Iris Berben (62), Jerry Hall (57), Lauren Hutton (66)…

Keine Lust auf Jugendwahn!

Botox, Schönheitsoperationen und abartige Beauty-Treatments? Das kommt für diese Promi-Damen nicht infrage! Während die meisten ihrer Kolleginnen gegen die Zeichen der Zeit kämpfen, stehen Stars wie Lauren Hutton oder Helen Mirren zu ihrem Alter – und sehen dabei natürlich schön aus.

Hollywood-Stars stehen unter enormem Druck: Um mit der makellosen, jüngeren Konkurrenz mithalten zu können, wird geglättet, gestrafft und geschnitten, was das Zeug hält. Botox, aggressive Beauty-Behandlungen und Facelifts gehören heute zum Job-Alltag. Das führt so weit, dass es selbst Frauen wie Nicole Kidman (46) – die mit sehr guten Genen gesegnet ist – schwer fällt, in Würde zu altern. Mit allen Mitteln versuchen sie, den Alterungsprozess aufzuhalten. Nur leider nicht zu ihrem Vorteil: Oftmals sehen die Damen danach nicht jünger, sondern erschreckend anders aus. Im schlimmsten Fall kann ein eingefrorenes Gesicht ohne Mimik und Ausstrahlung der Karriere schaden

Umso mehr freut es uns, dass es die seltene Gattung der natürlich alternden VIPs, die sich dem vorherrschenden Jugendwahn widersetzen, noch gibt. Aktuellstes Beispiel: Schauspielerin Helen Hunt (50).

Die Oscar-Preisträgerin wurde Anfang der Woche in einem schwarzen Badeanzug beim Dreh zu ihrem neuen Film „Ride“ am Strand von Kalifornien gesichtet. Erstaunlich: von Cellulite, hängender Haut oder Speckröllchen keine Spur. Hunt, die sich mit gesunder Ernährung, Surfen und Yoga fit hält, präsentiert uns ihren knackigen Body, der garantiert nicht vom Chirurgen geformt wurde. Sogar kleine Fältchen um die Augen und den Mund lassen sie nicht wesentlich älter, sondern natürlich schön und attraktiv aussehen.
 
Auch Schauspiel-Größen wie Helen Mirren, Susan Sarandon und Iris Berben gehen mit gutem Beispiel voran und investieren ihre Energie lieber in starke Rollen. Weiter so!
 
Welche Promi-Damen noch natürlich altern, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Themen