelle hier die Express-Dry-Drops!

Wir sind auch auf Flipboard – hier folgen!

 

Themen