9 hair-liche Frisurenstyles für 2015

Neues Jahr, neues Haar

Ein toller Tipp, um im neuen Jahr schwungvoll durchzustarten: besuchen Sie Ihren Friseur. Welchen Schnitt oder welche Trendfarbe der Ihnen verpassen soll, verrät Ihnen STYLEBOOK.de.


DIE NEUEN SCHNITTE
Lange Haare sind ja gut und schön. Aber wer jetzt mit seiner Frisur im Trend liegen will, macht halblang. Jede Menge Promis wie Sienna Miller (33), Kate Bosworth (32) und Jennifer Lawrence (24) sowie Topmodels wie Jourdan Dunn (24) und Rosie Huntington-Whiteley (27) haben sich von ihren langen Locken getrennt und tragen ihr Haar aktuell maximal kinnlang. Besonders cool ist derzeit der Wob. Also ein Bob mit coolen Wellen à la Sienna Miller. Welche zwei neuen Haarschnitte etwas mehr Mut brauchen, verraten wir in der Fotogalerie.

1. Der Wob

1. Der Wob Sienna Miller hat mit ihrer Rückkehr ins Rampenlicht gleich einen neuen Frisurentrend gesetzt (auch wenn Jennifer Lawrence ihn zuerst trag): ein kinnlanger Bob mit lässigen Wellen. Foto: getty images

2. Der Micro Pony

2. Der Micro Pony Was in den 50ern noch das Markenzeichen für Pin-up-Queen Bettie Page war, steht heute für coole Rocker-Attitüde. Foto: getty images

3. Der Glamour-Undercut

1. Der Wob Sienna Miller hat mit ihrer Rückkehr ins Rampenlicht gleich einen neuen Frisurentrend gesetzt (auch wenn Jennifer Lawrence ihn zuerst trag): ein kinnlanger Bob mit lässigen Wellen. Foto: getty images

DIE NEUEN FARBEN
Der absolut lässigste Styling-Tipp im Moment kommt ganz passiv daher. Denn: es ist nicht nötig, etwas dafür zu tun – man muss nur etwas auslassen: den Friseurbesuch und das ewige Färben des Ansatzes. Bis über den halben Kopf darf die dunkle Naturhaarfarbe nun herausgewachsen sein, die Längen und Spitzen bleiben aufgehellt. Besonders gut gefällt uns das beim britischen Topmodel Edie Campbell (24). Ebenfalls von der britischen Insel kommt der Colour-Trend „Metallic“. Keine Angst, dabei handelt es sich nicht um Glitzer im Haar, sondern einen bronzefarben glänzenden Honigton. Definitiv vorbei ist der Ombré-Look. Auch wenn man den noch oft im Straßenbild sieht, als Trendsetter entpuppt man sich damit nicht.

1. Haar-Ansatz

1. Haar-Ansatz Der dunkle Haaransatz bei Model Edie Campbell ist Absicht und verspricht, der lässigste Haartrend 2015 zu werden. , wenn der Profi ihn mithilfe der „Balayage-Technik“ zaubert. Dabei wird mit Pinseln ein weicher Farbverlauf erzielt. Für die punkigere Variante lässt man tatsächlich einfach rauswachsen. Foto: getty images

2. Metallic Coloration

2. Metallic Coloration Diese Technik hat der Londoner Friseursalon Hari’s entwickelt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine silbergraue Tönung, sondern es werden bronze- oder goldglänzende Reflexe aufgetragen. Foto: Courtesy of Hari’s

3. Kastanienbraun

1. Haar-Ansatz Der dunkle Haaransatz bei Model Edie Campbell ist Absicht und verspricht, der lässigste Haartrend 2015 zu werden. , wenn der Profi ihn mithilfe der „Balayage-Technik“ zaubert. Dabei wird mit Pinseln ein weicher Farbverlauf erzielt. Für die punkigere Variante lässt man tatsächlich einfach rauswachsen. Foto: getty images

DIE NEUEN HAARSTYLES
Viel einfacher, als sich gleich einen neuen Schnitt oder eine neue Farbe zuzulegen, ist mit seiner vorhandenen Frisur und wenigen Hilfsmitteln einfach einen neuen Look zu stylen. Die Hairstylisten der Fashion Weeks haben dafür jede Menge coole Inspirationen geliefert, die schnell gehen und die jeder ganz einfach zu Hause nachstylen kann. Drei tolle Ideen von den Laufstegen zeigen wir in der Fotogalerie.

1. Glam Rock

1. Glam Rock Dieser Look ist so elegant wie sexy, gesehen an den Models auf dem Laufsteg der Tom-Ford-Show in London. Er erinnert an Blondie, Glam Rock, „Studio 54“ und passt hervorragend zum 70er-Revival, das im Sommer 2015 die Mode belebt. Foto: getty images

2. Haarreifen 2015

2. Haarreifen 2015 Dieser Style ist so simpel wie effektvoll. Bei der Show des Labels Osklen waren die Haare der Models einfach glatt frisiert und von Halsschmuck, der sonst eigentlich unterm Haar verschwindet, umlegt. Schmückt und hält die Haare zusammen. Genial!. Foto: getty images

3. Sleek

1. Glam Rock Dieser Look ist so elegant wie sexy, gesehen an den Models auf dem Laufsteg der Tom-Ford-Show in London. Er erinnert an Blondie, Glam Rock, „Studio 54“ und passt hervorragend zum 70er-Revival, das im Sommer 2015 die Mode belebt. Foto: getty images