Beauty-Tipps für den Hochsommer

Mit diesen 7 Tricks machen Sie Ihr Make-up hitzefest!

Frau trägt Lippenstift auf
Im Sommer müssen Frauen beim Schminken einige Regeln beachten, damit das Make-up möglichst lange hält
Foto: Getty Images

Fleckige Haut, verschmierte Mascara, Kajal, der sich in der Lidfalte absetzt – bei schweißtreibenden Temperaturen über 30 Grad muss unser Make-up einiges aushalten. Wir haben die besten Tipps, damit garantiert nichts mehr verläuft.

Die Wangen glänzen, die Mascara brökelt und der Lippenstift hat sich längst verabschiedet – hohe Temperaturen lassen nicht nur uns, sondern auch unsere Schminke förmlich dahinschmelzen. Deshalb wechseln Beauty-Profis im Sommer nicht nur ihre Gesichtscreme, sondern verändern auch ihre Make-up-Routine. STYLEBOOK hat sieben Anti-Hitze-Tipps, mit denen Sie einen ganzen Hochsommertag lang frisch und schön aussehen.

1. Benutzen Sie leichte Texturen

Bei schweißtreibender Hitze fühlen sich BB oder CC-Cremes super angenehm und nicht zu schwer auf der Haut an. Außerdem versorgen sie den Teint mit ausreichend Feuchtigkeit und schützen sogar vor der Sonne, weil sie einen Lichtschutzfaktor enthalten. Pastiges, schweres Make-up dagegen kann schnell fleckig werden, wenn man schwitzt. Bei öliger, glänzender Haut ist ein mattierendes Puder-Make-up perfekt, weil es Talg und Schweißperlen kontinuierlich aufsaugt und nicht verläuft

ANZEIGE

Für ein ebenmäßig leichtes Hautbild

✔️mattiert glänzende Haut
✔️glättet die Haut und verbessert das Hautbild
✔️vermindert Pickel und Mitesser

Auch interessant: Mit Make-up ins Bett – Kim Kardashian schminkt sich nicht ab!

2. Verwenden Sie einen Primer

Wenn Sie auf Ihr übliches Make-up nicht verzichten wollen, sollten Sie wenigstens für eine gute Vorbereitung sorgen. Primer glätten die Hautoberfläche, verfeinern den Teint und blenden Unebenheiten optisch aus. Außerdem kann sich die anschließend aufgetragene Foundation nicht mehr so leicht in Fältchen absetzen, hält auch bei hohen Temperaturen besser und bleibt länger ebenmäßig.

Wann Frauen Make-up-Primer benutzen sollten

3. Fixieren Sie Ihre Foundation

Setzen Sie im Sommer unbedingt auf transparenten Puder – das sieht natürlicher und weniger zugekleistert aus. Allerdings müssen Sie damit sparsam umgehen: Klopfen Sie den Pinsel erst am Handrücken ab und streichen Sie vor allem über Nase, Stirn und Kinn. Bei heißen Temperaturen ist erfrischendes Thermalspray optimal, um das Make-up zu fixieren. Einfach einmal in die Luft sprühen und das Gesicht in den Nebel halten.

ANZEIGE

Natürlich leichte Mattierung

✔️hauchzartes, federleichtes Puder
✔️hochwertige Bio-Inhaltsstoffe
✔️passt sich ideal jedem Hautton an

Auch interessant: 4 Tipps für die perfekte Foundation

4. Packen Sie Anti-Glanz-Begleiter ein

Blotting-Papers funktionieren wie Löschpapier, weil sie Ölglanz absorbieren und den ganzen Tag für ein glanzfreies Finish sorgen.

Auch interessant: Diese sensitiven Sonnencremes überzeugen im Öko-Test

5. Kühlen Sie Ihre Foundation

Foundations oder BB-Creams können Sie im Sommer ebenso im Kühlschrank aufbewahren wie Ihre Tagespflege. So hinterlassen Sie nach dem Auftragen ein angenehm kühlendes Gefühl auf der Haut.

Sollten Beauty-Produkte bei Hitze in den Kühlschrank?

6. Setzen Sie auf wasserfeste Mascara

Weil sie weniger Wasser, dafür aber mehr Wachse als normale Wimperntusche enthält, übersteht wasserfeste Mascara sogar einen Afterwork-Tauchgang im Schwimmbad. Achten Sie auch bei Eyeliner, Kajal und Lidschatten darauf, dass die Produkte wasser- und wischfest sind.

Frau mit verlaufener Wimperntusche

Wasser, Hitze, Schweiß – im Sommer gilt es, in Sachen Make-up einiges zu beachten
Foto: Getty Images

Auch interessant: Welcher Mascara passt zu Ihren Wimpern?

7. Bevorzugen Sie matte Lippenstifte

Matte Lippenstifte sind im Moment nicht nur mega-angesagt, sie halten auch noch extrem lang. Der Grund: Im Gegensatz zu ihren cremigen Kollegen bestehen matte Lippenstifte aus weniger Ölen und Wachsen.