So trägt man heute Zopf

Wir schweifen ab!

Oben, unten, seitlich oder in der Mitte? Gelockt oder glatt? Die Variationen, wie Frau einen Pferdeschwanz tragen kann, sind (fast) unendlich. Deswegen gibt‘s auch für jede Gelegenheit den richtigen. Wir haben uns die besten Styles von den Stars abgeguckt!

Der Pferdeschwanz ist eine unserer Lieblingsfrisuren. Warum? Weil er immer und zu jeder Gelegenheit passt und alles mitmacht. Mal lässt er sich glamourös stylen, dann tragen wir ihn wieder ganz brav mit Mittelscheitel oder mal im „Undone Look“. Außerdem kann ein hochgebundener Zopf wie ein Mini-Lifting wirken, da er für eine leichte Spannung der Wangen- und Stirnpartie sorgt

Aber das Beste: einen Pferdeschwanz kriegt jeder hin. Diese Tipps könnten Ihnen aber trotzdem weiterhelfen:

·  Am besten hält das Styling, wenn die letzte Haarwäsche bereits einen Tag vorbei ist. Frisch gewaschenes Haar ist manchmal zu „rutschig“.
·  Nicht zu fest binden. Das unangenehme Ziehen kann im schlimmsten Fall Kopfschmerzen verursachen.
·  Gummis und Haarbänder sollten besser keine Metallteile als Verbindungsstück enthalten. Diese können auf Dauer das Haar beschädigen und reißen beim Herausziehen gerne Haare mit.
·  Wird der Zopf bereits im feuchten Haar gebunden, dann stehen einzelne, kürzere Haare weniger ab.

Wir haben uns außerdem noch von einigen Promi-Damen inspirieren lassen. Die schönsten Pferdeschwanz-Variationen zeigen wir in der Galerie!