Schokolade macht Pickel…

Die 10 größten Beauty-Irrtümer

Schokolade verursacht unreine Haut und rasierte Beinhaare wachsen kräftiger nach – manche uralte Schönheits-Mythen halten sich hartnäckig. STYLEBOOK verrät, welche zehn Beauty-Thesen Sie ab sofort getrost vergessen können.

Schokolade verursacht unreine Haut und rasierte Beinhaare wachsen kräftiger nach – manche uralte Schönheits-Mythen halten sich hartnäckig. STYLEBOOK verrät, welche zehn Beauty-Thesen Sie ab sofort getrost vergessen können.

Einige Beauty-Irrtümer halten sich beharrlich in den Köpfen moderner Frauen. Aber warum? Meistens werden diese Schönheits-Märchen von Generation zu Generation weitergegeben. Nach dem Motto: Omas Hausmittelchen und Weisheiten müssen ja stimmen… Viele dieser Geschichten sind jedoch längst überholt oder entsprachen schlicht und einfach noch nie der Wahrheit.

Ein weit verbreiteter Beauty-Mythos: Schokolade verursacht Pickel. Dabei konnte diese These noch nie wissenschaftlich nachgewiesen werden. Grund für Hautunreinheiten sind vielmehr vermehrte Talgproduktion und verstärkte Produktion von Hornzellen, die Poren verstopfen. Und die wiederum werden von Hormonen, dem Hauttyp und der Hautpflege beeinflusst – und nicht vom Schokoriegel.

Ein weiterer Irrglaube ist, dass nach dem Rasieren die Beinhaare schneller und stärker nachwachsen. Schlussfolgerung: Je öfter man rasiert, desto üppiger und stärker wird der Wuchs.

Völliger Quatsch! Es fühlt sich lediglich so an, denn: Das Haar wird beim Rasieren an der Hautoberfläche kantig abgeschnitten – und wächst auch genauso nach. Die natürlich, weiche Spitze ist gekappt, dadurch wirkt es dicker. Tatsächlich wachsen die Haare aber weder schneller, noch vermehrt.

Lippenbalm macht süchtig, Make-up verstopft die Poren… die zehn größten Beauty-Irrtümer: In der Fotogalerie!