Bye-bye Weihnachtsspeck!?

Die bizarren Blitz-Diäten der Stars

Das liebste Hobby in Hollywood: Kalorienzählen – gerade nach Weihnachten. Um rank und schlank zu bleiben, setzen Promis auf skurrile Abnehm-Tricks. Wirksam? Ja! Gesund? Nicht immer!

„Dünn, dünner, am dünnsten“ könnte auch „dumm, dümmer, am dümmsten“ heißen: Wenn Hollywood-Stars abnehmen wollen, kommen sie auf ziemlich schwachsinnige Ideen.

So nahm Sängerin Beyoncé|_top (31) 2006 für ihren Film „Dreamgirls“ mit dem Master Cleanse System (aka. Limonaden-Diät) knapp neun Kilo ab, trank nur noch heißes Wasser mit Zitronensaft, Ahornsirup und Cayennepfeffer. Auch Anne Hathaway|_top (30) schwört ab und an auf diese Art von Extrem-Diät, um vor Fotoshootings oder wichtigen Auftritten schlanker zu wirken.

Bei dieser Art des Abnehmens kommt zwar die Flüssigkeitszufuhr definitiv nicht zu kurz – man schlürft 10 bis 45 Tage lang täglich 6 bis 12 Gläser des Gemischs – doch im Grunde lässt man den Körper hungern. Nicht gut!

Denn Crash-Diäten wirken nicht nachhaltig und frustrieren allenfalls.

Besser: Michelle Hunziker (35) hält es lieber sportlich. Ihren Astral-Körper trainiert sie aber nicht in der Mucki-Bude, sondern beim Sex. Gegenüber der „Bild“-Zeitung verriet Hunziker ihr Beauty-Geheimnis: „Ganz viel Liebe machen!“ Das sei auch gut für die Haut.

Worauf die Stars noch schwören, verraten wir in der Fotogalerie.