Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

5 Styles im Check

Lippenstift-Trends – welche Farben sind im Herbst angesagt?

Frau mit Lippenstift
In dieser Saison lieben wir's knallig – bei den Lippenstift-Trends ist von Rot bis Schwarz alles dabei!Foto: Getty Images

Schon Audrey Hepburn wusste, dass Lippenstift jeden noch so schlechten Tag retten kann. Und auch wir schwören auf die Gute-Laune-Wirkung von etwas Farbe auf den Lippen – gerade in den düsteren Monaten ein echtes Style-Musthave! Aber welche Nuancen sind gerade Trend, welche passé? STYLEBOOK macht den Lippenstift-Check.

Hellrote Lippen

In diesem Herbst feiert die Mutter aller Lippenstift-Farben ihr Comeback: knalliges Rot. Klar, rote Lippen waren nie per se out, in den vergangenen Saisons haben wir im Alltag aber lieber zu dezenteren Nude-Alternativen gegriffen oder uns für gedecktere Rot-Nuancen entschieden. Jetzt darf es aber auch gerne mal bei legeren Anlässen knallig werden, Fashionistas tragen aktuell am liebsten Lippen in leuchtend hellroten Nuancen, was zahlreiche Streetstyles von der Pariser Fashion-Week beweisen. Dabei wird nicht nur auf matte Texturen gesetzt, es darf auch gerne wieder glänzen. Worauf aber nach wie vor Wert gelegt wird, ist der akkurate Auftrag der roten Lippenfarbe. Damit keine Patzer passieren, ist es sinnvoll, die Lippen zuerst mit einem gleichfarbigen Lipliner zu umranden.

Auch interessant: Welche Lippenstift-Farbe passt zu mir?

Frau mit roten Lippen
Der Klassiker unter den Lippenstift-Farben darf in diesem Herbst natürlich nicht fehlen, wir greifen jetzt aber am liebsten zu etwas helleren Rot-NuancenFoto: Getty Images

Auch wenn der Auftrag ein bisschen Geduld erfordert, im Alltag sollten wir alle öfter mal auf rote Lippen setzen. Warum? Der Farbtupfer im Gesicht macht im Handumdrehen aus einem schlichten Look einen Hingucker, selbst die gemütliche Hoodie-und-Jeans-Kombi wirkt mit signalroter Farbe auf dem Mund direkt viel schicker. Und: Der Lippenstift ist (wenn er erstmal aufgetragen ist) relativ pflegeleicht, viel zusätzliches Make-up braucht es nicht. Einfach die Wimpern leicht tuschen, das Gesicht abpudern und zwischendurch den Lippenstift vorsichtig nachziehen – mehr braucht der Trend-Look nicht.

Berry Lips

Frau mit Lippenstift
Für den herbstlichen Look tragen Fashionistas jetzt Beerentöne auf den LippenFoto: Getty Images

Herbst-Zeit ist Lippenstift-technisch Beeren-Zeit! Satte, leicht violett oder bräunlich angehauchte Nuancen stehen gerade wieder hoch im Kurs, auch Herzogin Meghan zeigte sich vor Kurzem in einem Zoom-Call mit beerigem Mund. Dazu entschied sie sich für ein dezentes Augen-Make-up und einen streng aus dem Gesicht gekämmten, tiefen Dutt – der perfekte Glam-Look für den Herbst!

Auch interessant: Wie schminken wir jetzt unsere Augen? 5 Make-up-Trends im Check

Noch ein bisschen schicker wird das Ganze, wenn zusätzlich ein schwarzer Lidstrich mit Wing gezogen wird. Die herbstlichen Töne, die ein bisschen an die bordeauxrote Farbe von Rotwein erinnern, können aber auch gut für sich alleine stehen. Soll heißen: Auch mit einem dezenten Augen-Make-up macht Frau nichts verkehrt. Dann aber am besten die Augenbrauen betonen und Rouge mit einem ähnlichen Unterton wie jenen der Lippenfarbe auftragen, damit der Style harmonisch wirkt.

Gothic Lips

Frau mit schwarzen Lippen
Erfordert Mut, sieht aber irgendwie ziemlich lässig aus: schwarzer LippenstiftFoto: Getty Images

Mit Gothic Lips wird der Trend im Herbst auf die Spitze getrieben! Der Trend umfasst Lippenstift-Nuancen irgendwo zwischen sehr, sehr dunklem Rot, violetten Pflaumentönen und Schwarz – und erfordert dementsprechend etwas Mut. Modeschöpferin Anna Sui machte es jüngst vor und schickte ihre Models mit einer Kombination aus dunkler Lippe und dunkel betonten Augen über den Catwalk, für den Alltag tut es aber auch die abgeschwächte Version mit Lippenstift als einzigem Make-up-Akzent. Beim Auftragen muss – anders als bei der knallroten Variante – auch nicht zwingend die ganze Lippe in Präzisionsarbeit ausgemalt werden. Cool ist bei den dunklen Tönen auch der Look, bei dem nur mittig etwas Farbe aufgetupft wird, die Lippen-Ränder aber nicht nachgezogen werden.

Auch interessant: Das sagen Lippen über die Gesundheit aus 

Rosé- und Peach-Töne

Leonie Hanne
Nicht nur im Sommer ein Hingucker: Lippen in frischen Rosa-TönenFoto: Getty Images

Bordeaux, Schwarz und Co. sind Ihnen zu dunkel? Dann nehmen Sie doch einfach Ihre Lieblings-Lippenstifte aus dem Sommer mit in den Herbst! Frische Rosa- und Pfirsich-Nuancen machen sich auch bestens zu pastellfarbenen Strickpullovern und Trenchcoats und bringen ganz nebenbei auch noch ein bisschen Sommer-Feeling in die graue Jahreszeit. Für den Komplettlook einfach noch etwas Rouge in einem warmen Terracotta-Ton auf die Wangen geben, etwas Highlighter auftragen und die Augen mit hellem Lidschatten betonen – so hat der Herbst-Blues keine Chance.

Lipgloss

Seit dem Erscheinen der „Kylie Lip Kits“ 2015 konnten unsere Lippen eigentlich nicht matt genug ausfallen. Dieser Trend ist jetzt aber langsam vorbei, stattdessen kehrt das exakte Gegenteil der ultra-haltbaren, glanzlosen Lippe zurück: der Lipgloss feiert sein Comeback! Dabei wird auf schlichte Nude-Varianten gesetzt, die dem Kussmund zwar ein glossig-glänzendes Finish verleihen, gleichzeitig aber nicht zu aufdringlich sind. Im Gegenteil: Sie wirken eher so, als hätte man einen stärker glänzenden Pflegestift aufgetragen.

Auch interessant: Tipps, mit denen Lippenstift und Make-up trotz Maske schön bleiben

Model mit Lipgloss
Lipgloss ist wieder da – aber in einer zurückhaltenden VersionFoto: Getty Images

Wer jetzt allerdings auf den Gloss-Trend-Zug aufspringen will, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass Glosse trotz neuer Textur nicht annähernd so gut und lange halten wie normale Lippenstifte. Das liegt einfach daran, dass sie nicht trocknen, sie bleiben auch auf den Lippen feucht und damit auch etwas klebrig – so sind am Mund festhängende Haarsträhnen bei offen getragener Mähne in Kombination mit Lipgloss quasi vorprogrammiert.