Naomis Extrem-Diät fürs Catwalk-Comeback

Kauen verboten!

Wasser und Brot? Schön wär’s! Auf dem Speiseplan von Naomi Campbell (43) war zehn Tage lang keinerlei feste Nahrung zu finden. Vor ihrem Laufsteg-Comebacks kamen der Modelikone nur Obstsäfte ins Haus. Das knackige Ergebnis des vitaminreichen Heilfastens konnte auf der „Versace Atelier“-Show bestaunt werden.

Wasser und Brot? Schön wär’s! Auf dem Speiseplan von Naomi Campbell (43) war zehn Tage lang keinerlei feste Nahrung zu finden. Vor ihrem Laufsteg-Comebacks kamen der Modelikone nur Obstsäfte ins Haus. Das knackige Ergebnis des vitaminreichen Heilfastens konnte auf der „Versace Atelier“-Show bestaunt werden.

Bis 1999 gehörte Naomi Campbell zum festen Modelstamm von Versace. Seitdem sind vierzehn Jahre vergangen – die am Leib des Supermodels jedoch keinerlei Spuren hinterlassen haben. Und das, obwohl sich Naomi durchaus kulinarische Streicheleinheiten gönnt: „Ich bin nicht extrem, was das Essen anbetrifft“, gesteht sie im Interview mit dem Onlineshop Net-a-porter. „Ich sündige hin und wieder mit Chips und Schokolade.“

Allerdings: Wenn es drauf ankommt, ist das Topmodel super diszipliniert. In Vorbereitung auf die Couture-Modewoche im vergangenen Juli setzt sich Naomi auf eine strikte Flüssig-Diät, um in den Abendroben von Versace Atelier eine knackige Figur zu machen. Ganze zehn Tage lang ernährte sie sich ausschließlich von frisch gepressten Karotten-, Möhren- und Ingwer-Säften.

So hart die Entgiftungskur gewesen sein muss, ihr Ergebnis konnte sich auch im direkten Vergleich mit den anderen, blutjungen Laufstegschönheiten (unter anderen Lindsey Wixson, 19) sehen lassen. Doch natürlich ist Naomis Wahnsinnsbody nicht nur auf ihre fruchtige Disziplin zurückzuführen. Ihr Geheimnis: Sanfter Sport! „Pilates ist für mich unverzichtbar geworden“, so die Campbell.

Themen