Auch Models sind nicht perfekt!

Der Makel als Markenzeichen

Ihr Job ist ihr Aussehen – auch, wenn diese Damen streng genommen nicht dem klassischen Schönheitsideal entsprechen. Doch genau diese Makel, wie eine zu große Nase, eine Zahnlücke oder abstehende Ohren machen aus den Models erst echte Topmodels. Wie man diese Besonderheiten dann auch noch richtig in Szene setzt, verrät ein Make-up Profi.

Große Augen, hohe Wangenknochen, volle Lippen, eine kleine Stupsnase und ein heller Teint – das sind die klassischen Zeichen von Schönheit

Wir Normalsterbliche entsprechen diesen Idealen oft nicht. Doch auch viele erfolgreiche Models sind meilenweit davon entfernt, klassische Schönheiten zu sein. Wir finden aber aalglatte Schönheiten sowieso langweilig, feiern hier den Mut zum Makel und stellen Ihnen die schönsten Topmodels mit ihren kleinen Schönheitsfehlern vor.

Wir hoffen jedenfalls, dass alle, die das lesen und ebenfalls einen Makel haben, sich danach auch wie ein Topmodel fühlen. Deswegen haben wir auch gleich noch passende Make-up Tipps von Visagist Philipp Koch Verheyen bereit. Klassische Schönheit? Pfff, das war gestern.